Textil-Service "Made in Germany" für und in Berlin
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Textil-Service "Made in Germany" für und in Berlin

20.01.2017 | Greif Textile Mietsysteme

Januar 2017: Greif Textile Mietsysteme hat in Berlin-Lichtenberg Deutschlands größten und modernsten Hotelwäsche-Betrieb errichtet

Greif Textile Mietsysteme hat in Berlin-Lichtenberg Deutschlands größten und modernsten Hotelwäsche-Betrieb errichtet. / Bildquelle: Greif Textile Mietsysteme/Jens Oellermann
Greif Textile Mietsysteme hat in Berlin-Lichtenberg Deutschlands größten und modernsten Hotelwäsche-Betrieb errichtet. / Bildquelle: Greif Textile Mietsysteme/Jens Oellermann

Der Neubau mit einer Produktionsfläche von 7.500 m² und einer Bearbeitungskapazität von 120 Tonnen Wäsche täglich führt die bereits in der Hauptstadt bestehenden Betriebe von Greif Textile Mietsysteme schrittweise unter einem Dach zusammen. Im März wird die Verlagerung abgeschlossen sein, wobei die „alten” Standorte weiterhin mit neuen Aufgaben bestehen bleiben.

Aufgrund der unerwartet hohen Nachfrage nach dem Textil-Service „Made in Germany” hat das Unternehmen außerdem ein Auslieferungsdepot in Hamburg eröffnet, das die norddeutsche Hotellerie mit gepflegter Wäsche versorgt. Der boomende Tourismus in Berlin und Hamburg hat einen steigenden Bedarf an Hotelwäsche mit Versorgungsgarantie zur Folge. Um die enorme Nachfrage der Branche zuverlässig abdecken zu können, errichtet Greif Textile Mietsysteme Deutschlands größten und modernsten Hotelwäsche-Betrieb.

Bis März 2017 führt er die Produktionen der bestehenden Standorte in Berlin-Lichtenberg zusammen, wobei ausnahmslos alle Beschäftigten übernommen werden. „Unsere langjährigen Mitarbeiter sind unser höchstes Gut”, sagt Jens Heupel, Geschäftsführer der Niederlassung Berlin. „Deshalb haben wir bei der Standortwahl genau darauf geachtet, dass Anbindungen mit Bus und S-Bahn ideal sind, um längere Arbeitswege in Grenzen zu halten. Wir freuen uns daher, dass unsere Mitarbeiter den Umzug begleiten.”

Qualitätsgarantie und Kundennähe

Die langjährige Betriebszugehörigkeit und die hohe Qualifikation der Mitarbeiter sind für das Unternehmen - trotz starkem Wettbewerbsdruck aus dem angrenzenden Nachbarland - ein starkes Argument für den Standort Berlin. „Wir wollen unseren Kunden einen höchstmöglichen Qualitätsstandard garantieren und eine große Flexibilität bieten. Beides halten wir nur mit einem Textilservice „Made in Germany” für möglich”, führt der zweite Geschäftsführer, Thomas Zobler, aus.

Um konkurrenzfähig zu bleiben, hat das Unternehmen daher in neuste Techniken und ein ausgeklügeltes Energiekonzept investiert, das den Betrieb deutschlandweit zum modernsten seiner Art macht. „Dadurch können wir den Service für unsere Kunden und die Nachhaltigkeit unserer Dienstleistung und Produkte weiter verbessern.”

Unvorhergesehene Nachfrage beschleunigt Erweiterung

Das Engagement von Greif Textile Mietsysteme in der Hauptstadt zahlt sich aus. Das Unternehmen hat aufgrund einer unerwartet hohen Nachfrage des Berliner Hotelmarkts den neuen Betrieb vorzeitig auf die geplante Endkapazität von 120 Tonnen Wäsche pro Tag erweitert. Ein Ausbau um weitere Kapazitäten ist auf der 7500 m² großen Produktionsfläche bereits eingeplant.

Präsenz in Nord- und Ostdeutschland

Trotz des Neubaus bleiben die bisherigen Standorte bestehen. Die Chemische Reinigung in Berlin-Wedding konzentriert sich ausschließlich auf die Bearbeitung von Berufskleidung und Gästewäsche der Hotel-Kunden. Oranienburg wird zum Auslieferungszentrum für den Nord-Osten. Ein neu eröffnetes Auslieferungsdepot in Hamburg übernimmt zukünftig die Wäscheversorgung der Hotellerie in der Freien und Hansestadt sowie des angrenzenden Umlands. Insgesamt deckt der Standort Berlin damit die Regionen Berlin, Hamburg, Leipzig, Dresden, Brandenburg und Frankfurt/Oder ab.

Links

Andere Presseberichte