Totgesagte leben länger — Comeback der Postkarte als Kundenbindungsinstrument
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Totgesagte leben länger — Comeback der Postkarte als Kundenbindungsinstrument

19.12.2011 | StayGuest
StayGuest etabliert sich als erfolgreiches Marketinginstrument am Markt und verhilft der Postkarte als Kundenbindungsinstrument in der Gastronomie und Hotellerie zu einem Comeback
Ist das Frühstücksbuffet pünktlich angerichtet? Stehen frische Blumen am Empfang? Hat die Familie aus Zimmer 42 das zusätzliche Kinderbett erhalten? Sind Fischbesteck und Weißweingläser poliert? Die Reihe an Fragen und Aufgaben, denen sich Hotelmanager, Pensionsleiter oder Restaurantbesitzer täglich stellen müssen, ist quasi endlos fortzusetzen.

Wen wundert es da, dass am Ende des Tages wenig Zeit bleibt, um sich noch mit ausgefeilten Marketingaktionen zu beschäftigen? Gerade kleine und mittelgroße Hotels, die keine speziellen Marketingverantwortlichen beschäftigen, können in puncto strategischer Kundenbindung oft noch Potenzial ausschöpfen.

An diesem Punkt setzt StayGuest, ein Angebot der in Berlin ansässigen ODS GmbH, an. Über das Internetportal lassen sich in fünf einfachen Schritten am Computer Postkarten erstellen und individualisieren, um Hotelgäste oder Restaurantbesucher persönlich anzusprechen, auf Angebote aufmerksam zu machen oder mit einem Gutschein zu überraschen.

Themenspezifische Motive und Textvorschläge sorgen dafür, dass Hotels oder Restaurants mit wenig Zeitaufwand professionelle Mailings erstellen können. Qualitätscheck, Druck und termingerechten Postversand übernimmt ODS und entlastet die Kunden so enorm.

„Auch im Tourismusgewerbe ist es viel schwieriger und kostenintensiver, neue Kunden zu werben, als Stammgäste zu halten. Mit StayGuest unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre Gäste emotional und persönlich anzusprechen, bringen sie immer wieder ins Gespräch und machen ein wirkungsvolles Marketinginstrument bezahlbar“, fasst die Marketingleiterin Sonja Bunthe zusammen. „Während wir ursprünglich gedacht haben, dass besonders kleine und mittelgroße Häuser StayGuest nutzen werden, haben wir inzwischen festgestellt, dass auch große Hotels oder Hotelgruppen unseren schnellen und unkomplizierten Service zu schätzen wissen.“

Von hohen Responseraten und Wiederholungstätern
„Wir waren schon länger auf der Suche nach einer Möglichkeit, unsere Gäste regelmäßig über Neuigkeiten bei uns zu informieren. Mit StayGuest haben wir die richtige Lösung gefunden: Je nach Anlass können wir aus vielen schönen Motiven auswählen oder unsere eigenen verwenden. Gefallen haben uns die einfache Bedienung, faire Preise und die freundliche Unterstützung. Daumen hoch!“, sagt Jochen May, Direktor Landgut-Hotel Berghof.

Sonja Bunthe: „Wir haben durchweg positives Feedback erhalten. Die Hotels freuen sich vor allem über die Benutzerfreundlichkeit und die hohen Responseraten, die sich so leicht erzielen lassen. Vor allem bei persönlichen Geburtstagsgrüßen erhalten viele Rückmeldungen von ihren Gästen. Ein Hotel hat mit nur 120 personalisierten Karten ein Winterangebot beworben und konnte nach einer Woche 15 feste Reservierungen verbuchen. Ein Beispiel, das zeigt, wie die persönliche und individuelle Ansprache überzeugt.“

ODS Geschäftsführer Stefan Schröter ergänzt: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Projektes. Viele Kunden sind Wiederholungstäter und nutzen den Service inzwischen regelmäßig.“


Weitere Informationen:

StayGuest
c/o ODS - Office Data Service GmbH
Ansprechpartner: Sonja Bunthe
Ehrenbergstr. 16 A
10245 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 23 09 51 - 75
Fax: +49 (0) 30 23 09 51 - 88
E-Mail: presse@StayGuest.de">presse@StayGuest.de

Links