Kreuzfahrten: Superlative begeistern — und schrecken ab
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kreuzfahrten: Superlative begeistern — und schrecken ab

02.10.2015 | Travelzoo Inc.

Travelzoo-Kreuzfahrt-Studie zum kommenden Herbst und Winter

Die Welt bei allem Komfort mit dem Schiff erkunden: Das ist der Traum vieler Urlauber. Dies fanden die Experten für Reise- und Freizeitangebote von Travelzoo in einer großangelegten Umfrage mit mehr als 1.100 Teilnehmern heraus. So hat mittlerweile knapp die Hälfte der Befragten ihren Urlaub schon einmal an Bord eines Kreuzfahrtschiffes verbracht. Und dabei je Tour im Durchschnitt rund 1.358 Euro ausgegeben.

Doch auch zahlreiche Menschen ohne Erfahrungen mit Ferien auf hoher See zeigen sich interessiert. Allerdings sind aufschlussreiche Unterschiede zwischen erfahrenen Kreuzfahrern, Interessierten und Gegnern der Reiseform auszumachen. Was den einen begeistert, schüchtert den anderen ein. So zum Beispiel die Größe der Schiffe.

Viel Geld für Komfort

48 Prozent der Umfrageteilnehmer haben bereits Erfahrungen mit Kreuzfahrten gemacht — wobei sie im Durchschnitt 3,6 Mal an Bord gingen. 15 Prozent von ihnen haben sogar bereits acht Schiffsreisen oder mehr erlebt. Doch was ist es, das diese große Begeisterung auslöst? 91 Prozent der Kreuzfahrer überzeugt vor allem die Möglichkeit, während eines Urlaubs zahlreiche unterschiedliche Destinationen ansteuern zu können.

Und auch der erstklassige Service an Bord weiß zu überzeugen (62 Prozent), ebenso wie die Gastronomie (61 Prozent). „Und dieses besondere Erlebnis lassen sich Schiffsreisende einiges kosten”, so Christian Smart, Geschäftsführer von Travelzoo Deutschland. „Knapp drei Viertel der Kreuzfahrtfans gaben für ihren letzten Urlaub an Bord mehr als 1.000 Euro pro Person aus, 23 Prozent sogar mehr als 2.000 Euro.”

Und auch an potenziellen Gästen mangelt es nicht — die Begeisterung scheint ihre Kreise zu ziehen. Mehr als zwei Drittel der Befragten, die ihren Urlaub bisher rein auf dem Festland verbracht haben, sind an Kreuzfahrten interessiert. Und was würde für sie den Ausschlag geben?

Während 76 Prozent bei einem gut abgestimmten Paket aus Anreise, Transfers und Kreuzfahrt zugreifen würden, ließen sich drei Viertel vor allem von einer besonders attraktiven Route überzeugen. Und auch bei Schiffsreisen ist All-Inclusive gefragt — 55 Prozent fänden das Full-Service-Paket bei einer Kreuzfahrt ansprechend. Für die Hälfte der Interessierten wäre hingegen ein günstiger Preis der Motivator.

Auf Club- oder Resort-Schiffen über das Mittelmeer

Gefragt nach ihrer bevorzugten Route, nennen 58 Prozent der Interessierten und erfahrenen Kreuzfahrer das Mittelmeer. 52 Prozent finden die norwegischen Fjorde ansprechend, während es etwas weniger als die Hälfte in die Karibik zieht. Dabei stehen mit 40 Prozent Club- oder Resort-Schiffe mit großem Unterhaltungsangebot ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Die allgemein bekanntesten Reedereien sind AIDA Cruises (82 Prozent), Costa Kreuzfahrten (57 Prozent) und MSC (49 Prozent).

Spannend sind hier die Unterschiede zwischen Kreuzfahrt-Fans und Interessierten ohne Erfahrungen. So schafft es A-ROSA bei Letzteren mit 58 Prozent Bekanntheit auf den dritten Platz, bei den geübten Kreuzfahrern aber nur mit 36 Prozent auf den fünften. Ebenso Hurtigruten. Das Traditionshaus erreicht 53 Prozent bei den an Schiffsreisen Interessierten, aber nur 35 Prozent bei den erfahrenen Bordgängern.

Auch bei der Größe des Schiffes scheiden sich die Geister: „Während sich ausgeprägte Kreuzfahrt-Fans vor allem für Hochsee-Kreuzfahrten auf einem großen Schiff mit mehr als 1.000 Passagieren aussprechen, sind es bei den Interessierten ohne Erfahrung insbesondere Reisen auf mittelgroßen Schiffen bis 1.000 Passagiere, gefolgt von solchen auf kleinen Schiffen”, so Smart weiter.

