Mehr Subway Sandwiches für bayrische Bahnhöfe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mehr Subway Sandwiches für bayrische Bahnhöfe

07.01.2011 | Felix Peckert Mediendienst und Presseagentur

Die Deutsche Bahn und Subway Bayern Schnellrestaurants beabsichtigen den weiteren Ausbau ihrer Zusammenarbeit. Bahnreisende und Besucher der frequenzstarken bayrischen Bahnhöfe sollen künftig häufiger Subway Restaurants vorfinden. Das Potenzial in Bayern liegt bei rund 50 Restaurants

Zubereitung bei Subway / Bildquelle: Subway Vermietungs- und Servicegesellschaft mbH
Zubereitung bei Subway / Bildquelle: Subway Vermietungs- und Servicegesellschaft mbH

München, 06. Januar 2011. Was beispielsweise in München Hbf und Augsburg Hbf bereits seit Jahren erfolgreich läuft, soll auf zusätzliche Bahnhöfe in Bayern ausgeweitet werden. Die DB Station&Service AG, verantwortlich für die rund 5.400 deutschen Bahnhöfe, und Subway Bayern wollen künftig das gastronomische Angebot in bayrischen Bahnhöfen durch frisch belegte Subway Sandwiches ergänzen. Die neuen Restaurants sollen vor allem in frequenzstarken Bahnhöfen ausgewählter bayrischer Mittel- und Oberzentren entstehen. Die ersten Eröffnungen sind bereits für 2011 geplant. Langfristig bestehe in Bayern ein Potenzial von bis zu 50 Restaurants.

Attraktives Markenangebot
Um seinen Kunden, den Reisenden und Besuchern der Bahnhöfe, während des Aufenthalts ein attraktives Angebot aus Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistung zu bieten, setzt die DB Station&Service AG auf einen Mix aus starken regionalen Partnern sowie national und international bekannten Marken. Diese müssen nicht nur bei den Kunden beliebt sein, sondern auch für Qualität stehen und weitere Qualifikationen mitbringen.

"Mit einer bundesweiten Bekanntheit von 84 Prozent und seinem Angebot aus frisch belegten Sandwiches erfüllt Subway als Marke diese Voraussetzung", erklärt Christian Türcke, Geschäftsführer des Regionalbüros von Subway in Bayern.

Als Vorteil erweist sich darüber hinaus, dass das Restaurant-Konzept flexibel auf unterschiedliche Standortgrößen angepasst werden kann. So verfügen die bestehenden rund 100 Subway-Restaurants in Bayern über Flächen von 26 qm bis 270 qm. Der Betrieb benötigt zudem nur eine vergleichsweise geringe technische Gebäudeausstattung, was positive Auswirkungen auf die Höhe der Investitionen mit sich bringt.
 
Als Franchise-Partner expandieren
Wie weltweit bei Subway üblich, werden auch die neuen Restaurants zu 100 Prozent von selbstständigen Unternehmern als Franchise-Partner betrieben. Dabei erhalten nicht nur bestehende Partner, die bereits ein oder mehrere Subway Restaurants erfolgreich betreiben, die Chance, ihr lokales Unternehmen an attraktiven Standorten weiter auszubauen.

"Vor allem auch leistungsstarken Angestellten, die Kompetenz in der Mitarbeiterführung und Einsatzbereitschaft mitbringen, bieten wir hier die Möglichkeit, sich in der Systemgastronomie unter dem Dach einer Weltmarke selbstständig zu machen", erklärt Christian Türcke, Geschäftsführer von Subway Bayern.

Detaillierte Standortanalysen
Die bei Subway übliche vorausschauende und langfristig angelegte Planung der Restaurants ermöglicht es, bereits im Vorfeld eine für den einzelnen Standort detaillierte Analyse anzufertigen und die jeweils optimalen Flächen zu identifizieren. "Nach einem umfangreichen und strengen Kriterienkatalog können wir so die einzelnen Flächen analysieren und beurteilen, ob sie für den Betrieb eines Subway Restaurants in Frage kommen", so Christian Türcke weiter.

Dadurch stehen auch den zukünftigen Betreibern der Restaurants wichtige Kennziffern zur Bewertung der Leistungsfähigkeit eines Standorts zur Verfügung. Davon ableiten lasse sich zudem eine erste Einschätzung über die zu erwartenden Ausbaukosten der Flächen. "Wir können unsere bestehenden und zukünftigen Franchise-Partner so in die Lage versetzen, ihren Finanzierungsbedarf weit vor Übernahme der Flächen sorgfältig zu planen und sie so dabei unterstützen, ihr Unternehmen solide aufzubauen", so Türcke.

Über Subway:
1965 in Bridgeport/Connecticut durch Fred DeLuca gegründet, ist Subway Sandwiches heute weltweit mit über 33.500 Restaurants in über 90 Ländern vertreten. Subway ist damit weltweit das zweitgrößte Fast-Food-Unternehmen. In Berlin wurde 1999 das erste Restaurant in Deutschland eröffnet. Heute sind 705 Subway Restaurants am deutschen Markt aktiv (Stand: 12/2010). www.subway-sandwiches.de


Weitere Informationen:
Subway Vermietungs- und Servicegesellschaft mbH
Siegburger Straße 229c
50679 Köln

Telefon: 0800/7829293
E-mail: info@subway-germany.de">info@subway-germany.de


Anzeige
DailyDeal  ... und die Stadt gehört Dir!

Links