Preise für Pauschalreisen steigen zur Hochsaison um mehr als 10 %
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Preise für Pauschalreisen steigen zur Hochsaison um mehr als 10 %

03.08.2011 | Statistisches Bundesamt
WIESBADEN -Urlauber müssen im Sommer wieder tiefer in die Tasche greifen: Die Preise für Pauschalreisen und für die Miete von Ferienwohnungen zogen im Juli 2011 im Vergleich zum Juni deutlich an
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren Pauschalreisen im Juli 2011 gegenüber dem Vormonat um durchschnittlich 10,5 % teurer. Für die Miete einer Ferienwohnung in Deutschland zahlten Urlauber im Durchschnitt sogar 30,1 % mehr als noch im Juni. Der Juli ist traditionell aufgrund der Schulferien besonders teuer.

Aber auch im Vorjahresvergleich ist Urlaub teurer geworden. Pauschalreisen kosteten im Juli 2011 im Schnitt 2,9 % mehr als noch vor einem Jahr. Die Miete von Ferienwohnungen erhöhte sich um 2,4 %.

Weitere Auskünfte gibt:
Jan Otto,
Telefon: (0611) 75-3181
www.destatis.de/kontakt


Herausgeber:
(c) Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
presse@destatis.de">presse@destatis.de

Links

Andere Presseberichte