Was ist Contracting? Neue Heizung ohne Eigeninvestition
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Was ist Contracting? Neue Heizung ohne Eigeninvestition

30.06.2016 | BLUE MOON CC GmbH

Contracting hat Potenzial. Zu diesem Schluss kommt jetzt eine aktuelle Studie des Marktforschers YouGov Deutschland GmbH zu Energiedienstleistungen: Für viele Immobilienbesitzer sei die Finanzierungsfrage die Haupthürde bei der Heizungssanierung. 70 Prozent der Befragten würden daher besonders das sinkende Investitionsrisiko durch Contracting schätzen. Mehr als die Hälfte bewerten zudem den günstigen Service inklusive Planung, Umsetzung sowie Übernahme aller Reparaturen und Wartungen als äußerst positiv. Dennoch: Nur knapp zehn Prozent der befragten Immobilienbesitzer wissen überhaupt, worum es beim Contracting geht, zwei Drittel haben den Begriff noch nie gehört. Zu der Frage 'Was ist Contracting' bietet der Energie-dienstleister gc Wärmedienste GmbH (german contract) eine individuelle Beratung und schafft Klarheit im Heizungsdschungel

Thomas Nellen, Vertriebsmitarbeiter bei german contract, berät seine Kunden gerne im Energiebereich und findet dabei immer die optimale Wärmelösung für jede Immobilie. / Bildquelle: gc Wärmedienste GmbH
Thomas Nellen, Vertriebsmitarbeiter bei german contract, berät seine Kunden gerne im Energiebereich und findet dabei immer die optimale Wärmelösung für jede Immobilie. / Bildquelle: gc Wärmedienste GmbH

Das Prinzip des Contractings ist einfach: Nicht der Immobilienbesitzer übernimmt die Investitionskosten für seine neue Heizung, sondern ein Contractor wie german contract. Gegen eine monatliche Pauschale versorgt eine neue Anlage die Immobilie. Wartung, Instandhaltung und 24-Stunden-Service sind inklusive. Dabei wird der Energielieferant ganz unabhängig gewählt, sodass der Kunde auf Energiepreisveränderungen auf dem Markt flexibel reagieren kann.

Was ist Contracting — Definition für viele ein unbekanntes Terrain

Im Rahmen der Studie „Absatzchancen von Energiedienstleistungen 2015” hat sich das Unternehmen YouGov Deutschland mit Energiedienstleistungen wie Contracting beschäftigt. Die Studienergebnisse verdeutlichen, dass nur knapp zehn Prozent der befragten Wohneigentümer genau oder zumindest ungefähr wissen, was Contracting überhaupt bedeutet.

Ein Grund könnte sein, dass Contracting oftmals vereinfachend und verbraucherfreundlich als Wärme-Service oder auch Voll-Service-Paket vermarktet wird. Zudem ist Contracting ein erklärungsbedürftiges Dienstleistungsmodell. Aufklärung, wie sie auch german contract im Rahmen von umfangreichen Beratungsangeboten anbietet, ist erforderlich.

Hohes Interesse am attraktiven Dienstleistungsmodell

Obwohl Eigentümer noch nie zuvor von dem Contracting-Modell gehört haben, ist das Interesse laut der YouGov Studie mit knapp 30 Prozent durchaus groß — ein bedeutsamer Anteil im Hinblick auf die Zahl der geplanten Heizungssanierungen (derzeit bei knapp 38 Prozent). Der Grund dafür ist, dass beim Contracting keine Eigeninvestition notwendig ist: Die Finanzierungsfrage ist die Haupthürde bei der Umsetzung geplanter Investitionen. Außerdem scheint Contracting für viele ein interessantes Dienstleistungsmodell zu sein, weil zum einen das Investitionsrisiko sinkt (70 Prozent), zum anderen der günstige Service- und Wartungsdienst für die Laufzeit des Vertrags (54 Prozent) und die vollständige Delegation der Planung und Umsetzung an die beauftragte Firma (52 Prozent) für Immobilienbesitzer reizvoll sind.

Mehr als die Hälfte der Wohneigentümer, für die eine Finanzierung über Contracting interessant ist, denken dabei an eine Photovoltaikanlage (58 Prozent). Für etwas weniger als die Hälfte steht die Modernisierung der Heizungsanlage (46 Prozent) oder auch ein Solarspeicher (42 Prozent) auf der Liste der Möglichkeiten. Je größer die Investition, desto stärker ist auch das Interesse, denn nur Contracting macht die Sanierung oder Installation einer Anlage für viele Eigentümer überhaupt möglich.

Für jede Immobilie die richtige Lösung

Egal für welches Heizungsmodell sich Wohneigentümer entscheiden: german contract bietet für jeden die optimale Wärmelösung. Welche Heizung letztendlich zu dem Gebäude passt, erklärt ihnen der Energieexperte german contract in einem Beratungsgespräch. „In Zusammenarbeit mit lokalen Fachhandwerksbetrieben ermitteln wir die passende Heizlösung für jede Immobilie, ob Privat oder Gewerbe, und erstellen dazu ein individuelles Wärme-Konzept. Installation, Wartung und der gesamte Betrieb der neuen Heizanlage werden dann in verschiedenen Voll-Service-Modellen komplett von uns übernommen”, erklärt german contract Ver-triebsmitarbeiter Thomas Nellen.

Der Kunde bekommt die neue Heizungsanlage über einen vertraglich festgelegten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Zudem ist der Immobilienbesitzer unabhängig bei der Wahl des Brennstoffes und kann damit die energieeffizienteste Lösung zu den besten Konditionen wählen. So können Hausbesitzer sicher sein, stets die ideale Heiztechnik für ihre Immobilie zu finden — ganz ohne Eigeninvestition. 

Tags: Contracting Definition

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert