Tourismus Helgoland: Rückblick 2010 - Ausblick 2011
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tourismus Helgoland: Rückblick 2010 - Ausblick 2011

28.04.2011 | Kurverwaltung Helgoland
Als „sensationell“ bezeichnet Helgolands Tourismusdirektor Klaus Furtmeier bei der traditionellen „Helgoländer Runde“ in Hamburg die Übernachtungsstatistik Helgolands für das abgelaufene Jahr 2010
Bildquelle: Lilo Tadday; www.tadday-foto.de
Bildquelle: Lilo Tadday; www.tadday-foto.de
Während sich die Zahl der Tagesgäste in den letzten Jahren bei knapp über 300.000 Besuchern (2010: 304.776 = minus 1,31% gegenüber 2009) stabilisiert hat, ist die Zahl der Übernachtungsgäste deutlich gestiegen. Schon 2009 gab es 11,1% mehr Urlaubsgäste und 5,2% mehr Übernachtungen gegenüber 2008. 2010 ist die Zahl der Übernachtungen erneut um rund 16.700 auf rund 238.300 gestiegen, das entspricht einem Plus von 7,5% gegenüber dem Vorjahr. Damit wurde hier das beste Ergebnis seit dem Jahr 2000 erzielt.

Noch größere Zuwächse gab es bei den Urlaubsgästen (2010 = 60.300; 2009 = 54.145) mit einem Plus von 11,4% und damit dem besten Ergebnis, das jemals auf Helgoland erreicht wurde. Ein genauer Blick auf die Statistik verrät, dass insbesondere im Bereich der Hotellerie und den neuen Bungalows auf der Düne die größten Zuwächse zu verzeichnen waren.

Ein Blick auf die Vorbuchungssituation für das laufende Jahr lässt, so Furtmeier, einiges erwarten. Auch die wieder installierte Schiffsanbindung von Bremerhaven wird das ihrige tun, um auch die Tagesgastzahlen wieder nach oben zu bringen.

Und auch die ersten beiden Monate des laufenden Jahres verliefen mit einem Plus von 7,2 % bei den Gästeankünften insgesamt recht erfreulich. Für den Wintertourismus insgesamt ist festzustellen, dass sich dieser in den letzten drei Jahren mit Zuwachsraten von ca. 20% sehr positiv entwickelt hat. Zum Vergleich: In der Wintersaison (November bis März) 2006/2007 wurden auf Helgoland exakt 17.941 Gäste registriert, drei Jahre später waren es bereits 21.475, was einem Zuwachs von 19,7% entspricht.

Ausblick auf die beginnende Saison 2011
Saisoneröffnung ist, wie bereits im vergangenen Jahr, am 1. April, wenn auf der Düne der Vermietungszeitraum für die 25 neuen Ferienhäuschen beginnt. Für den April und den Oktober bietet die Kurverwaltung hierfür günstige Schnupperpreise an und auch die Dünenfährzeiten wurden – angesichts der guten Auslastung in der Vor- und Nachsaison – entsprechend angepasst, sprich verlängert.

Die MS „Lady von Büsum“ nimmt bereits am 30. März Kurs Helgoland und bietet dann bis zum 20. April reduzierte Saisoneröffnungspreise. Der schnelle Katamaran „Halunder Jet“ der FRS Helgoline sorgt ab dem 9. April für die direkte Verbindung von Hamburg nach Helgoland. Und bereits seit dem 14. März ist die Insel wieder täglich über das „Winterschiff“ der Reederei Eils von Cuxhaven aus erreichbar. Die (nach 2007) von der Reederei Cassen Eils wieder etablierte Schiffsverbindung von Bremerhaven (MS „Fair Lady“) startet am 20. Mai und die Anbindung von Wilhelmshaven (MS „Helgoland“) aus beginnt am 29. Juni.

Als besonderes kulturelles Highlight in der Vorsaison empfiehlt Furtmeier das Gastspiel des United Kingdom Ukulele Orchestra, das am 12. April um 20.00 Uhr in der Kirche St. Nicolai stattfinden wird. Es ist ein gezupft-gesungener Sound, der die Konzertsäle zum Toben bringt. Egal, ob die musikalischen Vorbilder im Rock´n Roll, in der Klassik, in der Jazz - oder Popmusik zu suchen sind, es entsteht eine leichte, eingängige Unterhaltung, die sich aus dem Klang des genialen Miniaturinstruments und einer gelungenen Mischung aus verschiedenen Stimmen ergibt. Es gibt keine sonstigen Instrumente: Das Orchester, das der musikalische Leiter Peter Moss auch gerne ironisch sein Awkestra nennt, spielt ganz einfach Ukulele. und das Ergebnis klingt "Awesome, Mad and Funny"!

Der erfahrene BBC-Dirigent und Komponist Peter Moss hatte schon immer eine Ukulele im Reisegepäck, schon als er für zahlreiche amerikanische Soulkünstler arbeitete. Peter Moss war musikalischer Leiter und Pianist der weltweit berühmten Produktion " The Rocky Horror Picture Show". Und er fungiert als musikalischer Leiter und Arrangeur für die von Sony preisgekrönte Sendung "News Huddlines", die 27 Jahre lang wöchentlich von der BBC London ausgestrahlt wurde. Von daher liegen seine Vorbilder im britischen Showbusiness auch stark bei den kleinen Rollendarstellungen der berühmten Monty Pythons.

Das Orchester verfügt über die ganze musikalische Bandbreite Bariton-, Tenor-, Concert- und Sopran-Ukulele. Die auf dieses Instrument gezielt von Peter Moss geschriebenen oder umgeschriebenen Arrangements lösen die Grenzen der musikalischen Genres ohne jede scheinbare Anstrengung einfach auf und laden auch das Publikum zum zwanglosen Mitmachen ein. Staunen Sie über diese Mischung, für die einem im Grunde die Worte fehlen. Es ist, wenn man so will, ein perfekt instrumentierter musikalische Spaß, bei dem der Funke von der Bühne sehr schnell auf das Publikum überspringt.


Weitere Infos – auch zu weiteren Veranstaltungshighlights – auf » www.helgoland.de.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert