Legionellenprüfung mit Legionellenspülung 1 (thermische)  kein Problem!
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Legionellenprüfung mit Legionellenspülung 1 (thermische) kein Problem!

21.08.2009 | Lotz Exim Trading

Die Trinkwasserverordnung schreibt inzwischen in zahlreichen Bereichen zwingend eine regelmäßige thermische Legionellenspülung vor. Wird die richtig vorgenommen, kann man der Legionellenprüfung gelassen entgegen sehen!

Was für die Praxis bei der Legionellenspülung wichtig ist - die Legionellenprüfung kann dann kommen!

Das heißt, die Leitungssysteme - auch Armaturen - müssen, um desinfiziert zu werden, in einem bestimmten Zeitintervall mit 70°C-Wasser voll durchgespült werden. Daß ein Hausmeister durch die Sanitäranlagen geht, bei den Waschbecken das Heißwasser händisch aufdreht, laufen läßt und wieder zudreht, ist sehr wirklichkeitsfremd. Die Legionellenspülung am Waschbecken wird einfach unterlassen. Und man hofft, daß nichts passiert.

LOex SevenSeas Sensorarmaturen mit gesonderten Magnet-Ventilen für das Kalt und Warmwasser sind hier das Optimum. Die Spezial-Electronic steuert die Ventile nun so, daß zu festgelegten Zeiten für eine festgelegte Dauer die Heißwasserspülung selbsttätig und automatisch erfolgt.

Für diese thermische Legionellenspülung können jetzt optional unsere LOex Sensorarmaturen (LOex Tonga, LOex Nias) in 12V AC Netzbetrieb mit einem entsprechendem Bausatz in der gewünschten Mischer-Ausführung (Standard oder DMS-Mischer) ausgestattet werden.

Mit Legionellenspülung ausrüsten lassen

Ebenso können unsere Einhebelmischer mit Sensorautomatic (LOex Ipuris S, LOex Saipan) - die optimalen Armaturen für das Hotelbad - mit thermischer Legionellenspülung ausgerüstet werden.

Bereits eingebaute LOex Sensor-Armaturen aus unserem Programm mit 12VAC Netzbetrieb mit Untertisch-Mischung - DMS-Mischer oder Standardmischer - können mittels des Umbausatzes (bestehend aus Spezial-Electronic, Mischer nach Wahl, 2 Magnetventile) umgerüstet werden. D.h. die eingebaute Electronic und Hydraulic sind komplett auszutauschen. Die Armatur mit Sensor ist voll kompatibel.

Beim Betrieb ist darauf zu achten, daß die Vorlauftemperatur im System im Minimum die geforderten 70°C bringt und daß beim Mischer bzw. Mischbatterie die Warmwasserseite geöffnet ist - also normaler Benutzungszustand mit etwa 28 - 32° temperierter Wasserabgabe. Für den Installateur, Betreiber oder Nutzer sind keine besonderen Einstellungen an der Hydraulik oder Electronic vorzunehmen.

Der Nutzer/Betreiber hat darauf zu achten, daß das Waschbecken leer ist und das Wasser ungehindert abfließen kann!! Es besteht Verbrühungsgefahr - auch beim Berühren der Armatur !!

Legionellenprüfung? Kein Problem!

LOex Sensorarmaturen in 12VAC mit thermischer Legionenspülung - damit man cool bleiben kann, wenn die Behörde die Legionellenspülung ansetzt.

Weitere Tipps


Kontakt:
LOTZ Exim Trading
Henner Lotz
Am Lindenbaum 34
D-60433 Frankfurt

T.069 521969
F.069 519195

marketing@loex.de

Andere Presseberichte