Sven J. Köllmann und Jürg E. Köllmann: Von Generation zu Generation
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Die Fibona GmbH feiert 40-jähriges Jubiläum

24.08.2022 | Deutscher Pressestern

(Wiesbaden) Aus Tradition entsteht Fortschritt – 1982 wird die Fibona® GmbH von Unternehmer, Ingenieur und Mäzen Jürg E. Köllmann in Wiesbaden gegründet. Bis zu seinem Tod im Jahr 2021 trieb der visionäre Gründer das Unternehmen permanent voran – so kann Fibona® zum 40. Geburtstag der Firmengruppe auf eine beeindruckende Gründerhistorie und eine äußerst erfolgreiche Geschäftsentwicklung zurückblicken. Das Erbe des bekannten Entrepreneurs trägt heute sein Sohn Sven J. Köllmann mit Stolz in die Zukunft, der zusammen mit Tobias F. Fürst das Unternehmen als Geschäftsführer leitet...

Jürg E. Köllmann und Sven J. Köllmann / Foto: Fibona GmbH
Jürg E. Köllmann und Sven J. Köllmann / Foto: Fibona GmbH

„Die Namen Köllmann und Fibona® stehen für Innovation, Flexibilität und Schnelligkeit. Wir sind ein starkes Familienunternehmen, das sich durch langfristige Beständigkeit und hervorragende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auszeichnet“, so Geschäftsführer Sven J. Köllmann. Zu Recht gehört die Fibona® GmbH heute zu den renommiertesten Familienunternehmen in den Bereichen Projektentwicklung, Hotellerie und Events.

Das Unternehmen betreibt unter den Marken Légère Hotels und Légère Express eine erfolgreiche Hotelkette, ist als Bauträger in den Assetklassen Wohnen und Hotellerie aktiv und besitzt mit dem Hofgut Mappen eine außergewöhnliche und beliebte Eventlocation im Rhein-Main-Gebiet. Gefeiert wurde das Jubiläum am 20. August 2022 am beeindruckenden Firmensitz in der Humboldtstraße in Wiesbaden mit einem offiziellen Festakt, an dem rund 150 Gäste, darunter Mitarbeiter, Geschäftspartner und Freunde der Familie, teilnahmen.

Dynamisches Wachstum unter Jürg E. Köllmann

Er war einer der ersten Topmanager, die wirklich aktiv auf Diversifizierung gesetzt haben – Firmengründer Jürg E. Köllmann ist als Visionär und Vorreiter in der Entwicklung von Industrieimmobilien, Office-Parks und spektakulären Landmarkimmobilien – wie beispielsweise das Eurotheum und der Eurotower in Frankfurt, die Highlight Towers in München oder das Eurogate in Rotterdam – bekannt geworden.

Gleichzeitig gilt er als Pionier in der fokussierten Businesshotellerie. Jürg E. Köllmann studierte Bauingenieurswissenschaften und war bereits während seiner Studienzeit kurzfristig für einen Bauunternehmer aus Wiesbaden tätig. 1963 investierte er die gesamten Ersparnisse seiner Familie in das Unternehmen und baute es fortan mit beeindruckender Konsequenz und Beharrlichkeit als geschäftsführender Gesellschafter zu einem Generalunternehmer und schließlich zu einem der bedeutendsten Projektentwickler Europas aus – zur Köllmann AG.

Ende der 1990er-Jahre war die Köllmann AG als Developer operativ eng mit der Phillipp Holzmann AG verbunden – dem zu diesem Zeitpunkt größten Bauunternehmen Deutschlands. Nach der Insolvenz der Holzmann AG strukturierte sich das Unternehmen jedoch neu und bündelte seine Aktivitäten am deutschen und europäischen Immobilienmarkt fortan unter dem Namen des bereits 1982 in Wiesbaden – ursprünglich zu immobilienfernen Geschäftszwecken wie den Health Products – gegründeten Unternehmens Fibona® GmbH.

Fibona® GmbH – ein starkes Familienunternehmen

Die Fibona® GmbH ist heute in vier Geschäftsbereichen aktiv: Real Estate Development, Légère Hotelgroup, Event Management und Health Products. „Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt klar im Bereich Projektentwicklung und Bauen – aus diesem Metier stammen wir schließlich. Aber auch die Sparte Eventmanagement mit dem firmeneigenen Hofgut Mappen im Rheingau-Taunus-Kreis und unser Health Products-Bereich mit den eigenen Nahrungsergänzungsmitteln entwickeln sich durchaus gut.

