Ägypten entdecken - ein Land zwischen Tradition und Moderne
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ägypten entdecken - ein Land zwischen Tradition und Moderne

13.01.2020 | Hotelier.de

Die Geschichte Ägyptens reicht bis in die Zeit der Pharaonen zurück. Das Land am Nil ist ein ganzjähriges Reiseziel mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. So viele Zeugnisse jahrtausendealter Kulturen wie in Ägypten gibt es in kaum einem anderen Land

Ziel für Millionen: Die Sphinx
Ziel für Millionen: Die Sphinx

Antike Weltwunder und orientalische Bazare

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, die man bei einer Ägyptenreise gesehen haben muss, gehören die Pyramiden, das Tal der Könige sowie die Tempelanlage Karnak. Sehenswert sind auch die Bibliothek von Alexandria sowie das Ägyptische Museum in Kairo. Nur 15 Kilometer von der ägyptischen Hauptstadt entfernt befinden sich die Pyramiden von Gizeh.

Wer die Ferien in einem Badeort wie Hurghada, Marsa Alam, El Gouna oder Soma Bay verbringt, hat die Möglichkeit, das Reiseland Ägypten im Rahmen geführter Ausflüge zu entdecken. Die Pyramiden, die zwischen 2620 und 2500 vor unserer Zeitrechnung errichtet wurden, sind heutzutage das letzte noch erhaltene antike Weltwunder. Ein Besuch im ägyptischen Museum ist der Höhepunkt jedes Kairo-Ausfluges.

Mehr als 150.000 gut erhaltene Artefakte von der Frühgeschichte Ägyptens bis zur Griechisch-Römischen Epoche sind in den über 100 Sälen des Museums zu sehen. Die Mumienkammer, in der die Mumien von Königinnen und Königen aus der Pharaonenzeit ausgestellt sind, zählt zu den besonderen Highlights. Das ägyptische Museum befindet sich zentral am Tahrir Square im Kairoer Stadtzentrum in der Nähe des östlichen Nilufers und ist von jedem Hotel aus mit dem Taxi gut erreichbar.

Das neue ägyptische Museum, das unmittelbar an das Areal der Pyramiden angrenzt, soll voraussichtlich noch im Jahr 2020 fertiggestellt werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das moderne Bauwerk durch einen unterirdischen Gang mit dem Gelände der Pyramiden verbunden sein.

Ganzjährig ideale Voraussetzungen für einen Badeurlaub

Die ägyptische Hauptstadt mit ihrem quirligen Großstadtchaos und ihrer lebhaften Atmosphäre zählt zu den meistbesuchten Städten in Nordafrika. Für die Einreise nach Ägypten ist ein gültiger Reisepass erforderlich. Das Besuchervisum kann bereits vor Abreise aus Deutschland beantragt werden, sodass es bei Ankunft in Ägypten nicht zu Verzögerungen kommt. Beim sogenannten ETIAS für Europa handelt es sich um ein Programm der Europäischen Union mit dem Ziel der Befreiung der Visumpflicht für europäische Staatsangehörige.

Staatsbürger aus teilnahmeberechtigten Ländern können das ägyptische e-Visum, eine neue elektronische Reisegenehmigung, schon vor Reiseantritt online beantragen. Zur Visa-Beantragung muss lediglich der Online-Visum-Antrag ausgefüllt werden. Anschließend wird das genehmigte Visum per E-Mail zugeschickt. Das Visum soll Urlauber, die zu touristischen Zwecken nach Ägypten reisen, die Einreise erleichtern. Das neue ägyptische Online-Visum-Programm soll nicht nur das Visum-Beantragungsverfahren beschleunigen, sondern den Besuchern weitere Formalitäten im Zusammenhang mit dem Zoll- und Grenzschutzes erleichtern.

Ein e-Visum für Ägypten berechtigt zur mehrmaligen Einreise und hat eine maximale Gültigkeitsdauer von 3 Monate. Die meisten Teile Ägyptens werden durch das Wüstenklima geprägt. Deshalb kann das ganze Jahr über mit warmem und trockenem Wetter gerechnet werden. Mediterranes Klima mit gelegentlichen Niederschlägen im Winter herrscht lediglich in der Küstenregion am Mittelmeer, wo sich die Millionenmetropole Alexandria befindet.

In den Badeorten am Roten Meer bestehen ganzjährig ideale Witterungsbedingungen für Badeurlaub und Wassersport. Die Meeresbrise bringt auch im Hochsommer einen frischen Wind, sodass die hohen Temperaturen gut erträglich sind. Als beste Reisezeit für Badeferien gilt die Saison zwischen April und November.

Andere Presseberichte