Campingtourismus 2010: Niedersachsen bundesweit an der Spitze
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Campingtourismus 2010: Niedersachsen bundesweit an der Spitze

19.01.2011 | TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN)
Reiseland Niedersachsen präsentiert sich auf der CMT 2011 in Stuttgart erstmals als Partnerregion
Vom 15. bis 23. Januar 2011 präsentiert sich das Reisland Niedersachsen, vertreten durch die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) gemeinsam mit dem Verband der Campingplatz-Unternehmer Niedersachsen e.V. (VCN) als Partnerregion auf der Internationalen Ausstellung für Caravan, Motor und Touristik (CMT) in Stuttgart.

Niedersachsens Partnerrolle ist begründet: In 2010 hat das Land mit über 3,7 Millionen Übernachtungen und einem prozentualen Wachstum von 1,5 % zum Vorjahr den bundesdeutschen Schnitt (-2,3%) hinter sich gelassen. Im Vergleich der deutschen Destinationen liegt Niedersachsen bei den Übernachtungen auf Campingplätzen auf Platz drei. Über ein Drittel dieser Übernachtungen (1,5 Millionen, Statistik 2009) finden an der Nordsee oder auf den ostfriesischen Inseln statt.

Besonders beliebt sind auch die Plätze in der Lüneburger Heide (790.000) und in den Regionen Grafschaft Bentheim, Osnabrücker Land und Emsland (502.000). Das Niedersachsen ein Campingland ist, wissen die Urlauber: vor allem die Nordrhein-Westfalen und die Niedersachsen selber verbringen Ihre Ferien auf einem der über 335 touristisch relevanten Plätze.

„Die Gäste schätzen den Badeurlaub mit Dünenstellplatz ebenso wie eine historische Städtereise oder den Urlaub auf dem Land in unberührter Natur mit einem tollen Angebot für Kinder“, so Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TMN. „Wir möchten die CMT nutzen, um auch bei den süddeutschen Urlaubern die Werbetrommel zu rühren und auf Niedersachsen als abwechslungsreiches Reiseland aufmerksam machen.“

Wirtschaftlich gesehen spielt der Wirtschaftsfaktor Camping bei einem Gesamtumsatz von 189 Mio. Euro eine beachtliche Rolle. Die meisten Gäste kommen in den Sommermonaten und bleiben mehr als zwei Wochen in Niedersachsen.

„Camping ist heute nicht mehr das, was es früher einmal war“, so Anton Harms, Präsident des VCN. „Heute gibt es zahlreiche Freizeitangebote und alternative Übernachtungsmöglichkeiten, wie z.B. Luxus-Übernachtungen in Chalets mit Lagerfeuer-Atmosphäre“.

Auch die niederländischen Urlauber schätzen das Altbewährte mit neuer Interpretation – so kommt die größte ausländische Zielgruppe z. B. zum „Glamping“ nach Niedersachsen.

Zur größten und bedeutendsten Reisemesse in Süddeutschland werden über 1.900 Aussteller aus rund 95 Ländern und Regionen sowie 200.000 Besucher in Stuttgart erwartet. Das Reiseland Niedersachsen ist in Halle 7 mit Partnern und Regionen vertreten.


Kontakt:
TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN)
Essener Str. 1
30173 Hannover

+49 (0) 511 / 2704880
+49 (0) 511 / 27048888
info@tourismusniedersachsen.de">info@tourismusniedersachsen.de


Buch-Tipp Libri: ADAC Camping Caravaning Führer Deutschland Nordeuropa 2011

Buchtipp Amazon: Gütesiegel im Tourismus - dargestellt am Beispiel Camping und Marinas

                           

Links

Andere Presseberichte