Und als Perle im Portfolio sehen wir unsere dynamisch wachsende, mittelständische Hotelkette, mit der wir in den nächsten Jahren noch einiges vorhaben“, gibt Sven J. Köllmann Einblick in die künftige Planung. „Hier zeigt sich einmal mehr der strategische Weitblick meines Vaters, der bei den Hotels frühzeitig auf Eigenentwicklungen statt auf Pachtmodelle gesetzt hat. Dies hat uns in der Corona-Pandemie erheblich geholfen, da wir flexibler reagieren konnten.“

Mit den Marken Légère Hotels und Légère Express betreibt Fibona® derzeit acht Hotels an sechs verschiedenen Standorten in Deutschland und Luxemburg und beschäftigt allein in diesem Bereich über 250 Mitarbeitende. Die Hotelgroup zeichnet sich durch ihre modernen und designorientierten Häuser aus, die ihren Gästen hohen Komfort, beste Businessbedingungen und ein ganz spezielles Flair bieten und dabei traditionell auf herausragenden Service, Innovation und den gewissen Wohlfühlcharakter setzen –„BE Légère!“ eben.

Diesen sympathischen Charakter trägt auch die Fibona® GmbH in sich, die als klassisches Familienunternehmen stark darauf achtet, als Arbeitgeber attraktiv zu sein: „Das größte Kapital der Fibona® GmbH sind ihre engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf die wir uns immer, in jeder Situation verlassen können“, sagt Geschäftsführer Tobias F. Fürst. „Deshalb achten wir auch auf ein angenehmes und verantwortungsvolles Arbeitsambiente.“ Dabei sorgt das Unternehmen in der Branche immer wieder mit echten Innovationen für Aufsehen – wie gerade kürzlich mit Einführung der (optionalen) 4-Tage-Woche für alle Mitarbeitenden.

Nachhaltiger Blick in die Zukunft

Auch darüber hinaus legt das Unternehmen großen Wert darauf, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsprogrammen, Workshops und Incentives zu fördern – und auch in Generationen zu denken. Deshalb unterstützt Fibona® – ganz im Sinne ihres philanthropischen Gründervaters, der sich zu Lebzeiten unter anderem für die Entwicklung der Kinderhilfestiftung Frankfurt e. V. oder des St. Josefs-Hospitals in Wiesbaden einsetzte – heute zahlreiche Nachhaltigkeits- und Umweltschutzinitiativen und möchte ein Vorbild für andere Unternehmen sein, um so ihren Beitrag für ein nachhaltigeres, besseres Morgen zu leisten.

„Wir versuchen, bei uns in der Firmengruppe wirtschaftlichen Erfolg bestmöglich mit ökologischen und sozialen Kriterien zu verknüpfen“, beschreibt Sven J. Köllmann die Strategie. So hat das Unternehmen unter anderem sein Aufforstungsprogramm #legeresprössling gestartet und setzt selbstverständlich auch im Hotelbetrieb Maßstäbe in der nachhaltigen Unternehmensführung – wie mit der Umstellung auf Ökostrom und -gas oder der Zertifizierung aller Häuser der Légère Hotelgroup nach dem GreenSign Level 4.

Und was plant die Geschäftsführung für die Zukunft? Das Erbe und die klare strategische Ausrichtung von Jürg E. Köllmann weiterzuverfolgen und gleichzeitig die Fibona® GmbH strategisch und operativ auf die neue Zeitrechnung auszurichten. „Wir blicken heute auf 40 spannende und erfolgreiche Jahre zurück – gerade die letzten drei Jahre in der Pandemie waren natürlich auch komplex und herausfordernd, weil vieles einfach nicht planbar war.

Aber wir haben dennoch heute in der Firmengruppe, auch durch die langfristige Perspektive meines Vaters, alle Stellschrauben für ein stetiges, nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wachstum gelegt – auch über die nächsten Generationen hinweg. Dazu gehört, dass wir alle Märkte genau beobachten, Veränderungen registrieren und so auch weiter eigene Trends setzen wollen – sei es in der Nutzung von Immobilienprojekten oder im Arbeitsmarkt an sich. So möchten wir Tradition und Moderne vereinen – deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf die nächsten Jahrzehnte mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Partnern und Kunden“, so Sven J. Köllmann.

Andere Presseberichte