Pierre Stacher ist General Manager für das erste Kempinski Resort auf den Seychellen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Pierre Stacher ist General Manager für das erste Kempinski Resort auf den Seychellen

06.09.2011 | Kempinski Hotels
Pierre Stacher, gebürtiger Schweizer mit zusätzlicher australischer Nationalangehörigkeit und über Jahre international erfolgreicher Manager, verantwortet als General Manager sämtliche Belange der Fertigstellung und Eröffnung des ersten Resorts von Kempinski auf den Seychellen, dem Kempinski Seychelles Resort Baie Lazare
Pierre Stacher / Bildquelle: Kempinski Hotels
Pierre Stacher / Bildquelle: Kempinski Hotels
Das Fünf-Sterne-Luxusresort auf der Hauptinsel Mahé, nur 30 Minuten vom internationalen Flughafen der Hauptstadt Victoria entfernt, soll vor Ende des Jahres an den Start gehen. 144 top-designte Zimmer und sechs Suiten, die teilweise über einen atemberaubenden Blick auf den Indischen Ozean verfügen, erwarten dann die ersten Gäste.

Pierre Stacher blickt auf eine überaus erfolgreiche Laufbahn in der Hotellerie zurück, die 1967 im Beau-Rivage Palace, Lausanne, begann – zeitgleich mit dem Besuch der Ecole Hôtelèrie de Lausanne.

Nach verschiedenen beruflichen Entwicklungsstufen in aller Welt vor allem in Hongkong als Marketing Director Asia Pacific für Hyatt, übernahm der damals 39-Jährige 1985 zum ersten Mal die Leitung eines Hotels: als General Manager im Bali Hyatt. Zum Teil zeitgleich verantwortete er das Hyatt Regency Perth in Australien.

Es folgten Stationen in Seoul, Bangkok, Kairo, Basel, Zürich und Sydney sowie im Hayman Island Resort am Great Barrier Reef, Australien, bevor der erfahrene Manager zu Kempinski Hotels wechselte. Seine erste Aufgabe bei der ältesten Luxushotelgruppe war Ende 2009 die Positionierung und Eröffnung des Kempinski Hotel Adriatic Istria in Kroatien.

Über Kempinski Hotels

Weitere Informationen auf www.kempinski.com und www.globalhotelalliance.com

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert