Offizielle Gründung der 'Schönsten Dörfer der Welt'
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Offizielle Gründung der 'Schönsten Dörfer der Welt'

28.07.2012 | Atout France - Französische Zentrale für Tourismus
Vom 6. bis 8. Juli 2012 fand in Gordes (Vaucluse) ein Treffen der verschiedenen bereits bestehenden sowie noch in Entstehung begriffenen Vereinigungen "Schönste Dörfer" statt. An diesem Wochenende des Austauschs wurden auch die neuen Vereinsstatuten des Internationalen Verbands der "Schönsten Dörfer der Welt" verabschiedet
Treffen am 08.07.12 / Bildquelle: Atout France - Französische Zentrale für Tourismus
Treffen am 08.07.12 / Bildquelle: Atout France - Französische Zentrale für Tourismus
Seit ihrer Gründung 1982 hat die Vereinigung der "Schönsten Dörfer Frankreichs" in zahlreichen anderen Ländern, die ebenfalls vor der Herausforderung stehen, ihr ländliches Kulturerbe zu erhalten und aufzuwerten, Nachahmer gefunden.

So gründete die Wallonie (Belgien) 1994 die erste derartige Vereinigung außerhalb Frankreichs, gefolgt von Québec (Kanada) 1998, Italien 2001 und Japan 2005. Im Jahr 2003 schlossen sich die französische, die wallonische und die italienische Vereinigung mit der Gründung des Vereins der "Schönsten Dörfer der Welt" erstmals zu einer länderübergreifenden Kooperation zusammen. Dieser traten bald auch andere, bereits existierende Netzwerke bei. 

Nach den ersten Zusammenkünften in Japan (2010) und Québec (2012) hat sich die internationale Vereinigung nun zuletzt am 7. Juli im französischen Gordes in der Provence getroffen. Während des Treffens wurden die neuen Vereinsstatuten verabschiedet und mit Québec ein neues Mitglied in die Riege der fünf Gründungsmitglieder aufgenommen. 

Das kanadische Netzwerk der Schönsten Dörfer hatte bereits im Mai diesen Jahres die Verantwortlichen der anderen Vereinigungen zu seiner jährlichen Generalversammlung eingeladen, um die internationale Kooperation zu stärken. Hierin wurde es vom Tourismusministerium von Québec unterstützt. 

Erfahrungsaustausch
Am 7. Juli 2012 fand ein großes Seminar für die kürzlich neu gegründeten nationalen Vereinigungen der Schönsten Dörfer (Rumänien, Sachsen in Deutschland, Spanien...) sowie für die zurzeit in Entstehung begriffenen Vereine (Oppeln in Polen) statt, das in Partnerschaft mit Atout France, der französischen Zentrale für Tourismus, organisiert worden war. Es bot Gelegenheit zu gegenseitigem Austausch und besserem Kennenlernen.

Auch wenn Frankreich zu Beginn als Modell diente, hat inzwischen jede einzelne Gemeinschaft eine eigene Arbeitsweise entwickelt, die den speziellen Bedürfnissen des jeweiligen Landes entspricht.
Die Vereinigungen Frankreichs, der Wallonie, Québecs, Italiens und Japans, die seit sieben bis 30 Jahren bestehen, dienten während des Seminars als Vorbild, um die wirkungsvollsten Maßnahmen zu identifizieren, die die einzelnen Vereine zum Erreichen ihrer Ziele - Aufwertung des ländlichen Raums und des Kulturerbes sowie positive Beeinflussung der wirtschaftlichen Entwicklung - anwenden.

Das französische Netzwerk präsentierte seine Qualitätsbemühungen und sein Know-how in Sachen Expertise, die Wallonie ihr "Haus des Städtebaus", einer Art Beratungsbüro für Vereinsmitglieder, Italien seine Maßnahmen für die Vermarktung von Reisen über den Reiseveranstalter "Borghi Travel", Japan sein Extranet, ein Tool, welches die Zusammenarbeit zwischen weit voneinander entfernten Dörfern erleichtert und schließlich Québec seine Erfahrungen in der Medienarbeit anhand eines Projekts mit dem internationalen französischsprachigen Fernsehsender "TV5 Monde".

Unter der Leitung des Vereinspräsidenten der Schönsten Dörfer Frankreichs, Maurice CHABERT, Bürgermeister von Gordes, wurden während des Wochenendes mehrere Dorfbesichtigungen (Roussillon, Ménerbes) organisiert, die den Teilnehmern anschaulich ermöglichten, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden.   

Das nächste Treffen ist bereits für September 2013 in Italien angesetzt.


Büro des Vereins der "Schönsten Dörfer der Welt"
Präsident: Maurice CHABERT (Präsident der Schönsten Dörfer Frankreichs)
Vizepräsidenten: Fiorello PRIMI (Präsident der Schönsten Dörfer Italiens) und Satoshi HAMADA (Präsident der Schönsten Dörfer Japans)
Kassenwart: Alain COLLIN (Präsident der Schönsten Dörfer der Wallonie)
Schriftführer: Martin LEVESQUE (Präsident der Schönsten Dörfer Québecs)

Tags: Schönste Dörfer der Welt

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert