Carnival Cruise Lines Katalog 2014/2015: Mehr Karibik geht nicht
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Carnival Cruise Lines Katalog 2014/2015: Mehr Karibik geht nicht

31.07.2013 | INEX Communications GmbH
Carnival Kreuzfahrten mit 19 Schiffen durch die Inselwelten
Kreuzfahrtschiff Carnival Splendor / Bildquelle: Carnival Cruise Lines
Kreuzfahrtschiff Carnival Splendor / Bildquelle: Carnival Cruise Lines
München – Der Schwerpunkt ist eindeutig. Mit nicht weniger als 21 von insgesamt 24 Schiffen kreuzt Carnival Cruise Lines (www.carnivalcruiselines.de) in der Saison 2014/15 in der Karibik. Damit unterstreicht das Unternehmen seinen Status als Hochseeanbieter Nummer 1 für diese Destination. Von gleich zehn US-amerikanischen und karibischen Häfen aus geht es auf den unterschiedlichsten Routen durch die tropischen Inselwelten.

Für Passagiere aus Deutschland dürfte dabei die Einschiffung in Florida (u.a. in Miami und Fort Lauderdale), New York City oder direkt auf einer Karibikinsel (Barbados, Puerto Rico) besonders interessant sein. Auf diese Weise lässt sich eine Kreuzfahrt perfekt mit Vor- und Anschlussaufenthalten kombinieren.

Wer beispielsweise von New York aus zu zehntätigen Roundtrips mit der Carnival Splendor in Richtung Bahamas aufbrechen möchte (ab 552 € pro Person in der Doppelkabine), dem steht u.a. ein Vorprogramm zur Auswahl, das Flüge (Lufthansa), Hotelaufenthalt (3 Nächte im 4-Sterne-Haus) sowie Transfers beinhaltet (ab 949 €). So kann man Shopping im „Big Apple“ bestens mit Karibikflair verbinden.

Letzteres verbreitet sich auch auf der in diesem Jahr für 155 Millionen US-Dollar komplett umgebauten Carnival Sunshine, wenn sie von ihrem neuen Heimathafen Port Canaveral aus zu drei- bis neuntägigen Kreuzfahrten in die Karibik startet. Der Kurztrip auf die Bahamas (2 Nächte) ist dabei schon ab 314 € zu haben, die Fahrt durch die Südkaribik (5 Nächte) kostet ab 420 €.

Wer von Florida aus auf dem Seeweg die amerikanische Westküste erreichen möchte, dem sei die 13-tägige Kreuzfahrt auf der Carnival Legend empfohlen (ab 1.419 €). Ab Tampa steuert das gut 2.000 Passagieren Platz bietende Schiff zunächst die Cayman Inseln und das kolumbianische Cartagena an, bevor es durch den Panamakanal in den Pazifischen Ozean geht. Dort warten noch Stopps in Costa Rica und Mexiko, ehe das Ziel Los Angeles erreicht wird.

Von der kalifornischen Metropole aus startet das gleiche Schiff auch zur längsten Reise im Carnival-Programm: 23 Tage dauert die Pazifiküberquerung mit Ziel Sydney und Abstechern in die Südsee-Welten von Tahiti, Fidschi und Neukaledonien (ab 2.007 €).

Gästen aus Deutschland steht bei Karibik-Kreuzfahrten auf ausgewählten Schiffen (Carnival Breeze, Glory, Valor) eine deutschsprachige Bordassistenz am Service-Schalter zur Verfügung. Zudem gibt es Menükarten in Deutsch sowie eine entsprechende tägliche Bordzeitung. Des Weiteren sind bei in Deutschland gebuchten Carnival-Kreuzfahrten die obligatorischen Trinkgelder (11,50 € pro Tag/Person) bereits im Reisepreis inbegriffen. Ein wichtiges Detail beim Angebotsvergleich.

Links

Andere Presseberichte