Übersicht Hotelmarkt Deutschland 2009 - 2017
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelmarkt Deutschland 2009 - 2017

05.05.2018 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Der Hotelmarkt in Deutschland mit Zahlen und Fakten von 2009 - 2017

Alle globalen Zahlen des Gastgewerbes ab 2003 im Eintrag Kennzahlen Gastgewerbe. Zahlen gemäß DEHOGA Bundesverband, Destatis und Hotelier.de. Als Lieferant oder Hersteller fordern Sie hier Hoteldaten an.

Werbung

Kampmann - Systemlösungen für Ihre Hotelklimatisierung 

Hotelmarkt 2017

Im Jahr 2017 gab es in den deutschen Beherbergungsbetrieben Deutschlands 459,6 Millionen Übernachtungen von in- und ausländischen Gästen, so die Berechnungen des Statistischen Bundeamtes. Rechnet man hiervon 37 % der Übernachtungen von Campingplätzen und speziellen Ferienunterkünften ab, so haben die Hotels, Hotels garnis und Pensionen 289,54 Millionen Übernachtungen den Gästen in Rechnung gestellt. Das entspricht einem Plus von 3,3 Prozent gegenüber 2016. Wie das IHA mitteilt, wurden 68,7 Millionen Übernachtungen von ausländischen Touristen und Geschäftsreisenden (23,8 Prozent) getätigt.

Facts und Kennzahlen Hotelmarkt 2017 im ABC:

  • Anzahl Betriebe Hotellerie*: 32.704, davon 20.496 Hotels/Hotels garnis (62,7%)
  • Anzahl Betten Hotellerie*: 1.778.452, davon 1.503.863 in Hotels/Hotels garnis (84,6%)
  • Anzahl Zimmer Hotellerie*: 963.690, davon 812.218 in Hotels/Hotels garnis (84,3%)
  • Durchschnittlicher Zimmerertrag RevPAR bei 68 Euro - Plus 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr
  • Hotelauslastung 71,5 Prozent - Plus 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr
  • Hotelprojekte: 571 für 3 Jahre, alle Hotelprojekte weltweit bei Tophotelprojects; Liste der neuen Hotels weltweit auf Hotelier.de
  • Netto-Zimmerpreise: 95 Euro zu (Plus 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr) - Vergleich Europa 97 Euro
  • Online-Vertrieb: Mehr als 50 Prozent der Hotelbuchungen erfolgen über digitale Kanäle
  • OTA: stärkster Buchungskanal für die Hotellerie mit 27,8 Prozent Marktanteil - Vorjahr: 25,2 Prozent
  • Telefonverkauf: zweitstärkster Buchungskanal mit 20,8 Prozent Marktanteil - Vorjahr: 22,5 Prozent
  • Umsatz der Buchungen über Hotelwebseite: 10,9 Prozent Marktanteil - Vorjahr 10,8 Prozent
  • Umsatz der Hotellerie insgesamt: 26,98 Milliarden Euro

Der deutsche OTA-Markt wird von drei Buchungsportalen mit einem Marktanteil von 95 Prozent beherrscht. Marktführer ist Booking.com mit einem Marktanteil von 58,6 Prozent (Vorjahr 54,1 Prozent). Auf Platz zwei folgt HRS mit 23,6 Prozent (Vorjahr: 30,4 Prozent). Mit zusammen 12,2 Prozent (Vorjahr: 10,8 Prozent) kommt an Platz 3 die Expedia-Gruppe mit eBookers, Expedia, Hotel.com und Orbitz.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte der Branche zum 30. Juni 2017:

  • Beherbergungsgewerbe: 306.962 (im Vergleich zum Vorjahr: +2,8%)
  • Gastgewerbe insgesamt: 1.062.982 (im Vergleich zum Vorjahr: +3,6%)
  • Wirtschaft Deutschland insgesamt 32.164.973 (im Vergleich zum Vorjahr: +2,5%)

* Hotels, Hotels garnis, Gasthöfe und Pensionen werden vom Statistischen Bundesamt zum "klassischen Beherbergungsgewerbe" bzw. zur "Hotellerie" zusammengefasst.

Hotelmarkt 2016

In 2016 gab es in den Beherbergungsbetrieben Deutschlands 447,3 Millionen Übernachtungen von in- und ausländischen Gästen.

