Hotel- und Gastromessen - ein oft verkanntes Erfolgskonzept
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotel- und Gastromessen - ein oft verkanntes Erfolgskonzept

17.12.2015 | NORD DISPLAY GmbH

Großkonzerne und namenhafte Firmen sind mittlerweile fast überall auf der Welt auf Messen vertreten. Aber sind Messebeteiligungen auch für kleine und mittelständische Unternehmen als fester Bestandteil ihrer Marketingstrategie effektiv?

Die Halle 3 auf dem Gelände der Messe Stuttgart / Bildquelle: Sascha Brenning - Hotelier.de
Die Halle 3 auf dem Gelände der Messe Stuttgart / Bildquelle: Sascha Brenning - Hotelier.de

Laut einer repräsentativen Studie des Messefördervereins AUMA aus 2014, bei der 500 deutsche B2B-Unternehmen befragt wurden, gaben fast 80 Prozent der KMU an, in den nächsten beiden Jahren auf mehr oder gleich vielen Messen ausstellen zu wollen. Dennoch wird oft und gerne der hohe finanzielle Aufwand als Argument gegen solche Marketingmaßnahmen eingebracht.

Viele fragen sich, ob das Budget nicht lieber für Kampagnen genutzt werden sollte, die bei niedrigeren oder gleichen Kosten eine viel größere Reichweite erzielen - wie zum Beispiel durch klassische Mailing-Aktionen. Es stimmt durchaus, dass Messeteilnahmen relativ kostspielig sein können, ganz abgesehen von den zusätzlichen Kosten wie Messebau, Transport, Personal und Übernachtung. Kann dies also am Ende überhaupt effektiv sein?

Ja, zahlreiche Studien belegen das Erfolgspotenzial von Messen. Denn bei der Zielgruppe, die über diesen speziellen Kanal erreicht wird, gibt es so gut wie keine Streuverluste und oftmals führt ein persönliches und individuelles Beratungsgespräch auf Messen zu deutlich umfangreicheren Verkaufsabschlüssen, als bei einem unpersönlichen Massenmailing.

Der persönliche Kontakt ist wichtiger denn je

Jeder, der sich in der Hotel- und Gastronomiebranche auskennt, weiß wie wichtig hier die persönliche Beziehung zu Lieferanten, Abnehmern und allen anderen Geschäftspartnern ist. Deshalb bietet die Messe gerade hier einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Kommunikationskanälen wie beispielsweise E-Mails, Telefon oder Social Media, denn auf Messen können sich die potentiellen Partner persönlich kennenlernen.

Somit wird ein viel höheres Vertrauen und eine stärke Bindung erreicht als durch anonyme Kommunikationskanäle, wo der Empfänger sich häufig wenig verstanden und oftmals überhaupt gar nicht erst angesprochen fühlt. Aus diesem Grunde wächst die Anzahl der Messen auch kontinuierlich von Jahr zu Jahr an und erfreut sich in fast allen Branchen einer immer größeren Beliebtheit - insbesondere in der Hotel- und Gastronomiebranche.

Wie genau funktionieren Hotel- und Gastromesse?

Hotel- und Gastromessen bieten die ideale Plattform, um verschiedenste Akteure des Marktes zusammen zu bringen und neue Kontakte zu knüpfen. Hier finden sich potenzielle Anbieter und Kunden für fast alle Dienstleistungen rund um das Thema Hoteleinrichtungen, Gastronomiebedarf sowie zusätzliche Serviceleistungen und Produkte.

Auf diesen Messen finden sich auch zahlreiche Fachbesucher aus anderen Ländern ein, da eine Vielzahl der Hotels und auch eine beachtliche Anzahl der Gastronomen inzwischen international aufgestellt sind oder ein Interesse pflegen, Produkte aus anderen Ländern zu beziehen.

Ist ein potenzieller Kunde noch auf der Suche nach einem Partner, sind einzelne Meetings mit jedem in Frage kommenden Dienstleister oft zu aufwendig. Deswegen bieten sich hier Messen perfekt an. Hinzu kommt, dass viele Anbieter den Hotels oder Restaurants noch gar nicht bekannt sind.

Aus diesem Grund besuchen deren Fachpersonal entsprechende Messen, um sich über das Umfeld zu informieren und erfolgsversprechende Innovationen kennenzulernen. Denn gerade in dieser Branche stehen vor allem eine enge Kundenbindung sowie die Bereitstellung von relevanten Informationen im Vordergrund um dauerhaft erfolgreich zu sein.

Wie sollte ein erfolgreicher Messeauftritt aussehen?

Mit einem Auftritt auf der Messe repräsentiert die Firma sich und ihre Angebote einer breiten Öffentlichkeit und ggf. auch Fachpresse. Deswegen ist es umso wichtiger einen perfekten Eindruck bei den Fachbesuchern und potenziellen Kunden zu machen. Daher sollte für die erfolgreiche Messeplanung immer berücksichtigt werden, dass hier die Identität, Fähigkeiten und Qualitätsansprüche des Unternehmens perfekt repräsentiert werden.

Bezüglich der Präsentation und dessen Umfang gilt hier wie so oft die Regel, dass weniger manchmal mehr ist. Aussteller sollte sich daher besser auf ihre Kernprodukte konzentrieren, als konzeptlos eine Überzahl an Produkten am Stand zu platzieren, die den Interessenten überfordern. Deshalb ist es auch enorm wichtig, dass das Messepersonal in der Lage ist, die Produkte fachlich perfekt präsentieren und kommunizieren zu können.

Der Stand selbst sollte ansprechend gestaltet und professionell wirken. Inzwischen gibt es diverse Messestand-Typen für die man sich als Aussteller entscheiden kann. Die Wahl hängt hier in der Regel von den individuellen Wünschen und dem verfügbaren Budget ab. Wichtig ist, dass der eigene Messestand aus der Masse der Mitbewerber heraussticht und die Interessenten unmittelbar anspricht.

Welche Hotel- und Gastromessen finden 2016 statt?

Inzwischen gibt es zahlreiche Hotel- und Gastromessen in Deutschland. Eine der größten Hotel-Gastromessen ist die GV & Gast in Fulda. Hier stellen jährlich über 100 nationale und internationale Aussteller aus Gastronomie, Hotel und Großverbraucher Serviceleistungen und Produkte aus.

Weitere bekannte Fachmessen sind beispielsweise die GastRo in Rostock und die Iss Gut! in Leipzig. Dies sind aber nur einige Beispiele. Alle wichtigen Messetermine rund um Gastronomie und Hotellerie für das Jahr 2016 findet man z.B. in der Messedatenbank von Messe.de.

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert