Geschichte Internet, Begriffe und Definitionen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Internet Definition, Begriffe & Dienstleister

Aktualisiert am: 01.06.2020

Internet Begriffe und Definition

Aus dem englischen kommend, Abkürzung für interconnected Networks = untereinander verbundene Netzwerke. Was ist das Internet? Das Internet ist ein Netz von verbundenen Computernetzen über die Daten ausgetauscht werden. Es wird betrieben mit Hardware (Server etc.), Software (Programme etc.) und elektrischer Energie. Weitere Internet Begriffe unten finden

Ab hier Internet Themen im ABC lesen: 

Browser Definition 

Der Begriff Browser ist englischen Ursprungs von to browse = durchsuchen und ist ein Programm zum Betrachten von Internetseiten. Von den Browsertypen sind in erster Linie der Internet Explorer und Mozilla Firefox zu nennen - beide werden von Privaten und Firmen in gleichem Umfang genutzt.                         

Domain Grabbing Definition

Der Begriff Domaingrabbing (engl. = Domäne greifen) bezeichnet die missbräuchliche Registrierung von Internet-Domainadressen.  Domaingrabbing bezieht sich in der Regel auf die Registrierung von Begriffen zu einem bestimmten Themenumfeld. So werden z.B. Wörter des täglichen Gebrauchs in allen denkbaren Formen als Top-Level-Domains angemeldet. So soll dem User vorgemacht werden, eine Webseite zu einem bestimmten Thema gefunden zu haben, obwohl der Inhalt wenig mit dem als Domainnamen benutzten Begriff zu tun hat. Suchmaschinen, die den Namen nicht verdienen, werden so  nur betrieben, um Werbelinks zu vermarkten. Die Inhalte sind oft kopiert oder es werden nur Affiliatelinks oder Werbelinks eingebaut (Domainparking). Ziel ist es lediglich, Domains gewinnbringend zu verkaufen. Verwandte Artikel: 2019: Ein guter Domainname für eine erfolgreiche Internetpräsenz   

Internet Geschichte

Das Internet ging aus dem im Jahr 1969 entstandenen Arpanet hervor, einem Projekt der Advanced Research Project Agency des US-Verteidigungsministeriums. 1981 wurden mit der Technik der Internet Begriffe wie RFC 790-793 IPv4, ICMP und TCP spezifiziert, die bis heute die Grundlage der meisten Verbindungen im Internet sind. Im Jahr 1990 beschloss die US-amerikanische National Science Foundation, das Internet für kommerzielle Zwecke nutzbar zu machen.

Internet Kommunikation - wer nutzt es und womit? Kennzahlen des Internets in Deutschland

Eine ARD-ZDF-Onlinestudie stellte fest, dass im Jahr 2013 ca. 77,2 % der Bevölkerung ab 14 Jahren in Deutschland online waren, was 54,2 Millionen Menschen entspricht. Vor allem die mobile Geräte treiben die Nutzung des Internets voran. Innerhalb eines Jahres stieg der Anteil der mobilen Nutzung des Internets von 23 % (2012) auf 41 % (2013). Folgende Dienste werden zurzeit hauptsächlich angeboten: Dateiübertragung, E-Mail, Radio, Telefon, Telnet, TV, Usenet, WorldWideWeb.

3,2 Millionen über 70-Jährige in Deutschland nutzen regelmäßig das Internet. Das ist etwa jeder Vierte (26 Prozent) in dieser Altersgruppe. Die Tendenz ist weiter steigend. Bei der Altersgruppe der 60- bis 69 Jährigen surfen mittlerweile sogar mehr als 60 Prozent im Internet. Quelle der Zahlen zweiter Absatz: Die Zahl der Woche - Jede Woche präsentiert das BMELV interessante Zahlen zu den Themen Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Z.B. in Hotels wird von den Usern immer mehr kostenloses Wlan erwartet.

Interneteinkauf - wer kauft ein im Internet?

45 Millionen Menschen haben im Jahr 2013 in Deutschland Waren oder Dienstleistungen für private Zwecke über das Internet gekauft oder bestellt. Dies entspricht einem Anteil von 76 % der Internetnutzer ab zehn Jahren, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Funkausstellung in Berlin vom 05.09. bis zum 10.09.2014 mitteilt. Im Vergleich zum Jahr 2008 mit rund 35 Millionen privaten Online-Käufern war das ein Zuwachs von 30 %.

Internet News

Internet Nutzung

Über 60 % der Nutzer wählen das Internet über das Smartphone an (2020). Gefolgt von Notebooks, Tablet-PCs oder gewöhnlichen Computern - die Wege ins Internet sind genauso vielfältig wie die Chancen und Gefahren die das Netz für die Nutzer bringt. Einkaufen, mit den Liebsten kommunizieren, Behörden kontaktieren oder einfach nach Informationen suchen - das Internet ist bereits jetzt ein bedeutender Teil des gesellschaftlichen Lebens. 

Internet Sicherheit

Die Gefahren nehmen von Jahr zu Jahr zu. Hier kann nur exemplarisch auf die der Hotels und Gaststätten hingewiesen werden. Lesen Sie hier Themen zum Thema bei Google

Internet Tourismus

Der Tourismus mit seinen Branchen der HOGA macht in Deutschland ca. 200 Milliarden Umsatz (ca. 10 % des gesamten Bruttosozialproduktes). Eine gute Internetseite mit einem Content-Management-System ist inzwischen für jeden Betrieb unabdingbar. Quelle: 'Grundlagen des Tourismus'. Dabei werden die meisten Verkäufe der Hotels inzwischen über das Internet getätigt. Einzelheiten siehe Internet Distribution Systeme (IDS) der Hotellerie

Kugelpanoramen

Kugelpanoramen hatten ihren Durchbruch im Jahr 2007, als die Rahmenbedingungen für diese besondere Technik geschaffen wurden. Das Internet wurde schneller und immer mehr User konnten diese Panoramen durch Flash, Quicktime und Java sehen. Der Einsatzbereich von Kugelpanoramen ist vielseitig und praktisch kann man auf  jeder Internetseite mit Bildern auch aussagekräftigere Panoramen verwenden. Der Haupteinsatz liegt jedoch vor allem in der Hotellerie, in Freizeiteinrichtungen, Schiffen und Regionen. Kugelpanorama erstellen lassen: Firmen zum Thema - Preise auf Anfrage - Firmen anklicken und Anfragefeld ausfüllen, abschicken, fertig! - Gemäß AGB kostenlos

Netzneutralität

Der Begriff Netzneutralität bezeichnet die neutrale Übermittlung von Daten im Internet, das bedeutet eine gleichberechtigte Übertragung aller Datenpakete unabhängig davon, woher diese stammen, welchen Inhalt sie haben oder welche Anwendungen die Pakete generiert haben. Dies galt bislang als essenzielle Eigenheit des weltweiten Netzes.

Da wachsende Datenmengen, technische Machbarkeit und wirtschaftliche Interessen die Wahrung dieses Prinzips zunehmend gefährden, wird sowohl in Deutschland wie auch auf europäischer Ebene und in den USA die Notwendigkeit einer gesetzlichen Festschreibung der Netzneutralität diskutiert.

Netzwerk-Dienstleister

Performance Definition

Aus dem englischen kommend für Leistung. Das Wort wird in den verschiedenen Branchen für die Entwicklungen einer Leistung verwandt. Im Börsenwesen steht es für Wertentwicklung einer Aktie, in der Informatik für die Schnelligkeit von Programmen und Internet-Anwendungen. 

Rich Media

Rich Mediaist ein Begriff der virtuellen Welt und hält akustische und optische Inhalte durch Audio und Video Effekte vor. Adobe Flash ist eine verbreitete Technik für diese Technologie.

Schnelles Internet bei Unternehmen: Deutschland holt 2019 leicht auf

PRESSEMITTEILUNG des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS) Nr. 074 vom 05.03.2020

WIESBADEN – 59 % aller deutschen Unternehmen mit einer ortsfesten Breitbandverbindung und mindestens zehn Beschäftigten verfügten im Jahr 2019 über einen schnellen Internetanschluss. Darunter wird ein fester  Breitbandanschluss mit einer vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate von mindestens 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) verstanden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist der Anteil der Unternehmen mit schnellem Internet in Deutschland um 8 Prozentpunkte (2018: 51 %) gestiegen. Im EU-Durchschnitt hat sich der Anteil mit 6 Prozentpunkten etwas schwächer erhöht als in Deutschland und lag im Jahr 2019 bei 54 % (2018: 48 %). Deutschland liegt damit wie in den Vorjahren im europäischen
Mittelfeld. Mehr Information: https://www.destatis.de/

Web 2.0: Die nächste Generation Internet

Unter Web 2.0 werden viele  Entwicklungen im Netz zusammengefasst, die sozialen Netzwerke und User Generated Content in den Mittelpunkt stellen. Dabei verwischt die klassische Rollenverteilung von Medienanbieter und -konsument und es entstehen zahlreiche neue Kommunikationsformen.

Die Internet-Enzyklopädie Wikipedia hat mittlerweile mehr Einträge als die Encyclopaedia Britannica, Blogs ersetzen das klassische Tagebuch und jeder kann unabhängig von institutioneller Legitimation oder Talent und ohne Journalist zu sein seine Meinung öffentlich kundtun. Fotos werden in Fotoalben bei Flickr und Videos über Youtube veröffentlicht und können sofort weltweit betrachtet werden. Bookmarks und News lassen sich besser in der Gruppe als allein sortieren. Die privaten Kontakte werden über Myspace verwaltet und die beruflichen über Xing. Menschen und Unternehmen präsentieren sich und kommunizieren durch Avatare im "Second Life". Leistung wird gemessen über die Page Impression Visits.

Widget Definition

Widgets sind kleine Internet-Programme, die auf dem Desktop ausgeführt werden und alles mögliche anzeigen oder vorhalten können. Zum Beispiel Kalender,  RSS-feeds, Taschenrechner, Uhrzeit, virtueller Notizblock, Werbeanzeigen und  Wetter, um nur einige zu nennen.

Was ist ein Widget in technischer Hinsicht?

Ein Widget ist eine Komponente eines grafischen Fenstersystems. Der Begriff Widget stammt ursprünglich von dem Silbenkurzwort Wi(ndow) und (Ga)dget. Das Widget besteht aus dem Fenster, einem sichtbaren Bereich, der auf Maus- und/oder Tastaturereignisse reagiert, und aus dem nicht sichtbaren Objekt, das den Zustand der Komponente speichert und über bestimmte Operationen den sichtbaren Bereich verändern kann. Widgets sind immer in ein bestimmtes Fenstersystem eingebunden und nutzen dieses zur Interaktion mit dem Anwender. Viele Widgets sehen mit ihren halbtransparenten Oberflächen und Effekten cool aus und geben einen Ausblick auf das Design der nächsten Windows-Version Vista bzw.  der aktuellen Version von Mac OS.

Weitere Internet Begriffe und Einträge mit Affinität

Internet Begriffe und Definition - ein Begriff der Rubrik der Technik

Hier Werbung schalten

Tags: Erklärung Internet, Definition Internet, Internet deutsch, von wem wurde das Internet erfunden, Internet Historie, Was ist Performance?