Das Niyama Private Islands ist einzigartig und besonders vielseitig
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Niyama Private Islands ist Eldorado für Surfer

21.04.2018 | Sabine van Ommen Public Relations GmbH

Surfen auf den Malediven? Ja, das geht. Das Urlaubsparadies Niyama Private Islands ist das einzige Resort auf den Malediven mit surfbaren Wellen, die direkt an der Küste brechen...

Niyama Private Islands Surf-Coach Ricardo Lourenco Pereira / Bildquelle: Niyama Private Islands
Niyama Private Islands Surf-Coach Ricardo Lourenco Pereira / Bildquelle: Niyama Private Islands

Der Surf Point mit beachtlichem Wellengang befindet sich nur wenige Schritte vom Feriendomizil der Gäste entfernt. Kompetente Unterstützung erhält man im Wassersportzentrum „Float“ beim portugiesischen Surfprofi Ricardo Lourenço Pereira. Der ausgebildete Surf-Coach und Juror der portugiesischen Surf Federation erfüllt jeden Wunsch: vom klassischen Kurs für den Anfänger bis zur Suche nach der perfekten, unberührten Welle für den Profi. Die optimalen Surfbedingungen und die Wassertemperatur von circa 28 Grad ermöglichen neben dem klassischen Windsurfen auch noch viele weitere Wassersport-Aktivitäten wie Jetski, Wasserski, Monoski, Wakeboarding, Kneeboarding, Kitesurfen, Parasailing, Katamaran und Fun Tubes.

Das Niyama Private Islands ist in vieler Hinsicht einzigartig und besonders vielseitig

Das Ferienparadies der Extraklasse erstreckt sich über zwei Inseln, die über einen Steg miteinander verbunden sind: „Chill“ und „Play“. Während auf dem Eiland „Chill“ Relaxen und Wellness angesagt sind, bietet die Zwillingsinsel „Play“ ein abwechslungsreiches Angebot für Aktivurlauber an. Eine absolute Besonderheit ist die Möglichkeit, direkt am Strand der Insel „Play“ surfen zu können. In nur wenigen Minuten gelangen die Wellenreiter, für die es auf „Play“ speziell konzipierte Studios und Suiten mit Haltevorrichtungen für das Surfbrett, hochwertiges Wachs und weitere Ausrüstung gibt, zum Surf Point.

Am südwestlichen Teil des Eilands Niyama Private Islands befindet sich ein sogenanntes Reef Break

Hier brechen sich die Wellen auf einem Korallenriff, was besonders kraftvolle, schnelle und steife Wogen erzeugt, sogenannte Vodi-Wellen. Surf-Coach Ricardo Lourenço Pereira freut sich, seine Leidenschaft mit den Gästen zu teilen: „Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, im Niyama als Surflehrer arbeiten zu können. Unser Spielplatz der Natur ist ein Paradies für Surfer. Es ist das einzige Luxusresort auf den Malediven, wo man zu Fuß von seiner Unterkunft zum Surfen laufen kann. Und wie man hier surfen kann – Weltklasse!“

Im Wassersportzentrum „Float“ können Gäste Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene buchen

Die erste Einführungsstunde für angehende Wellenreiter wird kostenlos angeboten. Für einen dreistündigen Anfängerkurs in der Lagune zahlt man ab 90 USD. Erfahrene Surfer können ein individuelles Techniktraining mit detaillierten Videoanalysen buchen. Das private Coaching von Surflehrer Ricardo Lourenço Pereira kostet ab 150 USD pro Stunde.

Weitere Surf Points im indischen Ozean

Rund um die Niyama Private Islands befinden sich in unmittelbarerer Nähe noch weitere, teilweise sehr anspruchsvolle Surf Points im indischen Ozean. Diese kann man mit dem Boot erreichen, wie zum Beispiel den Kasabu Surf Point. Von Oktober bis Mai herrschen die besten Bedingungen für das Wellenreiten. Weitere Informationen und Videos unter: https://www.niyama.com/en/surfing

Links

Andere Presseberichte