Deutscher Tourismuspreis 2012: Gewinner auf Norderney gekürt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Deutscher Tourismuspreis 2012: Gewinner auf Norderney gekürt

09.11.2012 | Deutscher Tourismusverband e.V.

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat heute den Deutschen Tourismuspreis 2012 für innovative Lösungen im Deutschlandtourismus im Kurtheater von Norderney verliehen

(v.l.): Dr. Oliver Liersch; Claudia Gilles GF vom DTV; Reinhard Meyer, Präsident DTV; Birgit Grauvogel, GF der Tourismus Saarland; Klaus Wallach, Tourismus Saarland; Yves Loris und Thorsten Hilbert Alpstein Tourismus / Fotograf: Joachim Trettin
(v.l.): Dr. Oliver Liersch; Claudia Gilles GF vom DTV; Reinhard Meyer, Präsident DTV; Birgit Grauvogel, GF der Tourismus Saarland; Klaus Wallach, Tourismus Saarland; Yves Loris und Thorsten Hilbert Alpstein Tourismus / Fotograf: Joachim Trettin

Der erste Preis ging an die Tourismus Zentrale Saarland GmbH für den „Mängeldetektiv“, eine App-Funktion, mit der Wanderer und Radfahrer Wegschäden melden können. Den zweiten Preis erhielt die Hochschwarzwald Tourismus GmbH mit dem Beratungsunternehmen Feustel. Beratung im Tourismus für ihren Beitrag „E-Smart trifft HochschwarzwaldCard“, ein kostenloser E-Smart-Verleih für Urlauber.

Über den dritten Preis konnten sich gleich zwei Finalisten freuen: Die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH mit der E-Learning Plattform „Die Grünkohl-Akademie Oldenburg“ sowie die Teamgeist GmbH mit „TABTOUR“, einer digitalen Schnitzeljagd für mobile Endgeräte. Mit einem Sonderpreis wurde die Miniatur Wunderland GmbH für die Ausstellungsbereiche „Knuffingen Airport & Die Geschichte unserer Zivilisation“ geehrt. Eine Jury aus Experten und Vertretern von Fachmedien hatten die fünf Preisträger aus insgesamt 76 zugelassenen Bewerbungen ausgewählt.

„Mit dem Deutschen Tourismuspreis würdigen wir den Mut, neue Wege im Tourismus zu beschreiten und kreative Ideen umzusetzen“, sagte Reinhard Meyer, Präsident des DTV. „Auch in kleinen und mittelständischen Betrieben, abseits der Entwicklungsabteilungen großer Unternehmen, steckt viel Innovationspotenzial.“

Seit 2005 verleiht der Deutsche Tourismusverband den Innovationspreis für kreative touristische Produkte, originelle Ideen in der Kommunikation, im Vertrieb sowie für Netzwerk- und Kooperationsmodelle. Innovationsgrad, Qualität, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sind die entscheidenden Kriterien.

Preisträger des Deutschen Tourismuspreises 2012

1. Preis: Der Mängeldetektiv
Tourismus Zentrale Saarland GmbH

Eine spezielle Funktion im Rahmen der bereits bestehenden Fahrrad- und Wandertouren-App ermöglicht es dem Nutzer, unter anderem Wegschäden und fehlende Schilder von unterwegs direkt der Tourismuszentrale zu melden und somit die Instandhaltung des Wegenetzes zu unterstützen.

Das Resümee der Jury: Der Mängeldetektiv ist ein sehr gutes Beispiel für direktes und unmittelbares Beschwerdemanagement. Qualitätssicherung pur – wirtschaftlich, kundenorientiert und auch beispielhaft umgesetzt.

2. Preis: E-Smart trifft Hochschwarzwald Card
Hochschwarzwald Tourismus GmbH & Feustel. Beratung im Tourismus

Mit der Hochschwarzwald Card können Gäste im E-Smart die Region entdecken. In Kooperation mit der Daimler AG wurden Smart electric drive-Modelle angeschafft, die dem Gast zur Verfügung stehen. Das kostenfreie Zusatzangebot ergänzt den Verleih von E-Bikes und Segways.

Das Resümee der Jury: Mit dem E-Mobilitäts-Konzept liefert die Hochschwarzwald Card einen nachhaltigen Ansatz. Das Projekt ist vorbildlich in der Umsetzung von einer gesamten Mobilitätsstrategie einer Destination.

3. Preis: Die Grünkohl-Akademie Oldenburg
Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH

Mittels E-Learning an der „Grünkohl-Akademie Oldenburg“ können User den spaßakademischen Grad eines Grünkohl-Diploms erwerben. Mit augenzwinkernder Ernsthaftigkeit werden auf einer eigens eingerichteten Website Lernangebote rund um die regionale Spezialität bereitgestellt.

Das Resümee der Jury: Die E-Learning-Plattform greift den Trend zum Gaming auf, dem User wird Wissen interaktiv und mittels einer frechen, zielgruppengerechten Sprache vermittelt. Mutig, modern und witzig – ein Imagegewinn für den Städtetourismus.

3. Preis: TABTOUR
Teamgeist GmbH

Mit Smartphones oder Tablets werden die Teilnehmer auf eine digitale Schnitzeljagd geschickt: Das interaktive Strategiespiel mobilisiert Einzelpersonen und Gruppen zu Fuß, auf dem Rad oder auf dem Wasser dazu, sich spielerisch mit Themen wie Kultur, Wissenschaft, Stadtgeschichte und Sport auseinanderzusetzen.

Das Resümee der Jury: Ein kreatives Angebot vor allem für den Incentive- und Teambildungsbereich, bei dem die Teilnehmer mithilfe neuester Ortungs- und Kommunikationstechnologie versteckte Ecken von Städten und Regionen entdecken.

Sonderpreis: Knuffingen Airport & Die Geschichte unserer Zivilisation
Miniatur Wunderland Hamburg GmbH

Die Betreiber haben zwei neue Ausstellungsflächen eröffnet: Nach sechs Jahren Bau- und Entwicklungszeit entstand die Miniaturdarstellung eines Flughafens, der dank eigens entwickelter Technologie das Treiben des großen Vorbilds simuliert. Für Bildungsinteressierte wurde die Geschichte unserer Zivilisation kleinformatig und anschaulich aufbereitet.

Das Resümee der Jury: Aus einer großen Leidenschaft entwickelte sich rasch ein Besucher-Magnet für Hamburg. Mit immer neuen Ideen gelingt es den Betreibern, Besucher zum Wiederkehren zu animieren. Die gesamte Ausstellung ist aufgrund ihrer Größe, der Qualität, Detailgenauigkeit sowie ihres Bekanntheitsgrades einzigartig.

Tipps


Die Beiträge der Preisträger und Nominierten sind ausführlich in der Wettbewerbspublikation 'Report Innovation 2012' dargestellt.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert