Costa Crociere legt neue Mittelmeerkreuzfahrten für 2012 auf
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Costa Crociere legt neue Mittelmeerkreuzfahrten für 2012 auf

05.09.2011 | Claasen Communication
Zahlreiche neue Routen und Destinationen – Häufiger nach Israel, Ibiza und Sardinien – Anläufe in Ägypten und Tunesien werden durch andere Ziele ersetzt
Die Costa Pacifica, die im Östlichen Mittelmeer kreuzt / Bildquelle: Costa Kreuzfahrten
Die Costa Pacifica, die im Östlichen Mittelmeer kreuzt / Bildquelle: Costa Kreuzfahrten
Costa präsentiert neue Routen und Reiseziele für das Mittelmeer-Kreuzfahrtprogramm der Saison 2012. So wurden die ursprünglich geplanten Anläufe in Ägypten und Tunesien aus dem Programm genommen und durch attraktive Alternativen ergänzt. Die modernen Costa Schiffe besuchen stattdessen häufiger so sehenswerte Orte wie Haifa und Ashdod in Israel, Cagliari auf Sardinien, Olbia an der malerischen Costa Smeralda, die Baleareninsel Ibiza oder die griechische Inselwelt.

Mit den Umroutungen bietet Europas führende Reederei ihren Gästen nicht nur neue und überaus interessante Kreuzfahrterlebnisse, sondern reagiert auch auf aktuelle Reisetrends und die veränderte Nachfrage im Markt. Eine detaillierte Übersicht der neuen Routen 2012 ist im Internet unter www.costakreuzfahrten.de zu finden.

Beispiele aus dem neuen Costa Mittelmeer-Programm 2012

Östliches Mittelmeer
Auf einer Route, die insbesondere für alle interessant ist, die sich für die Geschichte des Altertums interessieren, ist die „Costa Pacifica“ im Frühjahr (Abfahrten: Ende März bis Ende April) und im Herbst 2012 (Mitte September bis Mitte November) unterwegs. Dabei besucht sie im Rahmen ihrer elftägigen Kreuzfahrten unter anderem so sehenswerte Orte wie Katakolon/Olympia, Izmir, Athen und Civitavecchia nahe der „ewigen Stadt“ Rom. Etwas Besonderes auf diesen Kreuzfahrten sind zudem die zwei Tage Aufenthalt in Israel, die es den Gästen ermöglichen, spannende Ausflüge zu den heiligen und archäologisch einmaligen Stätten im „gelobten Land“ zu unternehmen.

Westliches Mittelmeer
Das westliche Mittelmeer ist das Revier der „Costa Concordia“ während der gesamten Sommersaison 2012. Dabei stehen von April bis November 2012 insgesamt 33 Abfahrts­termine zur Wahl. Von Savona geht es innerhalb von sieben Tagen in die katalanische Metropole Barcelona und weiter nach Palma de Mallorca, La Valetta, Catania und Neapel.

Westeuropa
Höhepunkte des westlichen Mittelmeeres, aber auch Marokkos und Portugals verbindet die „Costa Fortuna“ von September bis November 2012 zu neuntägigen Kreuzfahrten. Diese beginnen und enden in Savona und führen ins südspanische Malaga, nach Casablanca, über Cadiz in Spanien in die portugiesische Metropole Lissabon sowie nach Valencia und Barcelona.

Getränke-Option „Ultra All Inclusive“ bleibt unverändert
Auch auf den neuen Mittelmeer-Routen bietet Costa die neue Getränkeoption „Ultra All Inclusive“ an. Sie ermöglicht den Gästen auf allen Kreuzfahrten aus dem Katalog 2012 unbeschwerten Genuss ihrer Lieblingsgetränke. Denn für 20 Euro pro Tag enthält die Option unbegrenzt nahezu alle Getränke in allen Bars und in allen Restaurants an Bord, beispielsweise frisch gepresste Frucht- und Vitaminsäfte, Kaffeespezialitäten, Softdrinks, Cocktails, Bier, Weine, italienischen Spumante und hochwertige Spirituosen – ein Angebot, das es in dieser Form außer bei Costa so nirgends im Markt gibt. Weitere Informationen zur  „Ultra all inclusive“-Option von Costa gibt es unter: www.costa-allinclusive.de.

Costa ist Europas führende Kreuzfahrtreederei. Seit über 60 Jahren sind Costa Schiffe auf den Weltmeeren unterwegs und lassen Urlaubsträume wahr werden. Sie bieten ihren Gästen eine perfekte Mischung aus italienischer Lebensart, Gastfreundschaft und Küche sowie Unterhaltung und Erholung. Zur Costa Flotte gehören heute 15 Schiffe, die alle unter italienischer Flagge fahren.

Jedes dieser modernen Kreuzfahrtschiffe präsentiert sich mit einem individuellen Thema und besonderen Stilelementen. Die Kreuzfahrten führen zu etwa 250 Destinationen im Mittelmeer, in Nordeuropa, in der Ostsee, in der Karibik, in Südamerika, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Fernost und im Indischen Ozean.

Zwei weitere Schiffe, die im Frühjahr 2012 und im Oktober 2014 ausgeliefert werden, sind bei der Werft Fincantieri bestellt. Costa Crociere wurde durch das italienische Schiffsregister RINA mit „BEST4“ zertifiziert, einem Zertifizierungssystem auf freiwilliger Basis, das die Einhaltung höchster Standards des Unternehmens in den Bereichen sozialer Verantwortung (SA 8000, 2001), Umwelt (UNI EN ISO 14001, 2004), Arbeitsschutz (OHSAS 18001, 2007) und Qualität (UNI EN ISO 9001, 2008) bestätigt.

Seit 2005 ist Costa Crociere offizieller Partner des WWF Italien zum Schutz des Mittelmeeres. Alle Costa Schiffe sind Träger des von RINA für das Einhalten höchster Standards zum Erhalt der Umwelt verliehenen „Green Star“.

In der internationalen Studie „Global Reputation Pulse“ 2009 belegte Costa Crociere den ersten Platz unter den italienischen Unternehmen der Dienstleistungsindustrie. Bewertet wurde die Reputation (bezüglich Vertrauen, Wertschätzung etc.) der 600 größten Unternehmen in 32 Ländern weltweit. 2010 überreichte der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano den „Leonardo Prize for Italian Quality“ an Costa für das Bekanntmachen und Verbessern italienischer Qualität in aller Welt.

Mit einem Umsatz von rund 2,85 Milliarden Euro bei 2,15 Millionen Gästen im Jahr 2010 ist Costa Crociere S.p.A der größte Touristikkonzern Italiens. Für die Costa Gruppe befinden sich aktuell 26 Schiffe im Einsatz, vier weitere Neubauten sind geordert. Bis zum Jahr 2013 wächst die Flotte somit auf 30 Schiffe mit einer Gesamtkapazität von über 74.000 Gästen an.

In der Mediobanca Studie 2010 zu mehr als 3.700 italienischen Unternehmen, die im zurückliegenden Finanzjahr einen Umsatz von mindestens 50 Millionen Euro erreichten, rangiert Costa unter den zehn profitabelsten Unternehmen und belegt Rang 49 in Bezug auf das Verkaufsvolumen. Costa Crociere S.p.A. gehört zur Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL, NYSE: CUK), dem größten Kreuzfahrtkonzern der Welt.

 
Weitere Informationen finden Sie unter www.costakreuzfahrten.de

Links

Andere Presseberichte