Bierkulturstadt Ehingen: Vorreiter mit Stadtführungen per iPhone und "Digitaler Kundenkarte
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bierkulturstadt Ehingen: Vorreiter mit Stadtführungen per iPhone und "Digitaler Kundenkarte

01.07.2011 | Stadt Ehingen
Das an Donau und Donauradwanderweg gelegene Ehingen, als "Bierkulturstadt" touristisch profiliert und ausgezeichnet, hat zwei neue Service-Angebote aufgelegt, die in Deutschland bislang einzigartig sind. Ab dem kommenden "Bierkulturstadt-Wandertag" am 2. Juli 2011 stehen Gästen sowohl eine "Digitale Kundenkarte" als auch zwei multimediale Stadtrundgänge zur Verfügung. Bei diesen nehmen Smartphones die Rolle der Guides ein
Eine Station: Der Gasthof Brauerei Schwanen / Bildquelle: Alle Stadt Ehingen (Donau)
Eine Station: Der Gasthof Brauerei Schwanen / Bildquelle: Alle Stadt Ehingen (Donau)
Die App von der Bierkulturstadt Ehingen
Die App von der Bierkulturstadt Ehingen
Zahlreich sind die Baudenkmale in Ehingens schmucker und lebendiger Altstadt, zahlreich sind auch die Zeugnisse, die auf eine lange zurückreichende und heute ständig weiterentwickelte Bierkultur verweisen. In gegenwärtig fünf Brauereien stehen in diesem Dorado für Biergenießer die Sudkessel unter Dampf, mit insgesamt 43 in der Stadt produzierten Biersorten ist die Auswahl mehr als reichlich.

Eine vergleichbare Dichte an Braustätten und eine vergleichbare lokale Biervielfalt kann kein weiterer Ort in Baden-Württemberg vorweisen. Anerkennung fand dieses einmalige Angebot nicht zuletzt im Ideenwettbewerb "Genießerland Baden-Württemberg", bei dem Ehingen 2009 aufs Siegertreppchen kletterte.

Der Führer ist ein iPhone
In zwei Rundgängen - einer zu den Zeugen der Historie, der andere zu denen der Bierkultur führend -, ist diese reichhaltig gefüllte Schatztruhe nun ganz real zu erleben. Benötigt werden dazu lediglich ein iPhone (ab Herbst auch Smartphones mit dem Betriebssystem Android) und der entsprechende Ehingen-App, kostenlos herunterladbar aus dem iTunes App Store von Apple. Sobald aktiviert, werden die Gäste mit Hilfe eines GPS-Signals, das ständig ihren jeweiligen Standort ermittelt, sowie per digitaler Karte zu den reizvollsten Punkten der Altstadt geführt.

Bei Ankunft an diesen "Points of Interest" ertönt ein Signalton. Per Knopfdruck lassen sich nun die zugehörigen Info-Angebote aktivieren: kurzweilige Wortbeiträge in Kombination mit ergänzenden Bildern und Texten. Die Bierkulturstationen werden sogar in dialogischer Form nach Art eines kleinen Hörspiels erläutert.

System mit vielen Vorteilen
Alle Informationen, die Audiotracks inklusive, können offline auf dem iPhone gespeichert werden. Weder sind die Ehingen-Besucher somit auf eine lückenlose UMTS-Verbindung angewiesen, noch entstehen für den (ausländischen) Gast (Roaming-)Gebühren. Weiterer Vorteil: Dieser Stadtführer ist rund um die Uhr einsatzbereit, und die Bedienung ist bei ein wenig Smartphone-Erfahrung kinderleicht.

Ehingen und London
"Lediglich in London ist ein solcher virtueller Guide bislang im Einsatz", stellt Rolf Koch, der in Ehingen das Stadtmarketing verantwortet, den Pionier-Charakter des Projekts heraus. Gleichzeitig mit den Multimedia-Stadtrundgängen startet noch ein zweites Angebot mit Vorreiterfunktion: die "virtuelle Kundenkarte".

"Virtuelle" statt Plastikkarte
Diese neuartige Karte macht herkömmliche Kunden- in Form von Plastikkarten überflüssig, erfüllt deren Funktionen gleichwertig, bietet aber darüber hinaus gegenüber dem bisherigen System eine Menge Vorteile.

Abgesehen von der Einsparung des materiellen "Kärtles" selbst müssen die Händler nicht eigens ein (teures) Lesegerät anschaffen. Weiterer Vorteil ist der einfache technische Aufbau. Herzstück einer "virtuellen Kundenkarte" ist ein 2D-Code (QuickResponseCode, kurz QR-Code), der kurzerhand aufs Handy geladen werden kann. Bei einem der teilnehmenden Händler vorgezeigt, kann der Kunde so die von diesem eingeräumten Vorteile in Anspruch nehmen, etwa Rabatte, Zugaben oder andere Vergünstigungen.

Sollte der Kunde kein Handy zur Verfügung haben, kann er dennoch am System teilnehmen, indem er die "virtuelle Kundenkarte", also den - wie eine abstrakte Grafik ausschauenden - QR-Code, ausdruckt und mit sich führt. Der Händler (Bonuspartner) scannt seinerseits die "virtuelle Kundenkarte" mit seinem eigenen Smartphone ab und verbucht auf diese Weise die erworbenen Gutscheine im System.

Einfaches System
Um eine "virtuelle Kundenkarte" zu bekommen, muss sich der Kunde nur ein einziges Mal im Online-Portal der Bierkulturstadt Ehingen registrieren. Anschließend steht ihm die "Karte" als Download bereit. Gleichzeitig lassen sich aus dem Portal die Liste der teilnehmenden Händler sowie deren Angebote ersehen. Adresse für den Download (ab 2. Juli): www.bierkulturstadt.info/kundenkarte

Wann und wo?
Offiziell vorgestellt werden die Ehingen-App und die digitale Kundenkarte - im Beisein von Oberbürgermeister Alexander Baumann - am "Bierkulturstadt-Wander-Samstag", 2.Juli, um 10:30 Uhr am Rathaus. Für die Besucher des Wandertages besteht die Möglichkeit, sich einer der drei geführten Wandertouren anzuschließen. Die Teilnahme daran ist kostenlos.

1.    15 km: Start Ochsen: 09.30 Uhr / Ziel Groggensee: 14.30 Uhr
2.    10 km: Start Ochsen: 10.00 Uhr / Ziel Groggensee: 13.30 Uhr
3.    5 km: Multi-Media Bierkulturstadt-Rundgang, Start Ochsen: 10.30 Uhr / Ziel Groggensee: 12.30 Uhr

Die teilnehmenden Brauereien an der Strecke haben sich besondere Angebote ausgedacht:
1.    Brauerei Gasthof zum Rössle: hier ist ein Frühschoppen möglich
2.    Gasthof Brauerei Schwanen: "Rohstoffpfad" - den Werdegang und die Facetten des Bieres riechen, tasten, schmecken
3.    Berg Brauerei: Brauereibesichtigung möglich, ebenso die Besichtigung vom hauseigenen "Museumle" sowie der alten Eis-, Gär- und Lagerkeller
4.    Nach Rückkehr: Gemeinsamer Abschluss am Groggensee-Biergarten mit Bierkultur-Bar & Live-Musik 12.30 - 15.30 Uhr


Weitere Informationen und Kontakt:

Stadt Ehingen (Donau)
Rolf Koch
Stadtmarketing/Tourismus/Wirtschaftsförderung/Internet
Marktplatz 1
89584 Ehingen

Fon 07391/503-216
Fax 07391/5034-216
Mail: r.koch@ehingen.de">r.koch@ehingen.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert