Authentisch, naturbelassen, vielfältig — so „schmeckt” Groningen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Authentisch, naturbelassen, vielfältig — so „schmeckt” Groningen

03.04.2011 | DEDERICHS REINECKE & PARTNER

In Groningen schmeckt es dieses Jahr ganz besonders gut, denn die Hauptstadt der nördlichsten Region der Niederlande ist zur „Hoofdstad van de Smaak 2011“ – also zur Hauptstadt des Geschmacks der Niederlande – gewählt worden

Sternekoch Dick Soek bei der Ernte / Bildquelle: Marketing Groningen
Sternekoch Dick Soek bei der Ernte / Bildquelle: Marketing Groningen

In Groningen schmeckt es dieses Jahr ganz besonders gut, denn die Hauptstadt der nördlichsten Region der Niederlande ist zur "Hoofdstad van de Smaak 2011" - also zur Hauptstadt des Geschmacks der Niederlande - gewählt worden. Groningen ist zur kulinarischen Hauptstadt der Niederlande 2011 gekrönt worden. Jedes Jahr wird diese Auszeichnung an einen Ort oder eine Region vergeben, die sich in besonderem Maße um gesunde und nachhaltige Nahrungsmittel verdient gemacht hat. Den Titel hatten bereits Städte wie Valkenburg, Zwolle und Amsterdam inne sowie 2010 Den Bosch in der südlich gelegenen Provinz Nordbrabant. Ein Zusammenschluss aus verschiedenen Ernährungsorganisationen wählt anhand festgelegter Kriterien im Turnus eines Jahres einen neuen Preisträger.

"Einfachheit ist Gold" - so lautet das Motto dieser kulinarischen und landwirtschaftlichen Initiative. Das Wort ‚gold' (goud) bedeutet im Groninger Dialekt gleichzeitig auch "gut". Das ganze Jahr über veranstaltet nun die Stadt und Region Groningen kulinarische Events zum Thema gesunde Ernährung, Geschmack und regionale Produktion. Den Höhepunkt bildet die "Week van de Smaak" (Woche des Geschmacks) vom 1. bis 9. Oktober.

Angefangen bei Austern, Meeräschen und Seebarschen über Dinkel, Spargel, Sanddorn bis hin zu Büffelmilch, Schafs- und Ziegenkäse - die Auswahl an regionalen Köstlichkeiten in Groningen ist ungeheuer vielfältig. Zum Großteil werden hier die erzeugten Nahrungsmittel biologisch und nachhaltig angebaut und hergestellt, um so den Konsumenten ursprüngliche, naturbelassene Lebensmittel anbieten zu können. Viele Restaurants in Groningen schätzen das und beziehen Fleischprodukte, Obst und Gemüse direkt aus der Region oder pflanzen sie zum Teil sogar selbst an.

Wie beispielsweise einer der Botschafter der "Hauptstadt des Geschmacks", Sternekoch Dick Soek, in seinem Restaurant Het Schathoes in der Stadt Leens: in einem Nebengebäude der Borg Verhildersum kann man sich hier nach Feinschmeckerart verwöhnen lassen. "‚Goud' bedeutet nicht nur gold, sondern auch gut. Das gilt nicht nur für meine Küche, sondern auch für das Groninger Land, die Menschen, die herrlichen Aussichten", fasst Dick Soek sehr passend die Botschaft dieser Initiative zum guten Geschmack zusammen.

Als Hauptstadt des Geschmacks bietet Groningen das ganze Jahr über viele Veranstaltungen zum Thema gesunde Ernährung an: Geschmackswettbewerbe, kulinarische Straßenfeste, von Spitzenköchen angebotene Workshops, Feinschmecker-Radtouren, Erntefeste, einen Wettkampf um die beste Studentenmahlzeit und natürlich sind auch die Gastronomen mit dabei, die ihre Gäste mit dem authentischen Geschmack regionaler Produkte verwöhnen wollen.

Ein Programm mit ausgewählten Terminen, die über das ganze Jahr verteilt im Zuge der "Hauptstadt des Geschmacks" in Groningen stattfinden, hängt in einem separaten Dokument an. Weitere allgemeine Infos zu Groningen, Übernachtungsmöglichkeiten in der Hansestadt und in der Provinz sowie das deutschsprachige Onlinepressezentrum finden Sie unter www.groningen.de.

Links