Urlaub nach dem "lieblingsplatz.prinzip" im Biohotel der daberer
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Urlaub nach dem "lieblingsplatz.prinzip" im Biohotel der daberer

23.09.2017 | OLIVER PICHLER & PARTNER

"lieblingsplatz.prinzip heißt, wir haben detailverliebt gestaltete, individuelle Plätze für unsere Gäste geschaffen. Ausgewählte Designerstücke, durchdachte Lichtstimmungen und hochwertig-heimelige Materialien machen jeden der Plätze besonders", erklärt Hotelchefin Marianne Daberer

Urlaub nach dem
Urlaub nach dem "lieblingsplatz.prinzip" - im Biohotel "der daberer" in St. Daniel im Gailtal Im Bild: einer der Lieblingsplätze im neuen "natur.spa" (Wellness- & Behandlungsbereich) des 4-Sterne Superior Hotels / Bildquelle: der daberer das biohotel
"Die Auswahl soll dem Gast durchaus nicht ganz leicht fallen und zum Entdecken und Ausprobieren einladen", betont sie. Dem hoteleigenen lieblingsplatz.prinzip folgend, wurden im Biohotel der daberer in St. Daniel im Gailtal in Kärnten der natur.spa (Wellness- & Behandlungsbereich) sowie das Restaurant, die Hotelterrasse und die Bar grundlegend neu gestaltet. So individuell, so geradlinig und klar, kann bio sein.
 
Der neue Daberer natur.spa ist geprägt von klarer, geradliniger Architektur im Inneren und großzügigen Ausblicken in die umliegende Natur. Der Garten, der Wald, die Wiesen und die Berge sind zum Greifen nah. Es gibt neue Saunen (Finnische Sauna und Dampfbad), einen Saunateich sowie neue Ruhe- und Behandlungsräume mit Wohnqualität. Das spa.wohnzimmer ist zum Beraten und Verweilen gedacht. Einzigartig ist der faszien.trainingsraum für individuelle Übungseinheiten.
 
"Unser Gestaltungskonzept im natur.spa greift auf die im Haus so bewährten Naturmaterialien zurück. Dieses Mal haben wir mit Eichenholz, Tonwänden, Stein und Tapeten gearbeitet. Dazu kommen schlichte, hochwertige Stoffe und klare, teils kräftige Farben. Die Architektur ist luftig und lichtdurchflutet. Überall geben große Glasfronten den Blick Richtung Süden frei. Das setzt unsere Naturlage im Gailtal besonders schön in Szene", beschreibt die Hotelchefin den Daberer-Stil.

Restaurant, Hotelterrasse und Bar sind neu

Ebenfalls völlig neu präsentieren sich Restaurant und Bar des Biohotels. Große südseitige Glasfronten geben das Gefühl, im Garten zu sitzen. Glasleuchten und Designerstühle, Leinentischdecken, Eichenböden und Eichen-Raumteiler schaffen Atmosphäre im Restaurant. Noch mehr Draußentage verspricht die neue, wettergeschützte Terrasse. Ein Ort der besonderen Art ist die kochwerkstatt.tafelfreunde.
 
Das ist eine kleine, feine, zentral im Hotel gelegene Küche samt großem Eichenholztisch. Die Gäste sind eingeladen zum Mitmachen, Zuschauen und anschließend gemeinsamen Essen an diesem einen großen Tisch. Lockeres Lieferanten-Kennenlernen, kulinarische Kinoabende und Biowein-Stunden finden hier ebenso statt.

der daberer. das biohotel - zentrale Fakten

  • Gegründet 1928 als Heilbad mit eigener Kalzium-Magnesium-Hydrogen-Karbonat-Quelle
  • seit 1978 "Bio" und als Nichtraucher-Haus etabliert
  • Lage auf 720 m Seehöhe in St. Daniel im Oberen Gailtal in Kärnten, Österreichs südlichstem Bundesland
  • geöffnet: ganzjährig, ausgenommen einige Wochen im Spätherbst und Frühjahr
  • Öffnungszeiten: bis 26. November 2017 • 21. Dezember 2017 bis 3. April 2018 • 27. April bis 25. November 2018
  • Eigentümer und Hotelleitung: Geschwister Marianne und Christian Daberer & ihre Eltern Inge und Willi Daberer 
  • Hotelkategorie: 4-Sterne Superior
  • 44 Zimmer, 82 Betten
  • 40 Mitarbeiter
  • Preise: EUR 111,-- bis EUR 190,--*  je nach Zimmertyp, Saisonzeit und Aufenthaltsdauer. Inklusive sind: daberer.küchengenuss (früh.mittag.abend), Nutzung des gesamten Wellness-Angebots, Hotel-Aktivitätenprogramm im Wochenverlauf u.v.m.
  • Relax Guide 2017: 16 Punkte und 2 Lilien
  • Grüne Haube für "herausragende Naturküche"
  • Mitgliedschaften: Slow Food Travel, "Wanderhotels - best alpine"

* Inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer

Links

Andere Presseberichte