Aus der Tourismusregion Zwickau wird 'Das Zeitsprungland'
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Aus der Tourismusregion Zwickau wird 'Das Zeitsprungland'

01.02.2014 | Faber & Marke GmbH & Co. KG
Hier können die Besucher durch die Zeit springen
Bildquelle: Faber & Marke GmbH & Co. KG
Bildquelle: Faber & Marke GmbH & Co. KG
Das touristische Angebot der Region Zwickau wird ab 30. März 2014 unter der neuen Dachmarke Das Zeitsprungland präsentiert. Passend zur frisch geschaffenen Corporate Identity mit neuem Logo und Farben, wurde eine entsprechende Markenbotschaft formuliert: „Region Zwickau inzpiriert“. Die wichtigen Quellen für die Inspiration, die die Marke verspricht, sind die Automobile Vergangenheit und die außergewöhnlich hohe Dichte an Museen.

„Mit der neuen Marke Das Zeitsprungland möchten wir die Attraktivität der Tourismusregion Zwickau deutschlandweit und international in einer anderen Qualität vermitteln“, erklärt Ina Klemm, Geschäftsführerin des Tourismusregion Zwickau e.V., diesen Schritt. „Unsere Region hat eine spannende Geschichte, die durch viele Zeitzeugen in Architektur und Museen erhalten ist. Jeder, der in seinem Urlaub nicht nur Sonne und Meer, sondern Abwechslung und Veränderung vom Alltag sucht, ist im Zeitsprungland richtig. Auch für unsere Kurzurlauber und Tagesgäste ist ein Aufenthalt im Zeitsprungland: ‚Urlaub für den Kopf‘.“

Zeitsprünge in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
Besucher im Zeitsprungland sollen ihren Aufenthalt wie eine Zeitreise erleben, bei der sie an verschiedene Zeitpunkte aus der Geschichte reisen können. Die vielfältigen Angebote in der Region ermöglichen Reisen sowohl in die Vergangenheit, in die Gegenwart, als auch in die Zukunft. Zur Orientierung gibt es zwölf Premium-Zeitsprungziele, an denen sich das Zeitsprungland besonders gut erleben lässt, hierzu zählen das „August Horch Museum“, das „Robert-Schumann-Haus“, die „Miniwelt Lichtenstein“ oder das „Naturalienkabinett“ in Waldenburg.

Eine eigene App, die inspiriert: Die Zapp
Zur Inspiration der Gäste im Vorfeld ihres Besuches und zu ihrer Information wird es eine Imagebroschüre mit Gastgeberverzeichnis und eine Karte des Zeitsprunglandes geben. Derzeit noch in der Entwicklung befindet sich eine Zeitsprungland-App für Smartphones und Tablet-PCs, die ab Februar unter dem Namen „Zapp“ für jedermann kostenlos verfügbar sein wird. Sie soll nicht nur über das Angebot im Zeitsprungland informieren, sondern über den speziell entwickelten „Inzpirator“ die Fans des Zeitsprunglandes inspirieren.

Einführungskampagne mit Zeitsprung
Passend zur Idee des Zeitsprunglandes gibt es eine Einführungskampagne, die am 28. Februar 2014 startet und mit dem offiziellen Start der neuen Marke am 30. März 2014 endet. Das Datum ist bewusst gewählt: In dieser Nacht werden in Deutschland die Uhren auf Sommerzeit vorgestellt – ein Zeitsprung für alle.

Unterstützung durch Mitglieder und Sparkassen
Die neue Marke „Das Zeitsprungland“, die geplanten Kommunikationsmaßnahmen und die Einführungskampagne wurden in einer Mitgliederversammlung des Vereins „Tourismusregion Zwickau e.V.“ am 27. November 2013 den Mitgliedern vorgestellt. Sie wurde mit großer Mehrheit, ohne Gegenstimmen angenommen.

Die Sparkasse Chemnitz und die Sparkasse Zwickau engagieren sich als Förderer finanziell für die Einführung der Marke. Beide Häuser sehen darin ein zukunftsträchtiges Engagement, da die neue Dachmarke die Region stärken und touristisch wie wirtschaftlich nach vorne bringen wird.

Produkte von Hotelier.de

Hintergrundinformationen zur Marke

  • Die eigenständige Schreibweise mit dem Buchstaben „z“ im Claim „Region Zwickau inzpiriert“ betont den Grad der Inspiration und stellt eine Verbindung zum Anfangsbuchstaben „Z“ der Region Zwickau her.

  • Die Farben rot und blau sind in Anlehnung an das Wappen der Stadt Zwickau ausgewählt worden.

  • Die Corporate Identity wurde von Kennern der Region gemeinsam mit der auf die Entwicklung von touristischen Marken spezialisierte Agentur Faber & Marke mit Standorten in Berlin und Dresden in einem intensiven Markenentwicklungsprozess entwickelt.

  • Das Logo wurde als Wort-/Bildmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt zur Anmeldung eingereicht.

Hintergrundinformationen zur Tourismusregion Zwickau

  • Der Verein „Tourismusregion Zwickau e.V.“ wurde am 17. September 2003 als „Regionalmarketing- und Tourismusverein Chemnitzer Land e.V.“ gegründet.

  • Der Verein in seiner heutigen Form ist 2008 durch die Kreisreform und die Zusammenlegung der Landkreise „Chemnitzer Land“ und „Zwickauer Land“ zum Landkreis Zwickau entstanden.

  • Der Verein bündelt die Angebote der touristischen Einrichtungen und vermarktet die Region Zwickau als Ganzes.

  • Hauptamtliche Geschäftsführerin ist seit 2006 Frau Ina Klemm, Vorsitzender des Vereins ist Herr Dietrich Oberschelp.

  • Mitglieder des Vereins sind der Landkreis Zwickau und viele Kommunen sowie zahlreiche Vereine und Unternehmen der Tourismuswirtschaft in der Region. Insgesamt zählt der Verein 130 Mitglieder.

  • Die zwölf Premium-Zeitsprungziele sind: Stadt- und Dampfmaschinenmuseum, Werdau; August Horch Museum, Zwickau; Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain, Blankenhain; Esche Museum, Limbach-Oberfrohna; Tuchfabrik Gebrüder Pfau, Crimmitschau; Robert-Schumann-Haus, Zwickau; Karl-May-Haus, Hohenstein-Ernstthal; Naturalienkabinett, Waldenburg; Schlösser Forder- & Hingerglauchau, Glauchau; Miniwelt Lichtenstein, Lichtenstein

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert