Allgemein Block 3
Personalia

Neuer General Manager im AMERON Boutique Hotel Neckarvillen in Frankfurt

Donnerstag, 12.10.2017 05:00

KÖLN/MÜNCHEN, 11. Oktober 2017 (w&p) – Neueröffnung in der Mainmetropole: Im Sommer 2018 wird das AMERON Boutique Hotel Neckarvillen die ersten Gäste empfangen. Die Position als General Manager für das neue Haus im Portfolio der AMERON Hotel Collection hat Gisbert J. Kern übernommen, der mit den lokalen Gegebenheiten bestens vertraut ist

Gisbert J. Kern / Bildquelle: Katharina Wagner
Gisbert J. Kern / Bildquelle: Katharina Wagner

Seit 2012 führte Gisbert J. Kern das Wyndham Grand Frankfurt und verantwortete auch hier das komplette Pre-Opening sowie die erfolgreiche Platzierung am Markt nach der Eröffnung im Sommer 2014.

Zuvor war der 49-Jährige zehn Jahre lang in leitender Funktion für die Lindner Hotels tätig – zuletzt als General Manager des Lindner Hotel & Residence Main Plaza, vorher im Lindner Hotel am Ku’damm in Berlin und im Lindner Congress Hotel Frankfurt. Der gebürtige Badener, der seine Ausbildung zum Hotelfachmann auf der Insel Reichenau absolviert hatte, sammelte in dieser Zeit umfassende Fachkenntnisse in den Bereichen Food & Beverage, Sales und Marketing.

Berufsbegleitend absolvierte Gisbert J. Kern nach seiner Lehre die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt an der Hotelfachschule Heidelberg, später einen Master-Studiengang der Donau Universität Krems in Kooperation mit der Munich Business School. Thomas H. Althoff, Gründer der Althoff Hotels und Inhaber der Marken Althoff Hotel Collection, AMERON Hotel Collection und Urban Loft Accommodations:

„Das AMERON Boutique Hotel Neckarvillen läutet den Ausbau dieser Marke in Deutschland ein, der mit weiteren Eröffnungen in München und in Hohenschwangau, am Fuße von Neuschwanstein, 2018 weiter Fahrt aufnimmt. Wir freuen uns, mit Gisbert J. Kern einen Direktor gefunden zu haben, der die Stadt gut kennt und der mit seiner frischen und sympathischen Art hervorragend zu unserer individuell geführten Gruppe passt.“ 

Das AMERON Boutique Hotel Neckarvillen soll das pulsierende Frankfurter Bahnhofsviertel bereichern. In aufwändiger Detailarbeit wird ein historisches Denkmalensemble in der Neckarstraße vom Architekturbüro Giesecke & Giesecke derzeit zum Boutique-Hotel umgebaut. Mit ihren historischen Sandsteinfassaden mit Elementen aus Neobarock, Neoklassizismus und Jugendstil und ihren prächtigen Dach-Schnitzereien zählen die vier benachbarten Geschäftshäuser aus dem frühen 20. Jahrhundert zu den schönsten Gebäuden des aufstrebenden Künstlerviertels.

Das Hotel wird insgesamt 133 Zimmer, ein Vitality Spa sowie ein Szene-Restaurant mit Bar beherbergen. Das Interieur, konzipiert von Luigi Fragola aus Florenz, wird dominiert von hochwertigen Materialien in einem klaren, puristischen Design.

Job-Angebote der HOGA:

Kommentar hinzufügen