Aktuelle Tarifverträge des Hotel- und Gaststättengewerbes
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tarifverträge Hotel- und Gaststättengewerbe/Gastgewerbe

Aktualisiert am: 04.08.2020

Gutes Geld verdienen - ohne eine professionelle Tarifpolitik nicht möglich!

Was ist ein Tarifvertrag?

Der Tarifvertrag ist in Deutschland ein Vertrag zwischen den Tarifvertragsparteien. Diese sind auf der Arbeitgeberseite entweder der Arbeitgeber eines Betriebes (beim Firmentarifvertrag) oder eine Vereinigung von Arbeitgebern, also ein Arbeitgeberverband und auf der Arbeitnehmerseite eine Gewerkschaft oder ein kollektiver Zusammenschluss der Arbeitnehmer, z.B. die gewählten Vertreter der Beschäftigten der gastgewerblichen Berufe, die im Betrieb vertreten sind.

Gaststättengewerbe- und Hotel Werbung schalten - über 100.000 Besucher/anno erreichen - hier Angebot anfordern!

Aktuelle Regeln und Tarifverträge Laufzeit für das Hotel- und Gaststättengewerbe (Hoga) der Bundesländer

Diese Verträge werden auch als Tarifvertrag Hotel- und Gaststättengewerbe, Tarifvertrag Gastronomie und Entgelttarifvertrag DEHOGA bzw. Tarifvertrag Gaststätten gesucht. Tarifpartner sind die Stellvertreter der gewerblichen Hotellerie, vertreten durch die DEHOGA und auf der Seite der Arbeitnehmer die NGG. Die Laufzeiten der Tarifverträge bedeuten, dass diese frühestens zu ihrem Ende gekündigt werden können. Untergrenzen der Gehälter werden aber immer noch durch das Mindestlohngesetz und deren Ausnahmen definiert.

Mit einem Klick werden die einzelnen Tariferhöhungen der Bundesländer eingesehen: 

Tarifverträge bzw. Tarifabkommen der Getränke- und Brauwirtschaft

In folgenden Branchen und Unternehmen gibt es bundesweit gültige Firmentarifverträge bzw. Tarifvereinbarungen

      • Aramark GmbH: Die Entgelte erhöhen sich in zwei Stufen zum 01.10.2017 um 2 % und zum 01.01.2019 um 2,5 %. Die Azubi-Entgelte steigen um 32 € im 1. Ausbildungsjahr, 36 € im 2. Ausbildungsjahr und 40 € im 3. Ausbildungsjahr. Der T-Vertrag läuft bis zum 29.02.2020
      • DB EVG
      • Coca-Cola Tarifabschluss - gültig bis Dezember 2018
      • DineA Gastronomie: In der 3. Tarifverhandlung konnte sich am 22. Januar 2019 die Arbeitgeberseite und die DINEA Gastronomie GmbH auf ein Tarifergebnis einigen: Ab 01.01.2019 bis zum 31.12.2019 - Tarifgruppe 1: € 9,23; Tarifgruppe 2: € 9,30; Tarifgruppe 3: € 9,41; Tarifgruppen 4 bis 12: Erhöhung um 2,00 %; Ausbildungsvergütungen: Erstes Jahr: € 735,00, zweites Jahr: € 825,00, drittes Jahr: € 920,00
      • Eurest
      • Sodexo Services GmbH: Der Vertrag läuft bis zum 31.12.2019. Die Entgelte erhöhen sich  zum 01.04.2018 zwischen 46 € und 75 € und zum 01.01.2019 um 2,3 %. Die Azubi-Entgelte steigen insgesamt um 77 € im 1. Ausbildungsjahr, 78 € im 2. Ausbildungsjahr und 81 € im 3. Ausbildungsjahr - Mehr Information
      • SSP Deutschland Airport Gastronomie - Der Vertrag läuft bis zum 31.03.2021. Die Entgelte erhöhen sich zum 01.08.2018 um 3,9 %, zum 01.08.2019 um 3,0 % und zum 01.04.2020 um 3 %. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich bis 2020 um 30,00 EUR pro Ausbildungsjahr. 
      • Systemgastronomie DEHOGA NGG - Tarifvertrag gültig ab 01.01.2018 und 01.01.2019

Tarifverträge Hauswirtschaft Deutschland

Tarifverträge für die begleitenden Branchen des Tourismus

Tipp: Sie suchen einen neuen Job im Hotel- und Gaststättengewerbe?

Artikel mit Affinität zu Jobs, Hoga Tarifabkommen bzw. Tarifvereinbarungen

Tipps für Start-ups und Entscheider im Gaststättengewerbe

Verbände für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Verwandte Einträge Tarifrecht

Wichtige Verträge Hotel- und Gaststättengewerbe

Newsletter

Tipps

    • Online Nachrichten schalten
    • Was sind Tarifverträge? Tarifabkommen, Tarifvereinbarungen
    • Was sind Tarifverhandlungen? Es sind Verhandlungen mit Ziel eines Gegenseitigkeitsabkommens für Lohnabschlüsse zur Wahrung des sozialen Friedens (Tariffrieden)

Was bedeutet Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe - ein Begriff der Rubrik Recht

Stichworte: DEHOGA Tarif MV, Tarifgruppen NGG, Laufzeit Manteltarifvertrag, Tarifgehalt Gastronomie, Gastronomie Bayern, Tariferhöhung Gaststättengewerbe 2018, 2019, 2020