Skigebiet Montafon: Echt abgefahren - die legendären Talabfahrten
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Skigebiet Montafon: Echt abgefahren - die legendären Talabfahrten

07.11.2013 | Media Kommunikationsservice Ges.m.b.H
Spektakulär erweitert, mit Gold behangen und kaum zu bremsen: Die nunmehr 217,9 Pistenkilometer des Montafon in Vorarlberg wurden im Vorjahr vom ADAC SkiGuide zum „Aufsteiger des Jahres“ gekürt
Freeriden / Quelle: Beide Montafon Tourismus GmbH - Alexander Kaiser
Freeriden / Quelle: Beide Montafon Tourismus GmbH - Alexander Kaiser
Schneelandschaft im Montafon
Schneelandschaft im Montafon
Ab 5. Dezember 2013 starten die fünf Skigebiete Silvretta Montafon, Golm, Gargellen, Kristberg und Silvretta Bielerhöhe bestens gerüstet und durchgehend in den Winter (bei entsprechender Schneelage ist ein Wochenendbetrieb bereits im November möglich). Pistenfans entdecken zwischen Bludenz und dem Piz Buin (3.312 m) am Talschluss Pisten für jeden Anspruch und darüber hinaus einige herausragende Bergerlebnisse: Jeden Montagvormittag treffen sich Freestyler zur Park Tour an der Freda Bahn am Hochjoch.

Profis machen dabei die Teilnehmer mit den Spielregeln des Freestylings vertraut. Die Grasjoch Bahn lockt jeden Mittwoch bereits um 7.20 Uhr zur Hochjoch Totale, der längsten Talabfahrt Vorarlbergs. Sie führt vom höchsten Punkt im Skigebiet Silvretta Montafon (2.320 m) über 1.700 Höhenmeter bis nach Schruns.

Das kann nur noch die Montafon Totale jeden Donnerstag überbieten, die selbst „Hardcoreskifans“ an ihre Grenzen führt: Diese sportliche Sonnenaufgangsskifahrt eröffnet ab 7 Uhr das gesamte Skigebiet mit 36 Kilometern Länge und 8.000 Höhenmetern zwischen Gaschurn und Schruns. Jeden Freitag gibt es mit der Nova Exklusiv ein ähnliches frühmorgendliches Angebot im Gebiet der Silvretta Montafon Nova zwischen Gaschurn und St. Gallenkirch.

Top bei Schnee, Sicherheit und Umwelt
Silvretta Montafon wurde von skiinfo.de als bestes Skigebiet Österreichs für Variantenfahrer und Freerider ausgezeichnet und räumte „Gold“ im internationalen Skiareatest ab. Auch der Golm war ein großer Gewinner beim Skiareatest 12/13 und erzielte den ausgezeichneten dritten Gesamtrang. Am Hüttenkopf ging in der vergangenen Wintersaison die erste Photovoltaik-Sesselbahn der Welt mit Sitzheizung, Wetterschutzhauben und Kindersicherung in Betrieb.

Ein Drittel der zum Betrieb benötigten Energie kommt von hocheffizienten Photovoltaik-Modulen auf den Dächern von Talstation, Bergstation und dem „Sesselbahnhof“. Als einziges Skigebiet in der Region hat der Golm ausschließlich kuppelbare Gondel- sowie Vierer- und Sechsersesselbahnen. Außerdem können rund 90 Prozent der Pisten beschneit werden.

Im Skigebiet Silvretta Montafon wurde die Beschneiung ebenfalls erweitert, damit alle Abfahrten im Bereich Schruns-Kropfen-Kapell-Seebliga noch rascher und effizienter in glitzerndes Weiß getaucht werden können. Das ist vor allem für die Ski- und Snowboardcrossbewerbe des Weltcup Montafon (05.–15.12.13) wichtig, aber auch für den Ausbau der Beschneiung in Richtung Seetal/Grasjoch.


Kundeninformation:
Montafon Tourismus
Montafonerstr. 21
A-6780 Schruns

Telefonnummer: +43/(0)5556/722530
Fax: +43/(0)5556/74856
info@montafon.at">info@montafon.at

Links

Andere Presseberichte