Hotelmarkt 2015

Beschäftigte und Auszubildende

Anzahl der Betriebe

  • Beherbergungsgewerbe ca. 50.000 (hohe Dunkelziffer durch Privatvermittler) - Man kann von ca. 15.000 Hotels und 15.000 Gasthöfen in Deutschland ausgehen im 1- 5 Sterne Bereich, davon ca. 8.000 Dehoga zertifiziert
  • Investitionen: 517  Neu-, Um- und Ausbauten sind mittelfristig (3 Jahre) geplant (Vorjahr: 494). Mehr Info: Tophotelprojects

Performance und Umsatz der Branche - Quelle der Zahlen hier Hotelverband Deutschland (IHA) e.V.

  • Beherbergungsgewerbe ca. 27,1 Mrd. Euro bei 436,0 Millionen Hotelübernachtungen (gemäß Destatis)
  • Hotelauslastung in Deutschland 2015 : 70,4 %
  • Netto-Zimmerpreise (ohne Frühstück, ohne Mehrwertsteuer): 90 Euro (plus  2,7 Prozent zum Vorjahr)
  • RevPAR: 63 Euro (Vorjahr: 61 Euro, plus 4,4 Prozent zum Vorjahr)




Werbung - Sie benötigen als Lieferant Kundenkontakte? Wir liefern!

 

 

Hotelmarkt 2014

Beschäftigte und Auszubildende

  • Beschäftigte im Beherbergungsgewerbe 386.000
  • Koch/Köchin  21.062
  • Restaurantfachmann/-frau  6.757
  • Hotelfachmann/-frau  21.941
  • Hotelkaufmann/-frau 1.099
  • Fachmann/-frau für Systemgastronomie  4.291
  • Fachkraft im Gastgewerbe 3.607

Anzahl der Betriebe

  • Beherbergungsgewerbe 45.038 - inkl. Pensionen etc. Man kann von ca. 30.000 Hotels in Deutschland ausgehen im 1- 5 Sterne Bereich, davon ca. 8.000 Dehoga zertifiziert
  • 351 Hotelprojekte in Deutschland realsieren ca. 53.000 Hotelzimmer im Jahr 2014 - Daten hierzu kostenlos testen

Performance und Umsatz der Branche

Hotelmarkt 2013

Zahlen dem statistischen Bundesamt

Übernachtungen insgesamt 411,8 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland blieb mit 339,2 Millionen im Vergleich zum Vorjahr fast  unverändert. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland stieg um 4 % auf 71,6 Millionen. Vergleicht man die Zahlen mit denen aus dem Jahr 2012, ergibt sich, dass 16,1 Millionen Gästeübernachtungen aus dem Ausland nicht in der herkömmlichen Hotellerie stattfinden. Lesen Sie den ganzen Bericht zum Inlandstourismus 2013.

Hotelmarkt Deutschland  2012 - Hotelbtriebe in Deutschland mit Hotelbetten und Hotelzimmern

Zahlen gemäß IHA Hotelverband und dem statistischen Bundesamt

Anzahl Betriebe „Hotellerie”*: 34.986, davon 21.325 Hotels/Hotels garnis (61,0%)
Anzahl Betten: 1.707.773, davon 1.404.000 in Hotels/Hotels garnis (82,2%)
Anzahl Zimmer: 948.825 (Hotellerie), davon 777.484 in Hotels/Hotels garnis (82,0%)

Hotelauslastung/Zimmerauslastung/RevPar
Durchschnittliche Zimmerauslastung: 66,3 %
Durchschnittlicher Zimmerpreis (netto)**: 94,00 Euro
Durchschnittlicher Zimmerertrag: 62,00 Euro

Übernachtungen insgesamt: 407,3 Mio. (Vorjahr: 394,1 Mio.)
davon Hotellerie*: 250,1 Mio. (Vorjahr: 240,8 Mio.)
davon Hotels/Hotels garnis: 217,4 Mio. (Vorjahr: 208,6 Mio.)
Nettoumsatz Hotellerie*: 20,659 Mrd. Euro
davon ausländische Gäste in der Hotellerie*: 55,5 Mio. entspricht 22,2% (Vorjahr: 51,4 Mio. bzw. 21,3%)

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Stichtag 30. Juni 2012)
Beherbergungsgewerbe: 272.440 ( +2,6%)
Gastgewerbe: 901.459 ( +3,8%)
Gesamtwirtschaft 28.920.588 ( +1,9%)

