Urlaub im Kleinwalsertal: Grenzenloser Wintergenuss zwischen Vorarlberg und dem Allgäu
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Urlaub im Kleinwalsertal: Grenzenloser Wintergenuss zwischen Vorarlberg und dem Allgäu

01.12.2013 | Media Kommunikationsservice Ges.m.b.H
Das Besondere am Kleinwalsertal ist die Lage: Seine vier Ortschaften Riezlern, Hirschegg, Mittelberg und Baad liegen zwar im österreichischen Bundesland Vorarlberg, werden aber fast vollständig von den Allgäuer Alpen umschlossen und öffnen sich nur gegen Bayern. Damit ist das Kleinwalsertel eine der allerersten „Nordstaulagen“ in den Alpen und bekommt in der Regel den ganzen Winter über besonders viel Schnee ab­. Über vier Meter waren es im vergangen Jahr
Walmendingerhorn / Bildquelle: Beide Kleinwalsertal Tourismus eGen
Walmendingerhorn / Bildquelle: Beide Kleinwalsertal Tourismus eGen
Winterwandern mit Familie
Winterwandern mit Familie
Das Zwei-Länder-Skigebiet Kleinwalsertal-Oberstdorf bringt „grenzüberschreitende“ 128 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade auf ein Ticket. Bereits nach dem Nikolaustag laufen die ersten Lifte und Bahnen an, die bis in schneesichere 2.030 Meter reichen. Mit der offiziellen Eröffnung der Wintersaison (14.12.13) geht es dann Schlag auf Schlag: Bis 20. Dezember 2013 sind alle 47 Bahnen und Lifte in Betrieb und das ganze Tal ist durch Liftverbindungen nahezu durchgängig mit Ski befahrbar.

Von vielen Unterkünften kann man unmittelbar vor der Haustür in den Skitag starten. Kilometerlang ist auch das Angebot abseits der Pisten. Für das Winterwandern (50 km), Langlaufen (42 km), Tourengehen, Freeriden und Schneeschuhwandern erwärmen sich immer mehr Urlauber, die Ruhe, Entspannung und die Kraft der Natur suchen. Das Kleinwalsertal ist mit dem Auto bequem über das zehn Kilometer entfernte Oberstdorf (Deutschland/Bayern) ohne Vignette erreichbar.

Anreise ins Kleinwalsertal
Auto: A7 bis Autobahnkreuz Allgäu A980, neu: B19 zweispurig bis Sonthofen, ab Oberstdorf weiter auf B 19, in Österreich ab Walserschanze L 201
Zug: direkt nach Oberstdorf ab Dortmund (Essen, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Bonn), Hamburg, München, Augsburg, Nürnberg, von Oberstdorf geht es weiter mit Taxi oder Bus

Autozug der deutschen Bahn: über Nacht im Schlaf- oder Liegewagen von zahlreichen Terminals in Deutschland nach München, dann noch zwei Stunden ins Kleinwalsertal
Flugzeug: Allgäu Airport Memmingen (85 km), Bodensee-Airport Friedrichshafen (100 km), Augsburg (155 km), Zürich (187 km), München (225 km) oder Stuttgart (200 km) – Shuttleservice

Urlaub on top mit „Walser Winter Vital“-Angeboten
Nachhaltig urlauben, neue Energie tanken und den persönlichen Lebensrhythmus wiederfinden ist das Ziel von „Lebensfeuer und Walser Omgang“. Diese neuen Gesundheits- und Vitalitätsangebote gibt es exklusiv im Kleinwalsertal, der „ersten Lebensfeuer-Region der Welt“.

Unter Lebensfeuer® versteht man eine individuelle „feuerähnliche“ Darstellung von Lebensstil und Gesundheit in Ableitung der Herzratenvariabilität im Rahmen eines 24-Stunden-EKGs. Ausgebildete Lebensfeuer-Professionals erstellen aus dem Lebensfeuer® auf die Gäste abgestimmte Urlaubsprogramme.

Als „Omgang“ bezeichnen die Kleinwalsertaler einerseits den bewussten Umgang miteinander, andererseits auch das bewusste Wahrnehmen der Welt rund um sich selbst. Der „Walser Omgang“ ist ein gecoachtes Bewegungskonzept, das im Sommer geführte Wanderungen und im Winter Langlauf-, Winterwander- und Schneeschuhtouren umfasst.

Die Aktivitäten sind den drei Impulsen Regeneration, Balance und Aktivierung zugeordnet. So lässt sich auch die Erholung, die der Gast bei geführten Winter- und Schneeschuhwanderungen auf dem Walser Omgang tankt, mit dem Lebensfeuer messen. Vier zertifizierte Lebensfeuer-Hotels sowie ausgewählte Kleinwalsertaler Hotels und Gastgeber können „Walser Winter Vital“-Packages samt Übernachtung anbieten. Das Kleinwalsertal ist seit der Steinzeit bewohnt.

1270 siedelte sich die Schweizer Volksgruppe der Walser an, ihr typischer Dialekt ist bis heute erhalten geblieben. Die Geschichte(n) und Kraft des Tals erfahren Besucher „Nachts im Museum“. Unter diesem Namen wird eine romantische Fackelwanderung mit anschließendem Besuch des Walser Museums angeboten, bei welcher der Guide auch einiges aus der Welt der Walser Sagen und Mythen erzählt.

Österreichische GenussRegion und „Gourmetenklave“
Die Walser GenussKüche steht für höchste kulinarische Qualität. Auf die 5.000 Einwohner kommen im Kleinwalsertal zehn Gault-Millau-Hauben, ein Michelin-Stern und 15 GenussWirte. Unter diesem Namen arbeiten Gastronomie und Tourismus mit heimischen Landwirten, Jägern und Vermarktern zusammen. Dadurch wird garantiert, dass qualitativ hochwertige, heimische Spezialitäten frisch und ohne lange Transportwege auf den Tisch kommen.

Seit Januar 2013 ist das Kleinwalsertal die österreichische GenussRegion für Wild und Rind. Das Walser Rind erhält durch die vielen Arten an Kräutern und Gräsern auf den Sommerweiden eine besonders ausgeprägte Fleischqualität. Auf Basis solcher regionalen Erzeugnisse „übersetzt“ die Initiative „Önsche Walser Chuche“ die Walser Küchentradition in unsere heutige Zeit.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert