Konsumenten setzen auf Marke und Authentizität
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Konsumenten setzen auf Marke und Authentizität

31.01.2010 | Hamburg Messe und Congress GmbH
INTERNORGA präsentiert Neuheiten und Trends der AFG-Branche
Der Durst ist groß. Nach ersten Schätzungen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) wurden 2009 in Deutschland mehr alkoholfreie Getränke (AFG) konsumiert als je zuvor. Die angesagtesten Trends und Neuheiten präsentieren führende Unternehmen der Branche auf der INTERNORGA. Die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt mit mehr als 1.000 Ausstellern aus dem In- und Ausland öffnet vom 12. bis 17. März auf dem Hamburger Messegelände. Sie bietet Fachbesuchern aus allen Bereichen der Gastronomie und dem Getränkefachgroßhandel einen lückenlosen Überblick über Innovationen und aktuelle Entwicklungen bei alkoholfreien Getränken.

Gegenüber 2008 ist der AFG-Markt nach vorläufigen Berechnungen der wafg mengenmäßig um gut ein Prozent angewachsen. Tim Beerens, Referent Wirtschaft und Wettbewerb in der wafg: „Vor allem klassische Erfrischungsgetränke wie Limonaden, Cola- und Bittergetränke waren beliebter als im Vorjahr und konnten um rund acht Prozent zulegen.“ Schwierig gestaltete sich 2009 jedoch die Ertragslage. Tim Beerens: „Bei leicht steigenden Absätzen gingen die Umsätze bei Mineralwässern, Säften und Erfrischungsgetränken um rund 1,5 Prozent zurück. Für 2010 bleibt zu hoffen, dass sich die private Nachfrage nach Konsumgütern ähnlich robust zeigt wie im vergangenen Jahr.“

Nach Ansicht von Heike Görres, Unternehmenssprecherin Gerolsteiner Brunnen, gewännen Qualität, Glaubwürdigkeit und Authentizität für viele Verbraucher an Bedeutung. Das zeige sich auch im Außer-Haus-Konsum, insbesondere in der gehobenen Gastronomie. Das Thema Mineralwasser biete hier beste Möglichkeiten der Profilierung. Heike Görres: „Die Zusammenstellung und attraktive Präsentation des Mineralwasserangebots wie auch die Beratung des Gastes bei der Mineralwasserwahl gehören heute zu einem guten Service. Auf der INTERNORGA stellen wir speziell für den Gastro-Bereich Neuheiten sowohl in Sachen Gebinde als auch in punkto Ausstattung vor und erweitern unser Produktspektrum in PET.“

Drei Entwicklungen sieht Christina Lauber, Marketingleitung Mineralbrunnen Überkingen-Teinach: „Erstens wissen die Kunden im B-to-B-Bereich zunehmend die Vorteile des Angebots aus einer Hand zu schätzen und greifen immer mehr auf Vollsortimenter zurück. Zweitens werden verstärkt hochwertige, klar positionierte Marken und Produkte nachgefragt. Schließlich stellen wir eine Hinwendung zu regionalen Produkten und Marken fest – Stichwort Authentizität und emotionale Nähe.“ Auf der INTERNORGA rückt das Unternehmen seine nationalen Marken Niehoffs Vaihinger, Staatl. Fachingen und afri in den Fokus. Christina Lauber: „Daneben präsentieren wir regionale Marken wie Klindworth, die 2010 ihr 75-jähriges Jubiläum feiert.“ Außerdem stellt Mineralbrunnen Überkingen-Teinach auf der INTERNORGA ein neues Sortiment alkoholfreier Erfrischungsgetränke speziell für die Szenegastronomie vor.

Ungebrochen stark ist die Nachfrage nach Getränken rund um die Aspekte Gesundheit und Wellness. Heike Monien, Marketing Bauer Fruchtsaft: „Der Trend geht eindeutig zu gesunden Getränken wie Granatapfel, zu Getränken mit Zusatznutzen sowie zu Bio. In der Gastronomie sind weiterhin auch exotische Trinkgenüsse gefragt. Als Gastronomie-Marke werden wir auf der INTERNORGA unsere neuen Produkte Bauer Litschinektar und Milder Orangensaft präsentieren. Außerdem stellen wir unsere neue Produktlinie im Einweggebinde vor: Bauer’s feine Früchtewelt mit drei sortenreinen Apfelsäften und einem Birnennektar in der attraktiven Bordeauxflasche.“

Das neue Bio-Sortiment und neue Fruchtsaft-Sorten bilden den Schwerpunkt von Lindauer Bodensee-Fruchtsäfte auf der INTERNORGA. Patrick Hohennester: „Die Früchte für unsere Bio-Säfte reifen ganz natürlich auf streng kontrollierten Anbauflächen und sind frei von Pflanzenschutzmitteln. Damit der volle Geschmack erhalten bleibt, legen wir großen Wert auf eine schonende Weiterverarbeitung. Alle Lindauer Bio-Säfte werden als Direktsaft ohne Konzentratverarbeitung hergestellt.“ Außerdem hat Lindauer weitere Fruchtsäfte und einen alkoholhaltigen roten Bauernmost neu im Sortiment.

Das Hamburger Unternehmen Drinks & More präsentiert auf der INTERNORGA eine neue Generation von Energy-Getränken. Sabine Kahl: „Der Energy-Shot mit B-Vitaminen, Aminosäuren und Antioxidantien hat nur 5 kcal. Er enthält weder Zucker noch pflanzliche Aufputschmittel und ist in einem pfandfreien 59ml Fläschchen erhältlich“, erläutert Sabine Kahl. Auf der INTERNORGA will das Unternehmen auch die Premiere seines ersten Eigenprodukts feiern, nennt aber noch keine Einzelheiten dazu.

Die INTERNORGA gibt einen umfassenden Überblick über Neuheiten und Trends im AFG-Bereich. Die 84. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien ist vom 12. bis 17. März täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Eintritt: 26 Euro (Zweitageskarte 36 Euro), Fachschüler: 12,50 Euro. Einlass erfolgt nur nach Legitimation als Fachbesucher.


Weitere Informationen:
Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg

040 3569-0
040 3569-2180
info@hamburg-messe.de">info@hamburg-messe.de

Andere Presseberichte