Ferienfreude in Graubünden, statt Stautristesse im Tirol
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ferienfreude in Graubünden, statt Stautristesse im Tirol

20.04.2015 | richterich-partner.ch

Arosa, 20. April 2015 - Ab dem 21. April ist die Hauptverkehrsachse ins Tirol abgeschnitten. Durch die Totalsperre des Arlbergtunnels ab Frühling bis Herbst 2015 sind lange Reisezeiten und mühsame Umwege programmiert. Der bekannte Kur- und Ferienort Arosa und speziell das Waldhotel National bieten hier mehr als eine einmalige Alternative, die Schweizer Gastfreundschaft zu testen und die alte Mär von ‚alles ist besser im Ausland‘ vergessen zu lassen

Seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat sich der Konkurrenzkampf zwischen Schweizer Ferienregionen und dem nahen Euroraum deutlich akzentuiert. Hotels in Graubünden müssen sich noch stärker mit Angeboten der direkt angrenzenden Bundesländer Vorarlberg und Tirol messen. Leider spielen bei der Destinationenwahl selten Erfahrungen mit.

Oft wird zu stark auf Erzählungen und Beeinflussung abgestellt. Mit der geplanten Totalsperre des Arlbergtunnels zwischen Frühling und Herbst 2015 bietet sich speziell der Tourismusregion Nord- und Mittelbünden eine einmalige Chance, eidgenössischen Österreichreisenden die Vorzüge der hiesigen Gastro- und Hotelleriekunst zu beweisen.

Verwöhnprogramm in der Aroser Bergwelt

Zwar können die Gäste in Arosa keine traditionelle Tiroler Tracht bestaunen oder beliebte Klassiker der Tiroler Küche geniessen, jedoch steht das bewährte Bündner Verwöhnprogramm für Auge, Körper und Geist dem in nichts nach: Ob Klassiker wie Bündner Capuns, Brot aus der hauseigenen Bäckerei oder Köstlichkeiten von lokalen Produzenten, das Waldhotel National in Arosa hat seine Türen ab dem 19. Juni für alle entspannten Geniesser und Liebhaber kurzer Anfahrtswege geöffnet.

Zudem erfährt, wer sich mit der einheimischen Bevölkerung unterhält, dass sich die Dialekte zwischen der Sprache Tirols und dem Aroser Dialekt fast gleich sympathisch und heimelig anhören. Und die berühmte Gastfreundschaft wird auch in Arosa gelebt, so Christian Zinn, Gastgeber im Waldhotel National. Nur, Arosa ist nicht nur im Winter ein echtes Highlight. Das imposante Bergpanorama und die unberührte Natur laden auch im Sommer zu erholsamen Ferientagen zu Fuss oder mit dem Bike ein.

Der Arlbergstrassentunnel - wichtig für den Tourismus

Der Arlbergstrassentunnel ist als längster Strassentunnel Österreichs die einzige winter- sichere Ost- und Westverbindung der Bundesländer Tirol und Vorarlberg. Das Österreichische Verkehrsministerium und die Autobahnen- und Schnellstrassen- Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ADFINAG) haben entschieden, den Tunnel zu sanieren, um die Verkehrssicherheit zu optimieren. Bereits seit Oktober 2014 sind umfangreiche Bauarbeiten zur Modernisierung des Tunnels im Gange. Ab dem 21. April bis voraussichtlich November 2015 bleibt er komplett gesperrt. Speziell Reisende aus der nahen Region Zürich und der Ostschweiz müssen einen deutlichen Mehraufwand für die Fahrt ins Tirol in Kauf nehmen.

Waldhotel National Arosa, CH-7050 Arosa

Tel + 41 (0) 81 378 55 55
Fax + 41 (0) 81 378 55 99
info@waldhotel.ch

Über das Waldhotel National Arosa

Das Waldhotel National Arosa ist der ideale Ort für Geniesser, Ruhesuchende, Sportbegeisterte und Familien gleichermassen. 128 Zimmer und Suiten, drei Restaurants, darunter das "Kachelofa-Stübli" mit 16 GaultMillau-Punkten, sowie die Hotelbar mit der Alpin Lounge sorgen dabei für perfektes Wohlfühlambiente.

Abgerundet wird das weitreichende Angebot des Viersterne-Superior-Hotels mit den Wellnessbereichen Aqua Silva und Spa Salus, wo Körper, Geist und Seele eine perfekte Erlebniswelt der Sinne entdecken und auf 1'100 m2 das harmonische Zusammenspiel von Architektur und einem weitreichenden Beauty und Wellnessangebot erleben. Für ein nachhaltiges Erlebnis sorgt ebenso das grosszügige Seminarzentrum Silva Alpin, welches jedem Anlass den passenden Rahmen verleiht.

Andere Presseberichte