Städteallianz Magic Cities Germany mit neuer Marktausrichtung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Städteallianz Magic Cities Germany mit neuer Marktausrichtung

25.11.2014 | Hamburg Tourismus GmbH
Weniger ist mehr: Die Werbegemeinschaft Magic Cities Germany konzentriert die gemeinsamen Vermarktungsaktivitäten zukünftig auf die Märkte Brasilien und China
Neben der inhaltlichen Neuausrichtung stand auf der Mitgliederversammlung in Hannover auch die Neuwahl des Vorstands an. Zum neuen Sprecher des Vorstands der Werbegemeinschaft wurde Dietrich von Albedyll, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH, gewählt. Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart Marketing GmbH, wurde zum stellvertretenden Sprecher des Vorstands  ernannt.

Mit der Neuausrichtung setzt die Städteallianz einen klaren Schwerpunkt auf dynamisch wachsende Zukunftsmärkte im Tourismus. „Die Reiseintensität der Chinesen und Brasilianer nimmt deutlich zu. Wenn wir von dieser Entwicklung profitieren wollen, gilt es im Verbund zu werben und die Gemeinsamkeit zu stärken. Durch die Konzentration auf zwei Märkte werden wir die Sichtbarkeit der deutschen Metropolen in China und Brasilien deutlich erhöhen können“, so Dietrich von Albedyll, Geschäftsführer der Hamburger Tourismus GmbH.

Im Zuge der Neuwahlen wurde Albedyll zum neuen Sprecher des Vorstandes gewählt. Zum stellvertretenden Sprecher des Vorstands wurde Amin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart Marketing GmbH, ernannt. Sie übernehmen die Ämter von Josef Sommer, Geschäftsführer Köln Tourismus GmbH, und Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin Dresden Marketing GmbH. „Während unserer insgesamt sechs jährigen Amtszeit ist es den Mitgliedern der Werbegemeinschaft gelungen, das Profil der Magic Cities im Ausland zu schärfen und damit einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung im Incomingtourismus für Deutschland zu leisten“, so Sommer.

Städtetourismus als wichtiger Impulsgeber für das Reiseland Deutschland
„Das Reiseland Deutschland ist international angesehener und nachgefragter denn je. Die positiven Entwicklungen in den Magic Cities sind dafür ein Schlüsselfaktor, der Städtetourismus übt international eine enorme Anziehungskraft aus“, so Petra Hedorfer,  Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.

Allein im ersten Halbjahr 2014 entfielen 45,5% Prozent aller Deutschlandübernachtungen von ausländischen Reisenden auf die elf Magic Cities. Mit 14,9 Mio. Übernachtungen von ausländischen Gästen haben die Magic Cities Germany somit eine Steigerung von 8% Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Insgesamt konnten 40,5 Mio. Übernachtungen im ersten Halbjahr 2014 registriert werden.

Magic Cities Germany ist die Werbegemeinschaft der elf größten deutschen Städte, die gemeinsame Marketing-, Medien- und Verkaufsaktivitäten in den Märkten China und Brasilien umsetzen. Mitglieder sind Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart.

Alle Städte zeichnen sich aus durch ein ausgezeichnetes Messe- und Kongresswesen, internationale Fluganbindung und verfügen zudem über außerordentlich attraktive Tourismusangebote.  Kooperationspartner der 1955 als „Big Eight“ gegründeten Gemeinschaft ist die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT), die Deutsche Lufthansa AG und die Deutsche Bahn AG.

Links

Andere Presseberichte