Inzwischen trägt das Hotel Indigo Katja Schnabels Handschrift
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hoteldirektorin Katja Schnabel 20 Jahre Hip und modern im Hotel Indigo Düsseldorf

11.10.2019 | PR + Presseagentur textschwester

Düsseldorf, 11. Oktober 2019. Hip, modern und frisch – das sind nur einige Gemeinsamkeiten des Hotel Indigo Düsseldorf-Victoriaplatz und seiner Hoteldirektorin Katja Schnabel. Schon seit der Eröffnung des Hotels 2013 steht Katja Schnabel als General Manager an der Spitze des Fashion Boutique Hotels. Die gemeinsame Geschichte der beiden begann allerdings schon eher: Ganze 20 Jahre ist Katja Schnabel bereits im schönen Pempelfort tätig – zunächst im Vorgänger-Hotel an gleicher Stelle und seit über fünf Jahren nun im Hotel Indigo

Katja Schnabel, General Manager Hotel Indigo Düsseldorf-Victoriaplatz / Bildquelle: © Christina Louise Photography
Katja Schnabel, General Manager Hotel Indigo Düsseldorf-Victoriaplatz / Bildquelle: © Christina Louise Photography

Katja Schnabel ist eine Hotelfachfrau mit Leib und Seele: Nachdem sie ihre Ausbildung als Hotelfachfrau 1995 in Essen absolvierte, verließ sie die Ruhrmetropole Richtung Zürich um dort eineinhalb Jahre u.a. für das Marriott Hotel zu arbeiten, bevor es sie wieder zurück in die Metropolregion Rhein-Ruhr verschlug. Genauer: In die Kaiserswerther Straße im lebhaften Düsseldorf Pempelfort.

Zehn Jahre lang übernahm sie im Lindner Rhein Residence, am Standort des heutigen Hotel Indigo, erfolgreich leitende Rollen. Zunächst als Verkaufsleiterin, dann als stellvertretende Direktorin, Resident Manager und schließlich General Manager. Die LFPI Hotels Management Deutschland GmbH übernahm im Jahr 2012 die Immobilie des Lindner Hotel Rhein Residence in Düsseldorf. Sowohl das Gebäude als auch das Hotelteam blieben Bestandteil des neuen Hotel Indigo mit der Nachbarschafts-Story „Fashion“.

Inzwischen trägt das Hotel Indigo Katja Schnabels Handschrift

Und das mit einer Gästezufriedenheitsrate von über 90 Prozent. Sie hat sich ganz und gar dem Thema Mode in der Nachbarschaft von rund 670 Showrooms verschrieben. So empfängt das Hotelteam in modisch-lässigen Outfits seine internationalen Gäste und wechselnde Kooperationen mit Designern sorgen immer wieder für frische Modeinspirationen in der Lobby. Gemeinsam mit Designern werden außerdem regelmäßig Blogger Cocktails veranstaltet, die großen Zulauf erfahren und in der Düsseldorfer Blogger-Community längst eine feste Größe sind.

Auch auf ihren privaten Reisen, oft gemeinsam mit ihrem 14-jährigen Sohn Henri, ist sie immer auf der Suche nach Inspirationen und neuen Impulsen. Besonders häufig findet sie diese beim Flanieren durch ihre Lieblingsstadt London. Die leidenschaftliche Fotografin hat neben ihrem ganz privaten Fotoarchiv auch eine Sammlung von Hotelbildbänden angelegt – so hat sie Erinnerungen und Ideen für die Zukunft immer griffbereit. Bei der Gestaltung des Hotels hat die Direktorin mit einem Auge für architektonische Highlights und feine Interieurs vieles selbst in die Hand genommen und überlässt nichts dem Zufall.

Eine Team-Zufriedenheit von über 80 Prozent bei der letzten Mitarbeiterumfrage spricht für Katja Schnabels empathischen Führungsstil. Sie absolvierte verschiedene Coaching-Programme und legt großen Wert darauf, dass sich ihr Team regelmäßig fortbildet und sich dabei nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickelt.

Das Hotel Indigo ist in seinem Heimatstadtteil Pempelfort gut vernetzt und in der Nachbarschaft beliebt. Ein Verdienst der smarten Hoteldirektorin, die sich die Kontaktpflege mit den Nachbarn im Viertel zur Aufgabe gemacht hat. 2017 hat Katja Schnabel dafür ein Herzensprojekt an den Start gebracht: die „Neighbourhood Story“ – eine Nachbarschaftszeitung für Pempelfort mit Geschichten rund um das Hotel und sein Quartier. Das Projekt ist ein großer Erfolg: 2018 gewannen Katja Schnabel und ihr Team den Marketing Excellence Award der InterContinental Hotels Group® (IHG).

„Zwei Jahrzehnte am selben Standort sind in der Hotellerie kein Normalfall“, so Katja Schnabel. „Aber das passt zum Hotel Indigo. Bei uns wird es nie langweilig, darum freue ich mich nicht nur über die Zeit, die ich hier im Hotel verbracht habe, sondern besonders auf die Zeit, die noch kommt – das Hotel Indigo ist ‚total lokal‘ und wir wollen uns auch künftig als Treffpunkt im Viertel beweisen.“ Inzwischen leitet Katja Schnabel als Regionaldirektorin bei der Betreibergruppe LFPI Hotels auch das Mercure Hotel Düsseldorf Zentrum sowie den traditionsreichen Bielefelder Hof in der gleichnamigen ostwestfälischen Stadt.

Tipps:

Links

Andere Presseberichte