Barcelona Trips - Insider Tipps für die "heimliche Hauptstadt" Spaniens
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Barcelona Trips - Insider Tipps für die "heimliche Hauptstadt" Spaniens

21.10.2011 | Expedia.de

München — 20. Oktober 2011. Wem dieses Jahr der Sommer etwas zu kurz gekommen ist, dem empfiehlt Expedia.de eine spanische Alternative zum deutschen Herbst — Barcelona. In der mediterranen und kosmopoliten Hauptstadt Kataloniens gibt es neben den gewöhnlichen Sehenswürdigkeiten viel zu entdecken und genieße

Barcelona Trips - frei nach dem Motto „Reisen von Leuten, die selber reisen” ...

...führt Expedia.de in Verbindung mit besonderen Schnäppchenangeboten alle Unternehmungslustigen abseits der klassischen Touristenattraktionen. Bis zum 30. Oktober haben Kunden die Gelegenheit über Expedia.de ihren persönlichen Barcelona Trip zu buchen. Außerdem können sie sich mit besonderen Eventtipps und Tickets eindecken, die für das ganze Jahr reichen.

Tapas, Cocktails und Gitarrenkonzerte - die Barcelona Trips belohnen viel mit Kultur

Das Gotische Viertel im Herzen Barcelonas gehört wohl zu einer der schönsten Ecken der Metropole. Am Plaça del Pi ist die Kirche Santa Maria del Pi im komplett gotischen Stil  besonders sehenswert. Abends können Urlauber hier regelmäßig bei Tapas und Wein den Klängen spanischer Gitarren lauschen oder sich zwischen den Einheimischen und Künstlern durch die Gassen treiben lassen.

Einige Straßen weiter - nicht weit vom Hafen entfernt - befindet sich eines der angesagtesten Strandrestaurants Barcelonas, das Shôko. Das Restaurant, das auch als Lounge und Nachtclub gilt, zeichnet sich durch seine asiatische Küche und das fernöstlich beeinflusste Design aus. Über Expedia.de können sich Reisende ein Drei-Gänge-Menü bereits vorab buchen und dann vor Ort genießen. Ein weiteres Highlight ist das Mirablau, ein Restaurant nicht weit vom Gipfel des barcelonesischen Hausbergs Tibidabo. Neben der atemberaubenden Aussicht können Urlauber hier bei spanischen Köstlichkeiten und Cocktails entspannen und hin und wieder an unterschiedlichen Konzerten teilhaben.

Barcelona erkunden wie die Einheimischen

Neben dem Gotischen Viertel gehört Barceloneta, das direkt am Hafen liegt, zu einem der angesagtesten Vierteln der Metropole. Dort kann man im El Vaso de Oro, einer kleinen etwas abseits gelegenen Bar, köstliche Tapas und selbstgebrautes Bier genießen. Ein weiterer Hot Spot ist das Künstler- und Studentenviertel Gracia. In diesem Stadtteil geht es in den kleinen Gassen und Cafés etwas gemächlicher und ruhiger zu. Nördlich angrenzend findet sich einer der schönsten Parks der Metropole, der Park Güell. Von dort hat man einen schönen Ausblick über die Stadt. Manch Einheimischer wird für einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt sogar bezahlt. Aus welchen Blickwinkel ein Turmspringer Barcelona von seinem Arbeitsplatz aus sieht, erfährt man unter http://youtu.be/P7waN2R_o50.

Gut zu wissen ist, dass in Barcelona generell kein Trinkgeld bezahlt werden muss. Dies wird meistens schon in der Rechnung berücksichtigt. Häufig überlassen Urlauber jedoch trotzdem zwischen fünf und zehn Prozent vom Rechnungsbetrag dem Servicepersonal.

Am besten bewegt man sich in Barcelona mit der U-Bahn. In diesem Fall eignet sich besonders das T10 Ticket, das zehn Fahrten beinhaltet und in allen öffentlichen Verkehrsmitteln benutzt werden kann. Vom Flughafen geht es für fünf Euro mit dem Aerobus in die Stadt.

Mystik und Wissenschaft in der hippen Kulturstadt - Barcelona Trips für Außergewöhnliches und Skurriles

Für alle Reisende, die im Urlaub für Außergewöhnliches und Skurriles offen sind, hat Expedia.de einen besonderen Tipp. Im Museum der Totenkutschen (Museu de Carrosses Fúnebres) stellt das Bestattungsinstitut Serveis Funeraris de Barcelona die beeindruckende Sammlung von Leichenwägen aller Welt aus. Den Besucher erwarten Einblicke in die Bestattungsbräuche im Barcelona des letzten Drittel des 19. Jahrhunderts und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Wer sich mehr für Naturwissenschaften interessiert, kommt im Museum CosmoCaixa auf seine Kosten. Das Museum zählt zu einem der angesehensten Wissenschaftsmuseen Europas. Eine Besonderheit dieses Museums ist die Nachbildung eines Ökosystems des Amazonas auf 1000 Quadratmeter. In diesem Urwald-Gewächshaus mit teilweise 30 Meter hohen Bäumen werden sogar die typischen, heftigen Regenschauer nachgeahmt.  Der Besuch dieses Museums ist für Besitzer einer Barcelona Card, die auf Expedia.de erhältlich ist, vergünstigt.

Links

Andere Presseberichte