Vive le Cirque! Manege frei beim 38. Zirkusfestival in Monaco
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Vive le Cirque! Manege frei beim 38. Zirkusfestival in Monaco

25.12.2013 | Kaus Media Services
Weltklasse-Zirkuskunst beim Festival International du Cirque de Monte-Carlo
 Der Zirkus-Hochadel aus der ganzen Welt gibt auch in diesem Jahr  außergewöhnliche und spektakuläre Shows zum Besten / Bildquelle: Kaus Media Services
Der Zirkus-Hochadel aus der ganzen Welt gibt auch in diesem Jahr außergewöhnliche und spektakuläre Shows zum Besten / Bildquelle: Kaus Media Services
 MONACO | (kms)  -  Vom 16. bis zum 26. Januar 2014 hebt sich bereits zum 38. Mal der Vorhang zum Festival International du Cirque de Monte-Carlo, dem weltbekannten  Zirkusfestival im Fürstentum Monaco. Am 1. und 2. Februar 2014 treten anschließend zum dritten Mal die besten Nachwuchs-Artisten beim Festival New Generation auf und kämpfen um die heißbegehrten Junior-Awards.

Das renommierte Festival International du Cirque Monte-Carlo begrüßt auch in diesem Jahr wieder den Zirkus-Hochadel aus der ganzen Welt. Unter den Augen einer fachkundigen Jury werden außergewöhnliche und aufsehenerregende Shows zum Besten gegeben.

In einem viertätigen Wettbewerb zeigen die Spitzentalente der Zirkuswelt der Fachjury ihr Können und wetteifern um die höchsten Auszeichnungen der Branche. Die Goldenen, Silbernen und Bronzenen Clowns gelten als Oscars der Zirkuswelt. Erster Höhepunkt ist die feierliche Gala-Show mit Preisverleihung am 21. Januar 2014.

Tipp:

An den folgenden fünf Festabenden präsentieren die Sieger unter der glitzernden Zeltkuppel im Stadtteil Fontvieille unter Höchstleistung ihre individuellen, anspruchsvollen und verzaubernden Programme. Hans Klok, der schnellste Magier der Welt, außergewöhnliche Tierpräsentationen mit fünf Elefanten und 30 Pferden sowie atemberaubende Darbietungen vom Moskauer und vom Chinesischen Zirkus sind nur einige der vielen Highlights. Die Open Door Circus Show am 18. Januar 2014 garantiert eindrucksvolle Erlebnisse hautnah - und das sogar kostenfrei.

Als das größte und bekannteste Zirkusfestival der Welt zieht das bunte Spektakel jährlich zahlreiche Fans in seinen Bann. TV-Stationen in über 50 Ländern bringen einem Millionen-Publikum vor den Bildschirmen die einzigartige Veranstaltung direkt zum Mitfiebern ins heimische Wohnzimmer. Seit der Gründung im Jahr 1974 durch Fürst Rainier von Monaco setzt die Weltmeisterschaft der Artistik außergewöhnliche Maßstäbe im Kunst- und Kulturgenre.

Mit einer inspirierenden Leidenschaft für die Zirkuswelt ist Prinzessin Stéphanie von Monaco im Jahr 2005 in die Fußstapfen ihres Vaters getreten. Als Präsidentin und Schirmherrin des Festspiels ist sie mit Elan, Innovation und Kreativität für die gesamte Organisation der Veranstaltung verantwortlich: Von der Auswahl der Teilnehmer, über die Beantwortung künstlerischer Fragen bin hin zur Licht- und Musikauswahl trifft die Prinzessin alle Entscheidungen höchstpersönlich. Am Ende werden dank ihres Engagements Familien auf allen Kontinenten in eine phantastische Traumwelt entführt.

Beim sich anschließenden New Generation Festival wird Prinzessin Stéphanie von ihrer ältesten Tochter Pauline als Juryvorsitzende tatkräftig unterstützt. Nachwuchsartisten im Alter von bis zu 20 Jahren treten vor einer hochkarätigen Jury auf und kämpfen um den goldenen Juniorenpreis. Das weltweit einzige Festival für junge Artisten, das in einer echten Zirkusmanege stattfindet, lockt Künstler aus elf Nationen wie China, Russland und Australien an und verspricht Weltklasseartistik.

Karten für das Festival International du Cirque de Monte-Carlo sind für Erwachsene ab 30 Euro erhältlich, für das Festival New Generation ab 15 Euro. Die Vorverkaufskassen in Monaco und die telefonische Bestellhotline unter der Rufnummer 003777-92 05 23 45 sind montags bis samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr sowie von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Tickets gibt es außerdem online als E-Ticket zu erwerben.

Weitere Informationen zum Festival, dem Programm und den Preisen gibt es unter:
www.montecarlofestival.mc/de/

Links

Andere Presseberichte