Best Western Mitarbeiter entscheiden, wer Chef wird
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Best Western Mitarbeiter entscheiden, wer Chef wird

15.08.2017 | Best Western Hotels Central Europe GmbH

Der 24-Autohof in Bad Rappenau mit dem angeschlossenen Best Western Hotel Bad Rappenau hat bei dem neuen TV-Format „Unser neuer Chef — Jetzt entscheiden wir!” mitgemacht, bei der die Belegschaft des Betriebes gemeinsam entschieden hat, welcher Bewerber künftiger Chef werden soll. Das spannende Job-Experiment gründet auf dem Einstellungsverfahren Collaborative Hiring, das auch hierzulande erste Unternehmen anwenden

Daniel Ruscheinsky / Bildquelle: Best Western Hotel Bad Rappenau
Daniel Ruscheinsky / Bildquelle: Best Western Hotel Bad Rappenau

Bad Rappenau, 14. August 2017. Können und sollen Mitarbeiter entscheiden, wer ihr neuer Chef wird? In den USA ist das so genannte Collaborative Hiring in vielen Firmen in den USA ein mittlerweile beliebtes Einstellungsverfahren. Auch hierzulande beschäftigen sich erste Unternehmen damit, zumeist werden neue Mitarbeiter aber immer noch vom Chef eingestellt.

Das TV-Reality-Format „Unser neuer Chef - Jetzt entscheiden wir!” im Sender kabel eins hat genau dieses Thema aufgegriffen

Der 24-Autohof in Bad Rappenau mit dazugehörigem Best Western Hotel hat bei dem ungewöhnlichen Job-Experiment mitgemacht und seine Mitarbeiter entscheiden lassen, wer Betriebsleiter von Raststätte, Tankstelle und Hotel werden soll. „Wir bauen künftig unser Hotel aus und verdoppeln die Kapazitäten des Hauses von 47 auf 97 Zimmer.

Zudem eröffnen wir in etwa 18 Monaten mit dem ‚BikiniARTmuseum‘ auf rund 1.000 Quadratmetern das weltweit erste Bademodenmuseum. Deshalb waren wir zur Unterstützung auf der Suche nach einem neuen Betriebsleiter, der sich sowohl um den Autohof als auch das Hotel kümmert. Und bei der Besetzung der offenen Führungsposition wollten wir bewusst einmal neue Wege gehen und unser Mitarbeiterteam in die Auswahl des neuen Chefs einbeziehen.

Die Fernsehsendung war eine gute Möglichkeit, ein neues Verfahren auszuprobieren”, sagt Daniel Ruscheinsky, Geschäftsführer des 24-Autobahn-Raststätten GmbH. Nach mehrtägigen Probearbeiten von drei potenziellen Kandidaten, bei denen die Bewerber von den Mitarbeitern genau unter die Lupe genommen und bewertet wurden, fiel die Entscheidung auf den Hotelbetriebswirt Marc Stockmann als neuen Betriebsleiter, der künftig den Pächter des 24-Autohofs Kay Patrick Nekolny unterstützen wird. „Uns hat die zweitplatzierte Kandidatin Natalie Walter aber auch so gut gefallen, dass wir ihr eine Position an der Hotelrezeption angeboten haben.

Sie wird nun bei uns ebenfalls im Oktober starten”, freut sich Daniel Ruscheinsky. „Wir haben aus dem Experiment mitgenommen, dass es einen großen Wert hat, die Mitarbeiter bei der Besetzung neuer Stellen einzubinden. Auch wenn es sicherlich nicht praktikabel und realistisch ist, immer eine Abstimmung von allen Mitarbeitern vornehmen zu lassen, hat uns das Projekt angeregt, bei künftigen Personalentscheidungen Wege zu finden, die Einschätzung unserer Mitarbeiter einfließen zu lassen”, beschreibt Ruscheinsky die Erfahrungen mit dem TV-Projekt.

„Ich bin davon überzeugt, dass eine Personalentscheidung auf der Grundlage mehrerer Meinungen und Einschätzungen fundierter getroffen werden kann und ein künftiger Mitarbeiter von Anfang an eine höhere Akzeptanz im Mitarbeiterteam hat”, so Ruscheinsky weiter. „Ein weiteres Learning aus dem Experiment war es für mich, dass das Einbeziehen des gesamten Teams eine hohe Wertschätzung darstellt. Ich bin überzeugt, dass wenn Mitarbeiter bei wichtigen Unternehmensentscheidungen direkt involviert sind und diese mitgestalten können, motivierter sind und Entscheidungen besser mittragen können.

Wie könnte man Vertrauen in seine Belegschaft besser zeigen?”, meint Ruscheinsky. „Für uns geht es nun darum, auch künftig die geeigneten Formen der Einbindung unseres Teams zu finden und fest zu etablieren — auch wenn wir ganz sicher nicht jede Personalentscheidung künftig demokratisch abstimmen lassen werden”, so Ruscheinsky.

Interview mit Geschäftsführer Daniel Ruscheinsky zur Sendung 'Unser neuer Chef - Jetzt entscheiden wir!'

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie bei kabel eins:

Tipps

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert