Flair Hotels steigern Umsatz und Aufenthaltsdauer
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Flair Hotels steigern Umsatz und Aufenthaltsdauer

13.03.2019 | PR Office

Ochsenfurt, März 2019 - Sophie von Seydlitz, Marketing- und Vertriebsleiterin bei der Flair Hotelkooperation, ist sehr zufrieden mit dem letzten Geschäftsjahr. Sophie von Seydlitz: „Wir freuen uns, dass das letzte Jahr so gut verlaufen ist, denn wir haben für unsere Mitglieder über unseren Channelmanager Kognitiv von der Firma Seekda eine Umsatzsteigerung in 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 14,35 % erreicht. Der provisionsfreie Umsatz ist dabei anteilig ebenfalls um 1,79 % zu 2017 gestiegen. Insgesamt konnten wir im letzten Jahr 10 % mehr Online-Buchungen über Kognitiv generieren.“

Service im Flair Hotel Adlerbad / Bildquelle: Beide Flair Hotels e. V.
Service im Flair Hotel Adlerbad / Bildquelle: Beide Flair Hotels e. V.
Küche im Flair Hotel Schwanen
Küche im Flair Hotel Schwanen

Auf Empfehlung des Flair Büros haben viele Flair Hoteliers sich getraut ihre Zimmerpreise zu erhöhen. Dementsprechend konnte der Umsatz pro Buchung um 7,57 € und bei der Direktbuchung sogar um 7,89 € erhöht werden. Das ist ein toller Erfolg für die Hoteliers, die damit ihren Umsatz steigern ohne die Auslastung erhöhen zu müssen.

Auch bleiben die Gäste, die über die Online-Channels buchen, im Vergleich zum Marktdurchschnitt länger. Die Aufenthaltsdauer ist auf 3,13 Nächte in 2018 gestiegen. Sophie von Seydlitz: „Unsere Gäste bleiben deutlich länger als im deutschen Durchschnittshotel, mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden“.

Über Kognitiv steuert das Flair Büro auch Metakampagnen. Auf Mittlerportalen wie Tripadvisor, und Trivago bietet Flair Hotels für seine Häuser auf Klicks und spielt Direktbuchungsraten aus. Mit sensationellem Erfolg: Der Umsatz, der direkt über Metawerbung generiert wurde, ist ebenso wie der direkte Umsatz mit insgesamt 22,4 % Steigerung ein tolles Ergebnis für 2018 im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatzanteil von der Flair-Homepage www.flairhotel.com hat sich sogar im letzten Jahr verdoppelt. Die negative Marktentwicklung in Bezug auf HRS dagegen zeigt sich auch bei Flair Hotels: Über diesen Kanal sind die Buchungen um 4,5 % dramatisch gesunken.

Alles in allem ein tolles und zufriedenstellendes Ergebnis, das Ansporn bringt, sich weiter auf die Onlinebuchungen mit Kognitiv und die direkten Buchungsmöglichkeiten zu konzentrieren. Die Flair Mitglieder sind begeistert vom Channelmanager Kognitiv, den alle Flair Hotels im Einsatz haben. Die zentrale Verwaltung der unterschiedlichen Online-Kanäle und damit einhergehend die schnelle und effiziente Übermittlung von Zimmerpreisen und Verfügbarkeiten an unterschiedliche Onlineportale, ohne die Notwendigkeit, diese einzeln und manuell zu bedienen, erleichtert die Arbeit enorm und ist eine optimale Lösung. Mit Hilfe von Metawerbung hat Flair Hotels sich hervorragend gegenüber den OTAs positioniert und erzielt hervorragende Direktbuchungsraten für die Hoteliers.

Und auch die Buchung bei den OTAs wird mittlerweile gerne gesehen. Sophie von Seydlitz: „Wir beraten unsere Hoteliers bezüglich der Preisstrategie, so dass sie die Provision auf den Gast umlegen. Dann kann der Gast selbst entscheiden, ob er bei uns direkt zum günstigen Preis oder auf einem OTA-Kanal inklusive Provision bucht. Dem Hotelier bleibt bei beiden Buchungen am Ende der gleiche Gewinn.“

Links

Andere Presseberichte