Falkensteiner Hotels gelingt Rekord im Mittelstands-Crowdinvesting
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Falkensteiner Hotels gelingt Rekord im Mittelstands-Crowdinvesting

02.11.2017 | Newskontor - Agentur für Kommunikation
  •  Anleger investieren 2,5 Mio. Euro zu 4,0 Prozent Verzinsung
  •  Transaktion um eine Million Euro überzeichnet
  •  Großer Erfolg — finanziell und für die Marke

Die vielfach ausgezeichnete Premium-Hotelgruppe Falkensteiner Hotels & Residences hat mit ihrem jüngsten Crowdinvesting über die Finanzierungsplattform Finnest.com einen neuen Rekord in der Mittelstandsfinanzierung aufgestellt.

Innerhalb von nur einem Monat sammelte die Premium-Hotelgruppe 2,5 Millionen Euro von Anlegern ein. Die Verzinsung beträgt 4,0 Prozent. Die Finanzierung war um rund eine Mio. Euro überzeichnet, Investoren haben der Falkensteiner Hotelgruppe im Schnitt über 7.000 Euro angeboten. „Dieses Crowdinvesting ist für uns in mehrfacher Hinsicht ein voller Erfolg. Finanziell sprechen die Zahlen ohnehin für sich.

Aber auch die Marke profitiert stark von dieser Maßnahme, haben wir doch unseren Hotelgästen und unseren Spirit-Club-Mitgliedern, unserer Community, eine neue Welt der Kundenbindung gezeigt — indem sie in etwas investieren, das sie kennen und wo sie sich wohlfühlen”, sagt Otmar Michaeler, Miteigentümer und CEO der FMTG — Falkensteiner Michaeler Tourism Group. Zu den 32 exklusiven FMTG-Häusern gehört u.a. das luxuriöse Schlosshotel Velden in Kärnten, das Zuschauern aus der TV-Serie „Ein Schloss am Wörthersee” bekannt ist und erneut als eines der „Top 25 Luxus Hotels in Österreich” ausgezeichnet wurde.

„Das Crowdinvesting-Projekt von Falkensteiner ist das größte seiner Art im deutschsprachigen Mittelstand — bislang sind solche Investitionsvolumina nur im Immobiliensegment erreicht worden”, stellt Finnest.com-Mitgründer Günther Lindenlaub fest. „Damit ist diese Finanzierung für Falkensteiner auch hinsichtlich der Kommunikation ein voller Erfolg: Die ganze Branche und viele Menschen sprechen darüber. Zumal Falkensteiner auch in Sachen Kundenbindung neue Maßstäbe setzt”, sagt Lindenlaub weiter.

So hat das Unternehmen seinen Investoren neben einer attraktiven Verzinsung weitere besondere Konditionen angeboten, etwa Upgrades und Sonderkonditionen in allen Falkensteiner-Häusern, und extra für Crowdinvesting-Anleger spezielle Bonus-Modelle geschaffen. Lässt sich ein Anleger etwa die Zinsen als Übernachtungs-Gutscheine auszahlen, legt Falkensteiner sogar noch einmal 50% Bonus oben darauf. So werden beispielsweise aus jährlichen 400 Euro Zinszahlung Gutscheine im Wert von jährlich 600 Euro.

Darüber hinaus erhalten alle Anleger ab einer Anlagesumme von 5.000 Euro einen speziellen VIP-Bonus mit zahlreichen Vorteilen wie Upgrades, Ermäßigungen und ab 10.000 Euro Investment Zugang zur neuen VIP-Klasse „Diamond Spirit Club”. Dass bei der Transaktion über 60 Prozent die Gutschein-Variante wählten, verzeichnet FMTG-CEO Otmar Michaeler als weiteren Vorteil der Finanzierung. „Wir machen Gäste zu Anlegern.

Diese Anleger werden die nächsten fünf Jahre ihre Urlaube und Auszeiten in einem der Falkensteiner Häuser verbringen — das wird ihre emotionale Bindung an unser Haus weiter stärken.” Darüber hinaus freut ihn besonders, dass 90 Prozent der Summe aus der ‚Falkensteiner Crowd’ stammen, „also Gäste bzw. Stammgäste und Spirit-Club-Mitglieder sind, die als zufriedene Kunden nun in ihre Lieblings-Hotelkette investiert haben”, so Michaeler.

Links

Andere Presseberichte