Peter Inselkammer jun. übernimmt Leitung im Platz Hotel München
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Peter Inselkammer jun. übernimmt Leitung im Platz Hotel München

23.05.2014 | max.PR

München, Mai 2014. Generationswechsel im Münchner Platzl Hotel: 1972 hatte Peter Inselkammer (73) die Leitung in dem Traditionshaus in der historischen Altstadt übernommen — nach 15 Jahren der gemeinsamen Geschäftsführung trägt nun sein gleichnamiger Sohn (44) die alleinige Verantwortung. Dies gilt auch für den Betrieb des Armbrustschützenzelts auf der Münchner Wiesn, das — ebenso wie beispielsweise die Brauerei Aying — zum Besitz der Münchner Unternehmerfamilie Inselkammer gehört

Peter Inselkammer jun. und Heiko Buchta / Bildquelle: max.PR
Peter Inselkammer jun. und Heiko Buchta / Bildquelle: max.PR
Eine Insitution in München: Das Platzl Hotel / Foto © Sascha Brenning - Hotelier.de
Eine Insitution in München: Das Platzl Hotel / Foto © Sascha Brenning - Hotelier.de

Für Peter Inselkammer junior stellen die neuen Aufgaben keinen „Sprung ins kalte Wasser” dar: Über Jahre hinweg sammelte er an der Seite seines Vaters wichtige Erfahrungen und war zuletzt in erster Linie für das Tagesgeschäft und die operative Projektarbeit, beispielsweise die Durchführung der Renovierung sämtlicher Hotelzimmer, verantwortlich.

Neben der strategischen Ausrichtung und der Finanzierung unterliegt nun auch die Verantwortung des finalen Wortes seiner Entscheidung. „Ich werde weiterhin für das Platzl Hotel tätig bleiben, allerdings ist es nun an der Zeit, in die zweite Reihe zurückzutreten und einer neuen Generation — und somit auch frischen Ideen — Platz zu machen”, so Inselkammer senior.

Ja zum Bewahren der Traditionen — Stillstand jedoch nicht
Auch für die seit 1953 inzwischen dritte Generation steht zwar die Bewahrung der Traditionen fest, Stillstand wird es im Platzl Hotel mit Peter Inselkammer junior jedoch nicht geben:

„Es ist eben gerade unsere Philosophie, eine Brücke zwischen Tradition und Moderne zu schlagen. Dieses in allen Bereichen und aus Überzeugung gelebte Konzept unterscheidet das Platzl Hotel von vielen seiner Mitbewerber — und so soll es auch bleiben”, kündigt Peter Inselkammer, der über ein abgeschlossenes BWL-Studium sowie eine Ausbildung zum Hotelkaufmann verfügt, an.

„Sicher ist, dass wir auch künftig ein privat geführtes, „münchnerisch” orientiertes Vier-Sterne-Superior-Haus sein werden, das sich aber dem vorherrschenden Zeitgeist und dem aktuellen Stand der Technik.” Zusammen mit Heiko Buchta, der seit rund einem halben Jahr als Direktor im Platzl Hotel unter Vertrag ist, möchte er in der nächsten Zeit neue Strategien und inhaltliche Veränderungen ausarbeiten:

„Bereits seit einigen Wochen haben wir beispielsweise unsere Gastronomie — das Restaurant ‘Pfistermühle’ und das Wirtshaus ‘Ayingers’ — stärker in den Hotelbetrieb integriert und dazu eine für beide Betriebe verantwortliche F&B Managerin eingeführt. Darüber hinaus wurde erstmals seit vielen Jahren die Kategorisierung der Gästezimmer neu strukturiert.”

TOP-Tipps mit allen Kennzahlen der Hotellerie von Hotelier.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert