Capo's Größenwahn: Nachruf auf Dieter 'Capo' Zauner
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Capo's Größenwahn: Nachruf auf Dieter 'Capo' Zauner

16.07.2018 | Sascha Brenning - Hotelier.de

Nur ein halbes Jahr nach Übergabe seines Capo's Größenwahn verstirbt der Gründer - kleine Erinnerungen eines Gastes an Capo

Auch eigene Biersorten gibt es mit Konferfei im Capo's Größenwahn / Bildquelle: Beide Hotelier.de
Auch eigene Biersorten gibt es mit Konferfei im Capo's Größenwahn / Bildquelle: Beide Hotelier.de
Falls der Kopf mal schwer wird - die sensationellen noch nie gesehenen Kopfstützen auf dem Pissoir
Falls der Kopf mal schwer wird - die sensationellen noch nie gesehenen Kopfstützen auf dem Pissoir

25. Dezember 2015 ca. 11:00 Uhr in der Ulm: Ich schlendere nach einem feier-fröhlichen Heiligen Abend durch die Ulmer Innenstadt, um frische Luft zu schnappen. Meine Freunde, die von Buxtehude in die Donaustadt gezogen sind und die ich besuche, ruhen noch. Vom Münsterplatz aus schlage ich den Weg in die Platzgasse ein. Alle Geschäfte sind, wie es sich für vernünftige Christen gehört, geschlossen. Einfach nur ein wenig in Ruhe gehen und gucken.

Plötzlich an der Nummer 22 angekommen, denke ich, das gibt es doch nicht: Lautes Stimmengewirr, feuchte Scheiben und offensichtlich viele, lebhaft-fröhliche Menschen. Ich schaue auf das Schild und lese 'Capo's Größenwahn'. Meine Entdeckungslust ist angestachelt, aber mein noch etwas dicker Kopf sagt 'Nein'. Du gehst später hin - aber Du gehst auf jeden Fall hin!

Zwei Tage später war es nach einem Einkaufsbummel so weit: Capo's Größenwahn ist ein weiterer, allerdings ganz besonderer Eintrag meiner Kneipenhistorie. Ein dunkler, rustikal-gemütlicher Schlauch in Form eines Rechteckes erwartet mich und ich setze mich gleich vorne hin an den Tresen, der für 15:00 Uhr schon gut gefüllt ist. Acht Weizenbiere gibt es zur Auswahl, ich fange mal mit dem ersten an. Dieter 'Capo' Zauner kommt rein und schaut nach dem rechten. Dann hält er mit mir einen kurzen Plausch, um dann weiter zu insipizieren. Währenddessen gibt es mit jedem Tresen-Gast ein kurzes Halli und Hallo.

Diese Begegnungen hatte ich mit ihm noch 2-3 Mal, wenn ich zu den nächsten beiden Weihnachten oder den Schwörmontagen in Ulm war. Capo gab mir sofort das Gefühl dazuzugehören. Dies hat er offensichtlich auch seinen Angestellten mitgegeben. Dieter 'Capo' Zauner erschaffte eine individuelle Kneipe, die eine ganz eigene Welt für sich darstellt und wo nicht nur klischeemäßig der Arbeitslose mit dem Rechtsanwalt seine Bierchen schlürft. Und das seit 1982!

Die Individualität von Capo's Größenwahn zeigt sich auch in einem Detail, was mich derartig begeistert hat, was ich Capo auch gleich kundtun musste: An jedem Pissoir gibt es eine Kopfstütze, falls der Kopf schwer wird (siehe rechts) ;-) Ich habe dies so vielen Freunden wie auch Bekannten gezeigt, die weltweit herumgekommen sind; so etwas hat noch keiner je gesehen. Capo hat nur geschmunzelt, was der Norddeutsche denn hat...

Nachdem Capo sein Größenwahn zum 31. Dezember 2017 an seine langjährige Mitarbeiter Selly Stegmann übergab, wollte er in Ruhe seine Rente genießen. "Wenn der liebe Gott mir noch 10-15 Jahre schenkt, bin ich zufrieden. Und sollte er mir weniger schenken, habe ich gut gelebt in meinem Leben..." So sein letzter Satz im letzten sehens- und hörenswerten Interview von cityStories Ulm, in dem es nicht nur um Capo's Größenwahn geht:

PS: Ende dieser Woche fahre ich wieder nach Ulm zum Schwörfest und Sie werden eventuell erraten, wo es mich auf jeden Fall auch hintreibt...