Marcus Jessen und sein neues Hotel „Jess… am Meer”
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Marcus Jessen und sein neues Hotel „Jess… am Meer”

26.10.2015 | primo PR

Neu in Büsum: Elf Zimmer und eine Lounge für das gute Gefühl

Der Gastfreund für´s Leben: Marcus Jessen / © Foto: Jess…am Meer
Der Gastfreund für´s Leben: Marcus Jessen / © Foto: Jess…am Meer

Büsum, Oktober 2015 (primo PR) —  Keins wie das andere, wie in einem großen Zuhause: Damit positioniert sich das neue Hotel „Jess… am Meer” unweit der Familienlagune Perlebucht in Büsum mit seinem Slogan „Gastfreunde für´s Leben”. Nach dem Komplettumbau des ehemaligen Hotel Antares setzt Gastgeber Marcus Jessen auf das gute Gefühl mit einer großen Portion Nord-Ästhetik.

Elf Zimmer, Frühstücks-Lounge als Multiraum und Sauna Japsand — seine Nordsee will er wie das zweite Zuhause für seine Gäste erlebbar machen. Mit dabei sind helles Holz und Naturmaterialien in Blau und Grün sowie Grau- und Sandtönen. Die Zimmerpreise starten ab 55 Euro inklusive Frühstücksbuffet.

875 Jahre jung ist das Seebad Büsum als drittgrößter Fremdenverkehrsort in Schleswig-Holstein an der Nordseeküste. Und ein guter Ort für so ein stylisches Hotel. Unter dem Motto „Gastfreunde für’s Leben” möchte Marcus Jessen, der hier in seiner Kindheit die Ferien bei seiner Großmutter verbracht hat, den kleinen Hafenort mit seinem komplett umgebauten Hotel bereichern.

„Maritim und frisch, so haben wir es als Nordlichter gern und auch die Gäste, die zu uns kommen. Das gute Gefühl macht auch unsere Zeit für 'n lütten Schnack, wie wir schön für ein kleines Pläuschen sagen, mit unseren Gästen aus”, so Marcus Jessen, der nach Karrierestationen im Elysée, Atlantic, Hyatt Hamburg und weiteren Häusern nun seinen Traum mit „Jess… am Meer” verwirklicht hat.   

Wie ein zweites Zuhause mit Insider-Tipps

Ob eine Pause unterm Dach oder in lockerer Gesellschaft an der gemütlichen Tafel in der Frühstücks-Lounge mit Insider-Tipps — im „Jess… am Meer” findet der Gast sowohl private Rückzugsräume als auch neue Freunde für´s Leben. Marcus Jessen hat in kürzester Zeit sein Hotel auf den Kopf gestellt: Alle öffentlichen Bereiche und Zimmer wurden komplett umgebaut. Der Frühstücksbereich glänzt als loungiger Treffpunkt sowohl am frühen Morgen als auch zu jeder Tageszeit.

Überall ist das Thema Meer spürbar — ob auf der Do-it-yourself-Düne vor dem Haus, der Terrasse mit hellen Holzplanken oder den lichtdurchfluteten Zimmern mit großen Fensterfronten. Die finnische Sauna Japsand lädt ein zum Entspannen. Die gelungene Mischung aus Neu und Alt, persönlichen Fundstücken und liebevoller Dekoration schafft eine klare Gemütlichkeit. Das Haus ist in Teilen barrierefrei, Allergiker freundlich und offen für Individualisten, Familien oder Herrchen und Frauchen mit artigem Vierbeiner.  

Übernachten im Habel, Hooge oder Nordstrandischmoor?

Keins wie das andere: Jedes der elf Gästezimmer hat seinen ganz eigenen Charme, wie in einem großen Zuhause eben. Zwischen zwölf und 36 Quadratmeter groß sind die nach einer nordfriesischen Insel oder Hallig benannten nordischen Zimmer. Der „heimliche Liebling” ist das Zimmer mit der Nummer 9: Hooge. Mit seinem gemütlichen Alkoven und handbemalter, antiker Tür dient es als Familienzimmer. Während die Eltern hinter den urigen Türen schlafen, haben bis zu zwei Kinder auf der ausziehbaren, meerblauen Doppelbettcouch viel Platz.

Alle Zimmer verfügen über gemütliche Boxspringbetten mit Taschenfederkernmatratzen der Firma Sleep & Dream mit einer Größe 180 x 200 cm (in den Einzelzimmern 90 x 200 cm). Podest, Lesesessel, antiker Holzkleiderschrank oder begehbarer Kleiderschrank sowie Balkon oder Terrasse gehören teilweise zu weiteren Annehmlichkeiten. Kostenfreies WLAN ist überall inklusive. Das Viabono-zertifizierte Haus legt auch viel Wert auf Nachhaltigkeit, unter anderem beim Thema Energiesparen.

Preise im Hotel Jess… am Meer

Die Zimmerpreise starten ab 55 Euro im Einzelzimmer, 90 Euro im Doppelzimmer und 120 Euro im Familienzimmer. Die Preise gelten pro Zimmer und Nacht und beinhalten das umfangreiche Frühstücksbüffet mit regionalen Köstlichkeiten. Auf Wunsch wird kostenfrei ein Babybett für Kinder bis zwei Jahre im Zimmer der Eltern zur Verfügung gestellt. Die Nutzung der Sauna für zwei Stunden kostet nur acht Euro pro Person. Hunde übernachten für einen Aufpreis von 15 Euro pro Nacht im eigenen Hundebett. Arrangements stehen in Kürze zur Verfügung.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert