Pilotregion Nordseeinsel Pellworm: Klimafreundliche Unterkünfte mit neuem Siegel zertifiziert
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Pilotregion Nordseeinsel Pellworm: Klimafreundliche Unterkünfte mit neuem Siegel zertifiziert

30.08.2012 | IT-PR UG
Pellworm bestätigt seine Vorreiterrolle bei der ökologischen Entwicklung des Tourismus. Die Nordseeinsel hatte im Herbst 2011 die Zertifizierung "Klimafreundliche Urlaubsunterkunft" konzipiert und vorgestellt
Kurdirektor von Pellworm, Andreas Kobauer (2.v.r.), mit den ersten zertifizierten Vermietern / Bildquelle: IT-PR UG
Kurdirektor von Pellworm, Andreas Kobauer (2.v.r.), mit den ersten zertifizierten Vermietern / Bildquelle: IT-PR UG
Die Insel- und Halligkonferenz hatte im Rahmen des Interreg IV B-Projektes "Cradle to Cradle Islands" (C2C) die NIT GmbH aus Kiel damit beauftragt, Zertifizierungskriterien und eine Marke zu schaffen, die Unterkunftsbetriebe in ihren Anstrengungen zum Klimaschutz anerkennt und unterstützt. Die Insel Pellworm wurde als Pilotregion ausgewählt. Die Zertifizierung hat eine überbetriebliche, regionale Ausrichtung und zielt auf die nachhaltige Veränderung bestehender Tourismusansätze an der Nordsee.

Viele Insulaner und Unterkunftsanbieter investierten daraufhin sowohl im privaten Wohnen wie auch in ihren Urlaubsunterkünften, um Klimaschutz aktiv zu praktizieren und nicht nur darüber zu reden. Jetzt wurden die ersten 14 klimafreundlichen Unterkünfte auf der Insel nach dem neuen Klimakonzept zertifiziert.

Klimafreundliche Unterkünfte sind im Sinne der Zertifizierung Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Ferienwohnungen und -häuser, die ihren Energieverbrauch regelmäßig dokumentieren und bei Baumaßnahmen (Neubau, Umbau, Sanierung, Renovierung) und im laufenden Betrieb bewusst und stetig daran arbeiten, den CO² Ausstoß zu verringern, zu vermeiden und/oder zu kompensieren.

Zu erkennen sind die klimafreundlichen Urlaubsunterkünfte auf Pellworm an einem Logo, das exklusiv für dieses Projekt entwickelt wurde. Es basiert auf der vorhandenen Wort-Bild-Marke Pellworms und erhält mit dem CO²-Thermometer einen Index, der Auskunft über die Klimafreundlichkeit der Unterkunft gibt. Je klimafreundlicher die Unterkunft desto "grüner" ist das Thermometer gefärbt, d.h. desto weniger wird die Atmosphäre durch den touristischen Betrieb der Unterkunft aufgeheizt. 

Die Unterkünfte mit diesem Logo bieten einen überprüften Mindest-Klimaschutz-Standard. Sie beteiligen sich mindestens alle zwei Jahre an dem Prüf- und Zertifizierungsverfahren. Darüber hinaus haben sie zugesichert, interessierte Gäste über ihre Klimaschutzmaßnahmen eingehend zu informieren. Basisanforderungen an die Unterkünfte betreffen unter anderem die Kontrollen des Heizungs-/Stromverbrauchs, die Existenz aktueller Energieausweise, Wärmedämmungen, dezentral steuerbare Heiztemperaturen, den Einsatz energieeffizienter Haushaltsgeräte und energiesparender Beleuchtungsarten sowie die Vermeidung von Stand-by-Betrieb elektrischer Geräte. Die Prüfung erfolgt aktuell durch neutrale Prüfer mit Beteiligung der Gemeinde und des Kur- und Tourismusservice. 

Auf Pellworm finden die Gäste zukünftig also nicht nur "Natur", "Ruhe" und "Gesundheit" als wichtige Reiseinhalte. Sie dürfen sich darüber hinaus auch sicher sein, dass der Tourismus auf der Insel ökologisch verträglich gestaltet wird, so Kurdirektor Andreas Kobauer: "Unser Ziel ist, einen tollen Urlaub zu bieten und dies mit dem Schutz des Klimas zu verbinden. Wir möchten auf der Insel Pellworm gleichzeitig gute Gastgeber und Klimaschützer sein."

Die Nordseeinsel Pellworm setzt seit vielen Jahren konsequent und erfolgreich auf die Nutzung regenerativer Energien, die Vermeidung von Umweltbelastungen und die Verringerung von CO2-Emissionen. Im Jahr 2010 war die Insel Preisträger der Energie-Olympiade 2010 der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein, und zwar in der Disziplin "100% Erneuerbare Energien(EE-)-Kommune".

Die Weiterentwicklung des Energiekonzeptes zur Umsetzung einer "100% EE-Insel" bis 2020 fand damit öffentliche Anerkennung. Das neue Projekt der Zertifizierung von klimafreundlichen Unterkünften wurde zu jeweils 50% aus dem Preisgeld der Energie-Olympiade und dem Beitrag der Insel- und Halligkonferenz finanziert.


Weitere Informationen:
Kur- und Tourismusservice Pellworm
Uthlandestr. 2
25849 Pellworm

Telefonnummer: 04844/ 189-40
Faxnummer: 04844/189-44
E-Mail: info@pellworm.de">info@pellworm.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert