Love & Hotel Happening mit John & Yoko im Hilton Amsterdam
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Love & Hotel Happening mit John & Yoko im Hilton Amsterdam

24.03.2016 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Gegen den Krieg sind wir alle, hätten wir hier gerne geschrieben, aber die gütige Phrase genießt wohl nur noch den Anspruch der Hoffnung, dass dies (ohne Menschen?) irgendwann einmal so sein könnte. Beim Stöbern in den Archiven stießen wir auf eine Hotelmeldung, die damals große Schlagzeilen machte

Yoko Ono und John Lennon hatten gerade geheiratet, da luden die beiden zum Friedens-Happening ins Hilton Amsterdam ein. Und wer alt genug ist - jetzt die so genannten Best Ager - kann sich an die beiden und das 'Bed In' erinnern, wie sie da etwas steif im Bett saßen und im Blitzlichtgewitter der Journalisten.

Die jungen Leute fanden es ‚geil' und die Alten schimpften über ‚Negermusik', die die beiden machten. Heute lacht man über derlei Despektierlichkeit, aber das bleibt einem vielleicht schnell im Halse stecken, weil der Ausdruck ‚Negermusik' wie ‚Zigeunerschnitzel' unter ein verklemmtes Verbot fallen könnte, denn letzteres hat sich in den Kantinen der Landeshauptstadt Hannover realisiert.

John Lennon und Angetraute saßen jedenfalls damals züchtig im Schlafanzug und im Hotelbett einer Suite des Hilton Amsterdam. Sie protestierten gegen den Vietnam Krieg und für den Weltfrieden. Ganze 12 Stunden stand die Suite damals für PR zur Verfügung.

Und wer genau heute ins Hilton Amsterdam kommt, dem zeigt die die Hotelleitung gerne die Suite, wo die beiden zusammen für mehr Frieden kuschelten. Bei einem populären Künstler auch immer eine etwas zwiespältige Aktion, aber bei dem Gedanken, warum das heute niemand mehr macht, kommt gleich die Frage, ob dies nicht auch irgendwie sinnlos wäre.

Letztendlich bleibt die Erinnerung an vorgeblich bessere Tage und eine Hotelwerbung, die besser nicht hätte sein können.

Tipps

Tags: Hotelbett, Amsterdam

Links

Andere Presseberichte