Hotelprojekte 499 (Vorjahr: 498)
Projektierte Zimmer: 66.837 (Vorjahr: 65.953)
Investitionsvolumen: 9,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 10,0 Mrd. Euro)

Hotelmarkt Deutschland 2011

Zahlen gemäß IHA Hotelverband und dem statistischen Bundesamt

Übernachtungen insgesamt: 394,1 Mio.
davon Hotellerie*: 2011 -  241,0 Mio.
davon Hotels/Hotels garnis: 217,4 Mio
Nettoumsatz Hotellerie*: 18,6 Mrd. Euro
davon ausländische Gäste in der Hotellerie*: 51,4 Mio. bzw. 21,3%)

Durchschnittliche Zimmerauslastung 65,1%
Durchschnittlicher Zimmerpreis:  brutto**: 98,50 Euro
Durchschnittlicher Zimmerpreis:  netto***: 90 Euro
Durchschnittlicher Zimmerertrag: 57 Euro

Hotelprojekte 498
Projektierte Zimmer: 65.953
Investitionsvolumen: 10,0 Mrd. Euro
Mehr Details Hotelprojekte

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
Beherbergungsgewerbe: 265.357
Gastgewerbe: 867.203
Gesamtwirtschaft 28.371.097

Hotelmarkt Deutschland 2010

Zahlen gemäß IHA Hotelverband und dem statistischen Bundesamt

Anzahl Betriebe "Hotellerie"*: 36.653, davon 21.943 Hotels/Hotels garnis (59,9%)
Anzahl Betten: 1.680.464, davon 1.365.375 in Hotels/Hotels garnis (81,2%)
Anzahl Zimmer: 940.484 (Hotellerie), davon in 761.226 Hotels/Hotels garnis (80,9%)

Übernachtungen insgesamt: 380,3 Mio.
davon Hotellerie*:  228,3 Mio.
davon Hotels/Hotels garnis: 197,4 Mio.
davon ausländische Gaste in der Hotellerie*: 48,4 Mio. entspricht 21,2%,

Nettoumsatz Hotellerie*: 17,2 Mrd. Euro
Durchschnittliche Zimmerauslastung:  63,4%
Durchschnittlicher Zimmerpreis:  brutto**: 96 Euro

Hotelprojekte 461
Projektierte Zimmer 64.965
Investitionsvolumen: 10,4 Mrd. Euro
Mehr Details Hotelprojekte

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte:
Hotellerie*: 256.092 (+1,5%)
Gastgewerbe: 846.373 (+2,2%)
Neue Auszubildende zum 30. September 2010: 38.637 (Gastgewerbe)

Hotelmarkt Deutschland 2009

Zahlen gemäß IHA Hotelverband und dem statistischen Bundesamt

Übernachtungen insgesamt: 368,7 Mio.
davon Hotellerie*:  216,2 Mio.
davon Hotels/Hotels garnis: 185,9 Mio.
davon ausländische Gaste in der Hotellerie*:  43,5 Mio. bzw. 20,1%

Hotelprojekte: 452
Projektierte Zimmer: 70.368
Investitionsvolumen: 9,6 Mrd. Euro
Mehr Details Hotelprojekte

Der Hotelmarkt in wichtigen Städten Deutschlands

Verwandte Begriffe im Lexikon

Hotellerie Deutschland

 Tipps

Das Inhaltsverzeichnis und weiterführende Informationen zum Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2013” stehen im Internet unter www.iha-shop.de zur Verfügung. Der IHA-Branchenreport ist zum Preis von 365 Euro (inkl. USt., zzgl. 5 Euro Inlands-Versandkosten) erhältlich bei der IHA-Service GmbH. Für Bildungseinrichtungen und Verbandsmitglieder beträgt der Preis 105 Euro (inkl. USt., zzgl. 5 Euro Inlands-Versandkosten).

Legende

  • * Hotels, Hotels garnis, Gasthöfe und Pensionen werden seitens des Statistischen Bundesamtes zum „klassischen Beherbergungsgewerbe” bzw. zur „Hotellerie” zusammengefasst.
  • ** Durchschnittlicher Erlös (ohne Frühstück mit Mehrwertsteuer) je vermietetem Zimmer in Euro.
  • *** Durchschnittlicher Erlös (ohne Frühstück und ohne Mehrwertsteuer) je vermietetem Zimmer in Euro

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert