Türschloss defekt - Was ist die richtige Vorgehensweise?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Türschloss defekt - Was ist die richtige Vorgehensweise?

08.07.2020 | ROCKET BACKLINKS GmbH

Viele Hotels haben bereits moderne Zutrittskontrollsysteme oder elektrische Schlösser im Einsatz. Schränke und Möbeltüren lassen sich mittlerweile sogar schon per Bluetooth versperren. Doch es gibt eine große Anzahl an Hoteliers, die weiterhin lieber herkömmliche Schlösser in Verwendung haben, weil sie den neuen Technologien nicht über den Weg trauen oder es im Gesamtbild des jeweiligen Hotels einfach stimmiger ist. Solange die Schlösser gut funktionieren, ist das auch kein Problem. Doch was ist zu tun, wenn ein Türschloss defekt ist?

Klassischer Hotelschlüssel / Bildquelle: Hotelier.de
Klassischer Hotelschlüssel / Bildquelle: Hotelier.de

Hilfe zur Selbsthilfe

Um Kosten zu sparen, versuchen viele Hoteliers, selbst Hand anzulegen oder beauftragen einen hauseigenen Handwerker damit. Mit ein wenig Grundwissen können so einige Schlösser unter Umständen selbst wieder in Stand gesetzt werden.

Wenn ein Türschloss klemmt, kann das mehrere Ursachen haben:

  • Die Tür ist durch Witterungseinflüsse verzogen.
  • Der Schlüssel kann nicht mehr vollständig eindringen, weil sich darin zu viele Schmutzpartikel befinden.
  • Der Schlüssel ist verbogen.
  • Es handelt sich um einen Zweitschlüssel, der unsauber verarbeitet ist.
  • Eine Feder im Türschloss ist abgebrochen.

In manchen Fällen ist es hilfreich, mehrere unterschiedliche Versuche zu starten, die Türe zu öffnen:

  • Es kann versucht werden, die Tür leicht anzuheben.
  • Während des Versuches, die Tür aufzuschließen, kann sie gegen den Rahmen gedrückt werden.
  • Der Schlüssel kann von Schmutzspuren befreit oder mit einem Feuerzeug leicht angewärmt werden.
  • Ist der Schlüssel verbogen, kann versucht werden, ihn eventuell vorsichtig geradezubiegen. Doch Vorsicht: Weist der Schlüssel bereits Risse auf, ist die Gefahr sehr groß, dass er abbricht, während er sich im Türschloss befindet.

Wenn es sich nicht um einen Federbruch im Schloss handelt, kann versucht werden, die Tür mit einem Schmiermittel wieder gängig zu machen. Für solche Fälle eignet sich beispielsweise Silikonspray oder Graphitpulver. Beides gibt es für ein paar Euro in jedem Baumarkt zu kaufen. Auf keinen Fall darf das Schloss mit Öl bearbeitet werden, denn dadurch wird langfristig der eindringende Staub gebunden und das Schloss endgültig verstopft.

Sollten all diese vorsichtigen Versuche nicht den gewünschten Erfolg bringen, ist es in der Regel vernünftiger und kostengünstiger, einen professionellen Schlüsseldienst mit dem Problem zu beauftragen. Denn durch weitere Versuche, das Schloss eventuell doch noch in Gang zu setzen, können noch größere Schäden entstehen, die in weiterer Folge zu hohen Kosten führen.

Wie ist ein seriöser Schlüsseldienst zu erkennen?

Die Schlüsseldienst-Branche hat durch das Auftreten einiger schwarzer Schafe, die versuchen, die Notlage der Menschen auszunutzen und horrende Preise für Reparaturen verlangen, nicht den besten Ruf. Zu Unrecht, denn die meisten Anbieter arbeiten ehrlich und zu fairen Preisen. Es gibt ein paar klare Indizien, an denen sich die Seriosität eines Anbieters schnell erkennen lässt. Auf alle Fälle sollte der gewählte Schlüsseldienst in der Nähe sein. Wer beispielsweise in Berlin beheimatet ist, sollte im Bedarfsfall einen örtlichen Betreiber wie den AMT Schlüsseldienst beauftragen.

Darüber hinaus sollte die Preisabklärung bereits im Vorfeld erfolgen. Zwar weiß kein Schlüsseldienst genau, welche Situation er vor Ort vorfindet, doch wenn dem Anbieter telefonisch das Problem detailliert beschreiben wird, kann er zumindest einen ungefähren Preis nennen. Macht er das nicht, ist das unseriös. Spätestens wenn der Monteur am Arbeitsort eintrifft, nimmt er eine Bestandsaufnahme vor und beschreibt, welche Arbeiten er in weiterer Folge erledigen wird. Zu diesem Zeitpunkt kann er die Kosten schon ziemlich genau einschätzen.

Sollte der Schlüsseldienst auf die Unterschrift eines undurchsichtigen Vertrages bestehen, deutet das in der Regel auf eine geplante Abzocke hin. Es gilt wie bei allen anderen Handwerken: Zuerst die Leistung und dann die Unterschrift und die Bezahlung. Letztlich empfiehlt es sich auch noch, die Erfahrungsberichte anderer Kunden im Internet zu lesen, die bereits Leistungen des Anbieters in Anspruch genommen haben. Zwar ist hier nicht jede Einzelmeinung aussagekräftig, die Summe der abgegebenen Bewertungen zeichnet aber meistens ein klares Bild.

Fazit: Ein defektes Türschloss ist kein Weltuntergang und auch nicht existenzbedrohend. Entweder es kann mit ein paar Handgriffen schnell selbst wieder in Gang gesetzt werden oder ein seriöser Schlüsseldienst macht es wieder gängig. Letzterer ist generell empfehlenswerter, da im Eigenversuch schnell mehr Schaden angerichtet werden kann als nötig.

Andere Presseberichte