Mauritzhof Hotel Münster: Nachwuchsförderung auch im Kleinen groß
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mauritzhof Hotel Münster: Nachwuchsförderung auch im Kleinen groß

24.11.2013 | silvia-ruetter.de
39-Betten-Stadthotel Mauritzhof in Münster zeigt Flagge
Karin Kietzmann, Schulleiterin des Anne-Frank-Berufskollegs in Münster (links) und Sascha von Zabern, Direktor des Mauritzhof Hotels, unterschreiben den Kooperationsvertrag zur Ausbildungsförderung, Bildquellen silvia-ruetter.de
Karin Kietzmann, Schulleiterin des Anne-Frank-Berufskollegs in Münster (links) und Sascha von Zabern, Direktor des Mauritzhof Hotels, unterschreiben den Kooperationsvertrag zur Ausbildungsförderung, Bildquellen silvia-ruetter.de
Die neuen Auszubildenden, vorne v.l.n.r.:  Martin Caase, Ivy Wanjiru und Ann-Kathrin Dirkes — alle sind Hotelfachazubis. Hinten im Bild Empfangsleiterin Dagmar Wessels und Direktor Sascha von Zabern.
Die neuen Auszubildenden, vorne v.l.n.r.: Martin Caase, Ivy Wanjiru und Ann-Kathrin Dirkes — alle sind Hotelfachazubis. Hinten im Bild Empfangsleiterin Dagmar Wessels und Direktor Sascha von Zabern.
Dass Nachwuchsförderung nicht nur eine Sache der Kettenhotels ist, beweist das Mauritzhof Hotel Münster mit vielen Aktivitäten. Frei nach dem Motto von Konfuzius: „Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ hat Direktor Sascha von Zabern gleich mehrere Projekte auf den Weg gebracht: Zum einen wurde kürzlich ein Kooperationsvertrag mit dem Anne-Frank-Berufskolleg in Münster geschlossen. Dieser sieht sowohl Informationsveranstaltungen zur Ausbildung im Hotelfach als auch konkrete Projekte für einzelne Schulklassen vor: So wird etwa die Hauswirtschaftsklasse einen Weihnachtsmarkt konzipieren.

Das zweite Projekt heißt „Ausbildung kompakt“ und beinhaltet in Zusammenarbeit mit der IHK Münster im Zeitraum von vier Jahren eine Ausbildung zur Hotelfachfrau bzw. -mann mit anschließender dualer Ausbildung zum Handelsfachwirt: „Mit dem Fachwirt kommt man einfach schneller in die Abteilungsleiterschiene“, so Sascha von Zabern. Für das Hotel hat diese Ausbildung den Vorteil, dass es eine motivierte Fachkraft für vier Jahre an sich bindet. Dabei übernimmt das Hotel die Kosten für die Ausbildung als Stipendium.

Auch an Veranstaltungen wie dem Speed Dating der IHK, bei dem sich interessierte Schüler über Ausbildungsberufe informieren, nimmt das Hotel regelmäßig teil. Die neuen Auszubildenden dürfen sich ebenfalls über besondere Aufgaben freuen, wie etwa das Anlegen und Pflegen eines Kräutergartens. Von Zabern hat außerdem einen Trainingsprogramm erstellt, in dem Kooperationspartner wie eine Brauerei, eine Wäscherei oder ein Zigarrenhersteller den Auszubildenden Hintergrundwissen über ihre Produkte und Dienstleistungen nahe bringen. Von den ausgebildeten MitarbeiterInnen hat jede einen eigenen Entwicklungsplan, der zweimal im Jahr im Hinblick auf mittel- und langfristige Ziele individuell besprochen und angepasst wird.

„Ich finde es wichtig, speziell in unserer Branche etwas für den Führungskräftenachwuchs zu tun. Jedes noch so kleine Engagement ist ein Stück Zukunftssicherung für die Branche“, so Sascha von Zabern. Auch lokal ist das Viersterne-Hotel aktiv, indem es Jahr für Jahr ein Stipendium für eine besonders begabte StudentIn übernimmt, damit diese sich voll und ganz auf Ihre Aufgabe konzentrieren kann.

Mehr Info www.mauritzhof.de

Links

Andere Presseberichte