Hepp präsentiert neue und etablierte Highlights in Hamburg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hepp präsentiert neue und etablierte Highlights in Hamburg

19.01.2016 | Press'n'Relations GmbH

Stilvolles und flexibles Equipment für den gedeckten Tisch auf der Internorga

HEPP Sequence Müsli / Bildquelle: Press’n’Relations GmbH
HEPP Sequence Müsli / Bildquelle: Press’n’Relations GmbH

Internorga 2016 — 11. bis 16. März, Messe Hamburg — Halle B7, Stand 411

Auf der diesjährigen Internorga, der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt, finden Gastronomieprofis am Messestand von Hepp ein breites Spektrum an stilvollem, innovativem und flexiblem Equipment für Tisch und Tafel. Die Traditionsmarke eröffnet nicht nur mit dem 2015 eingeführten Buffet-Konzept Sequence, das dank seines exzellenten Produktdesigns mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde, zahlreiche Möglichkeiten für die kreative Speisenpräsentation.

Auch die drei neuen Afternoon Tea Etagéren formen eine stilsichere Bühne für süße und herzhafte Leckereien. Damit nicht genug, hat Hepp weitere Neuheiten in petto — so viel sei bereits verraten: Neben einem neuen Besteckmodell werden Fachbesucher auch innovative Formen der Veredelung kennenlernen, mit der Hepp an den Erfolg der farbenfrohen PVD-Beschichtungen anknüpft.

Ausgezeichnetes Tabletop-Design mit Sequence von Hepp

„Das Auge isst mit” — Schon dem bekannten Sprichwort nach ist Design-Kultur fest mit der Gastronomie- und Hotellerie-Szene verwoben. Mit preisgekrönten Kollektionen setzt der Premiumhersteller Hepp seit Jahrzehnten gestalterische Maßstäbe für den gedeckten Tisch. Der Rat für Formgebung würdigte 2015 die neueste Kreation der Traditionsmarke.

Die Buffet-Kollektion „Sequence”, entworfen von der deutschen Designerin Thalia Schuster, erhielt den German Design Award in der Kategorie „Excellent Product Design — Tabletop”. Die Begründung der Jury-Mitglieder Prof. Oliver Grabes und Sebastian Herkner: „Das neue Buffetkonzept Sequence erfreut das Auge mit einer ungewöhnlichen geometrischen Formgebung.

Charakteristisches Gestaltungsmerkmal ist der einfache diagonale Schnitt, der dem Objekt Leichtigkeit verleiht. Dank umfangreicher, sorgfältig aufeinander abgestimmter Module, die es in unterschiedlicher Höhe, Proportion und Materialkombination (z. B. Holz, Porzellan, Edelstahl und Textil) gibt, bietet das System grenzenlose Möglichkeiten. Ein für den Buffetbereich innovatives, ästhetisch anspruchsvolles Konzept, das inspiriert.”

Neue Afternoon Tea Etagéren von Hepp zelebrieren Teegenuss auf vier Ebenen

Der Five-O-Clock-Tea ist längst nicht mehr nur Tradition in England, sondern vielmehr Trend in der internationalen Gastronomie- und Hotellerieszene. Um der jahrhundertealten britischen Lebensart modernen Zeitgeist zu verleihen, ist nicht nur Perfektion bei der Auswahl sowie dem Aroma des Tees und seiner delikaten Begleiter gefragt. Für einen stilsicheren Afternoon Tea bedarf es auch eines adäquaten Präsentationsrahmens.

Die drei neuen Afternoon Tea Etagéren aus hochwertigem Edelstahl von Hepp bieten für die verschiedenen Köstlichkeiten eine große Bühne: Auf vier Ebenen, die sich je nach Variante auf eine Gesamthöhe zwischen 117 und 125 Zentimetern verteilen, finden nebst Teeservice auch delikate Sandwiches mit extravagantem Belag, warme Scones mit üppiger Clotted Cream und fruchtiger Marmelade sowie andere kleine Leckereien ihren Platz.

„Gekrönt” werden die Häppchen entweder von einem klassischen, weichen Rundbogen mit bzw. ohne stilistischem Knopf oder einer filigranen, schwungvollen Spitze — in jedem Fall ein glänzender Eyecatcher neben dem Tisch. Um den feinen Nachmittags-Schmaus zu komplettieren, können Gastronomen und Hoteliers im Gesamtsortiment von Hepp auf passende Accessoires zurückgreifen,  von kleineren Universalständern und Platten zum Anrichten über verschiedene Kaffee-, Tee- und Milchkannen sowie Teesiebe und Zuckerdosen bis hin zum Champagner-Kühler für die luxuriösere Tee-Zeremonie.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert