Urlaub in Nordschweden: Lukullische Genüsse und Aurora Borealis
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Urlaub in Nordschweden: Lukullische Genüsse und Aurora Borealis

31.05.2014 | Grafenstein Freizeit- und Tourismuswerbung GmbH
Erweiterung des Geschmackshorizonts in der einmaligen Natur von Schwedisch Lappland
Camp Ripan Aurora / PHOTO: Tetsu Miwa
Camp Ripan Aurora / PHOTO: Tetsu Miwa
Berlin, Mai 2014 --- In Schwedisch Lappland gibt es nicht nur vier Jahreszeiten, sondern acht. Der Gïjre, also der Frühling, der bis Juni dauert, ist die perfekte Jahreszeit, um eine ungewöhnliche Zutat der regionalen Cuisine zu ernten: Birkenblätter. Sie können nur zehn Tage im Jahr geerntet werden, bevor sie zu bitter werden. Sie schmecken leicht süß und etwas grasig. Aus ihnen kann Pesto gemacht werden, sie werden zum Marinieren verwendet und als Sorbet oder Beilage zu Saucen serviert.

Diese lukullischen Genüsse lassen sich z.B. im Camp Ripan in Kiruna erschmecken. Dort werden auch Kochkurse angeboten, in denen die Teilnehmer mit den Produkten der Region kochen. Denn neben den Birkenblättern laden auch Tannenspitzen, Rentier-Moos oder Shitake-Pilze, die 500 Meter tief in Minen gezogen werden, dazu ein, den eigenen Geschmackshorizont zu erweitern.

Am tatsächlichen Horizont von Schwedisch Lappland lässt sich dabei ein ganz anderes Naturschauspiel bewundern, Aurora Borealis, das Polarlicht. Es entsteht, wenn elektrisch geladene Teilchen von der Sonne in den oberen Schichten der Erdatmosphäre auf Stauerstoff- oder Stickstoffionen treffen. Auf diese Weise wird eine Reaktion in Gang gesetzt, die das Polarlicht erstrahlen lässt. Je nachdem, welche Gase beteiligt sind, kommt es zu unterschiedlichen Farben und Bewegungen. Mal ruhig und fließend, mal strahlend und voller Energie.

Tipps von Hotelier.de


In Schwedisch Lappland verbinden sich exquisite Gaumenfreunden mit einmaligen Naturerlebnissen. In der weiten Landschaft kann die Seele baumeln, können die Gedanken reisen. Ob in einem Luxus Resort, einer kleinen Hütte oder gleich unter freiem Himmel – jeder kann hier sich selbst und sein eigenes Abenteuer finden.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert