Restauranttester Rach: Leider kein Geld wie Dreck im Restaurant "Donna Anna" im Nohfelden-Bosen/Saarland
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Restauranttester Rach: Leider kein Geld wie Dreck im Restaurant "Donna Anna" im Nohfelden-Bosen/Saarland

10.01.2012 | Hotelier.de / RTL
Real People Doku "Rach, der Restauranttester", RTL, Montag., 16.01.2012 , 21:15: Das Donna Anna ist im Ortsteil Bosen der saarländischen Stadt Nohfelden zu finden. Das Entsetzen steht Christian Rach ins Gesicht geschrieben: Dreck, Dreck und nochmals Dreck im Restaurant "Donna Anna" im Saarland
Pasquale Lo Guidice, der Besitzer des Restaurants 'Donna Anna', ist total überfordert. Christian Rach muss helfen, Bildquellen RTL
Pasquale Lo Guidice, der Besitzer des Restaurants 'Donna Anna', ist total überfordert. Christian Rach muss helfen, Bildquellen RTL
Christian Rach (li.) will Pasquale Lo Guidice helfen, dessen Restaurant 'Donna Anna' neuen Glanz zu verleihen
Christian Rach (li.) will Pasquale Lo Guidice helfen, dessen Restaurant 'Donna Anna' neuen Glanz zu verleihen
Pasquale Lo Guidice muß ran, Rach gibt Anweisungen
Pasquale Lo Guidice muß ran, Rach gibt Anweisungen
Am Montag, 16. Januar, 21.15 Uhr, ist "Rach, der Restauranttester" in Bosen im nördlichen Saarland unterwegs. Das Restaurant "Donna Anna" ist eine einzige Dreckbude. Sein Inhaber, der Italiener Pasquale Lo Guidice, ist heillos überfordert. Schon der erste optische Eindruck des Lokals ist verheerend: Der Müll liegt auf den Wegen, die Blumen am Eingang sind verrottet und die ungesicherten Sonnenschirme auf der Terrasse des Lokals werden im Wind zur Gefahr für die Umwelt.

Doch wie schlimm es um das "Donna Anna" wirklich steht, wird dem Restauranttester erst richtig klar, als er am nächsten Tag den Wirt Pasquale persönlich antrifft. Beim Gang in die Küche ist Christian Rach zutiefst schockiert: überall Dreck, Schmiere und Mäusekot!

Der Italiener Pasquale hatte durch die Belastung eines 16-Stunden-Arbeitstages den Überblick über die Küchenorganisation und -pflege völlig verloren. Christian Rach fordert, die Küche der verlotterten Immobilie zunächst in einen tadellosen hygienischen Zustand zu versetzten, erst dann kann gekocht werden.

Aber das ist längst nicht alles. Als der Sternekoch endlich das Essen testet, stellt er fest, dass durch den Einsatz von Tiefkühlware, Mikrowelle und Friteuse die Qualität der angebotenen Speisen mangelhaft ist und nicht den Vorstellungen von einer frischen, modernen und leichten Mittelmeerküche entspricht.

Für Christian Rach heißt das, er muss erst einmal den verschütteten Stolz des Italieners wachrütteln, damit der eine Chance hat. Mit ungeahntem Erfolg …

Email Christian Rach

Links

Andere Presseberichte