„Wie führe ich Corporate Fashion ein, die man auch gerne trägt?”
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

„Wie führe ich Corporate Fashion ein, die man auch gerne trägt?”

14.07.2016 | DBL — Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH

Dazu Claudia Kuntze-Raschle, Geschäftsführerin der Kuntze & Burgheim Textilpflege GmbH, einem Vertragswerk des DBL-Verbundes

„Einführung von Corporate Fashion ist ein stetiger Prozess — und dabei sind alle Beteiligten gefordert. Wichtig ist ein offenes innerbetriebliches Miteinander von Geschäftsführung und Team. Dabei sollte berücksichtigt werden: Berufskleidung ist wie Freizeitkleidung ein sehr emotionales, persönliches Thema, das jeden interessiert. Zudem fällt es in vielen Fällen unter die betriebliche Mitbestimmung. Daher ist es sinnvoll, den Betriebsrat, die Arbeiternehmervertretung oder eine Projektgruppe in die Planung einzubeziehen.

So werden viele gute Ideen und Anregungen eingebracht — und damit auch eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern erreicht. Wichtig, weil CF ohne diese nicht funktioniert. Ganz entscheidend ist daher auch ein Probetragen. Die Mitarbeiter legen heute sehr viel Wert auf einen hohen Tragekomfort in Bezug auf Gewebe, moderne Schnitte und Ausstattung mit branchentypischen Anforderungen wie z. B. Anordnung, Größe und Anzahl der Taschen. Wenn all das stimmt, trägt das Team meiner Erfahrung nach gerne die Berufskleidung.”

Links

Andere Presseberichte