„Hier ist ein Blick auf die 17 Prozent der Umfrageteilnehmer aufschlussreich, die Kreuzfahrten grundsätzlich für sich ausschließen. Denn zwei Dritteln von ihnen sind zu viele Menschen auf einem Schiff. Was erfahrene Kreuzfahrer begeistert, stößt bei Gegnern der Reiseform auf den größten Widerstand. Und auch Interessierte tendieren eher zu kleineren Dimensionen.”

Wartezeiten, Mitreisende, Kinder: Die größten Ärgernisse an Bord

So groß die Begeisterung der erfahrenen Kreuzfahrer auch sein mag — es ist nicht alles eitel Sonnenschein an Bord. So geben 22 Prozent von ihnen an, sich über zu lange Warteschlangen am Buffet, beim Sport  oder beim Unterhaltungsangebot zu ärgern. Auch Passagiere, die sich nicht an den gebotenen Dresscode halten, sorgen für Stirnrunzeln (21 Prozent). Und weitere 14 Prozent nennen sogar explizit weiße Socken in Sandalen als Aufreger. Dazu kommen schreiende Kinder (18 Prozent) oder schlechte äußere Bedingungen wie das Wetter (15 Prozent).

Ausgaben an Bord — das ist zu teuer

„Doch auch die Preise für Services an Bord können auf die Stimmung schlagen”, sagt Smart. „So bewerten drei Viertel der Kreuzfahrer organisierte Ausflüge als zu teuer. Und mehr als die Hälfte mokiert sich über zu hohe Preise für den Internetzugang, während sich 46 Prozent über teure Wellness-Behandlungen ärgern.”

Danach gefragt, was im Reisepreis enthalten sein sollte, nennen 97 Prozent die Mahlzeiten, 82 Prozent Softgetränke und knapp drei Viertel Servicepauschalen sowie Trinkgelder. Doch auch der Internetzugang sollte für 57 Prozent der Befragten in der heutigen Zeit nichts extra kosten. Für knapp die Hälfte gilt dies außerdem für alkoholische Getränke.

So wird gebucht

Erfahrene Kreuzfahrer bevorzugen eine Reisedauer von acht bis zehn Nächten (39 Prozent) und priorisieren Pakete, die auch die Anreise beinhalten (43 Prozent). Allerdings würde fast ein Drittel diese bei einem attraktiven Angebot auch selbst organisieren.

Ihre letzte Kreuzfahrt buchten 37 Prozent im Reisebüro, 32 Prozent im Internet und 15 Prozent direkt bei der Reederei. Nach den Gründen für ihre Buchung im Reisebüro gefragt, antworteten die meisten der betroffenen Schiffsreisenden, dass sie hier einen Ansprechpartner hätten, falls etwas schief gehen sollte. Weiteren 40 Prozent ist die persönliche Beratung wichtig.

Dem gegenüber denken nur 13 Prozent, hier den besten Überblick über die auf dem Markt erhältlichen Angebote zu erhalten. Und lediglich 4 Prozent gehen davon aus, einen besonders guten Preis zu zahlen. „Der persönliche Kontakt ist also der entscheidende Faktor für eine Buchung im Reisebüro”, so Smart. „Bei der Beratung wird vor allem auf Hinweise zum Preis-Leistungs-Verhältnis Wert gelegt, außerdem auf Tipps zur besten Reisezeit für die gewählte Route.

Darüber hinaus wünschen sich Kreuzfahrer Ratschläge hinsichtlich der Schiffe, die zu ihnen passen und einen Überblick über mögliche Angebote. Doch auch ganz unabhängig vom gewählten Buchungskanal lässt sich feststellen, dass 66 Prozent der Schiffsreisenden Bewertungen und Einschätzungen von Experten wichtig sind.”

Nachhaltigkeit an Bord

Für 70 Prozent der Befragten spielt Umweltschutz im Zusammenhang mit einer Schiffsreise eine Rolle — allerdings für 43 Prozent davon eine eher untergeordnete. Das Thema sei zwar relevant, rücke aber neben anderen Aspekten in den Hintergrund. 27 Prozent betonen die hohe Relevanz des grünen Reisens. Dahingegen räumt fast ein Viertel (24 Prozent) ein, sich bisher keine Gedanken zum Thema gemacht zu haben. Und 6 Prozent geben zu, es sei ihnen gänzlich unwichtig.

Bücher zum Thema Kreuzfahrt, u.a.:

Zur Methodik: Im August und September 2015 befragte Travelzoo 1.177 Reiseinteressierte. Zum Teil waren Mehrfachantworten möglich, diese Angaben sind nicht kumulativ.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert