Neues ‚Superbude' Hostel für Hamburg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neues ‚Superbude' Hostel für Hamburg

24.11.2016 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Die Hansestadt Hamburg hat bereits 2 gut laufende Superbude Hotels, wegen der boomenden Tourismusstadt und der guten Auslastung kommt ein weiteres hinzu

Wie das Hamburger Abendblatt heute berichtet, entsteht das Hostel an der Simon von Utrecht Straße, einer Parallelstraße der legendären Reeperbahn in Hamburg und damit mitten auf dem so genannten Kiez.

Das Erfolgskonzept der bisherigen Superbude Häuser wird hier fortgesetzt: Ambiente und stylisches Design für junge Leute mit wenig Geld. Trotzdem gibt es kostenloses W-Lan, Computer, Skype und Wii-Konsolen, damit sich internationales Publikum wohlfühlt.

Der Macher des 230 Zimmer großen Hauses für 35 Millionen € ist Kai Hollmann, der auch das Gastwerk in Bahrenfeld betreibt und Mitgesellschafter der 25hours-Hotels ist. Er räumte für seine Hotelkonzepte bereits viele Preise ab, u.a. von Geo Saison, siehe Bericht unten. Dieses Erfolgskonglomerat mag auch die Hamburger Kommission für Bodenordnung (KfB) bewogen haben, ihm den Zuschlag für das begehrte Grundstück an der der Simon-von-Utrecht-Straße zu geben.

Quelle und mehr Info: Neues Hotel mit 230 Zimmern für den Kiez

Links

Andere Presseberichte