Neue Deutsche Hotelklassifizierung der DEHOGA
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neue Deutsche Hotelklassifizierung der DEHOGA

27.01.2015 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Die Deutsche Hotelklassifizierung der DEHOGA ist ab dem 01.01. neu für den Zeitraum von 2015 bis 2020. Wir haben die Änderungen notiert

Ab 2015 keine DEHOGA Pflicht mehr für 4 Sterne Hotels: der Supportservice für die hauseigene Informations- technologie; Bildquelle Sascha Brenning
Ab 2015 keine DEHOGA Pflicht mehr für 4 Sterne Hotels: der Supportservice für die hauseigene Informations- technologie; Bildquelle Sascha Brenning

Ca. ein Drittel der Hotels in Deutschland sind DEHOGA klassifiziert. Sie müssen bei der nächsten Zertifizierung die Mindestanforderungen und deren Änderungen erfüllen. Die Deutsche Hotelklassifizierung erfasst diese mit der Abkürzung ‚M'. Was auf den ersten Blick auffällt: Die Bereiche der Hotelklassifizierung heißen nun anders und sind vielfältiger.

Kriterienkatalog alte Übersicht: Bereiche Deutsche Hotelklassifizierung, gültig 2010 - 2014

  • I. Gebäude/Raumangebot
  • II. Einrichtung/Ausstattung
  • III. Service
  • IV. Freizeit
  • V. Angebotsgestaltung

Kriterienkatalog neue Übersicht: Bereiche Deutsche Hotelklassifizierung, gültig 2015 - 2020

  • I. Allgemeine Hotelinformationen
  • II. Rezeption und Services
  • III. Zimmer
  • IV. Gastronomie
  • V. Veranstaltungsbereich
  • VI. Freizeit
  • VII. Qualitäts-und Online-Aktivitäten

Wie man sieht, hat die DEHOGA diversifiziert. Was früher Gebäude/Raumangebot hieß, versteckt sich nun in ‚Allgemeine Hotelinformationen'. Wir erwähnen hier nur Änderungen in den Mindestanforderungen mit einem (M) - also Standards, die in jedem Fall einzuhalten sind.

Neu

I. Allgemeine Hotelinformationen

Zitat: ‚Alle Dienstleistungen werden von kompetenten und erkennbaren Mitarbeitern erbracht'. Die Betonung liegt hier auf ‚erkennbar': Das Personal hat ein Namensschild oder zumindest die Corporate Identity zu tragen. Gut so - endlich kann man auch den Room Keeping von Fremden unterscheiden - ein Plus an Hotelsicherheit.

II. Rezeption und Services

Die Anforderungen an die Rezeption sind bis Ende 2014 im Bereich ‚Gebäude/Raumangebot' und II. Einrichtung/Ausstattung untergebracht. Ab 2015 widmet die Deutsche Hotelklassifizierung dem Empfang einen selbstständigen Bereich. Neu hier: Hotels mit 3 Sternen brauchen keine selbstständige Rezeption mehr, sondern nur einen sichtbar abgetrennten Bereich. Weiterhin pflegt die DEHOGA nun den Sprachgebrauch, dass die Rezeption geöffnet haben müsse (Hotels ab 3 Sterne). Bis dato stand dort als Kriterium, dass die Rezeption besetzt sein muss. Ob das einen Unterschied ausmacht, wird die Zukunft zeigen. Ein Supportservice für die hauseigene Informationstechnologie ist nur noch für 5 Sterne Hotels Pflicht, für 4 Sterne Hotels fällt dies ab 2015 weg. Das Zeitungsangebot für 4 und 5 Sterne Hotels kann in Zukunft Print oder digital erfolgen. Das Internet setzt also auch im Bereich Service seinen Siegeszug fort.

III. Zimmer

Neue Mindestanforderung bei Hotels ab 3 Sternen beim Schlafkomfort, Zitat: 'Bettsystem bestehend aus elastischem Federsystem und einer zeitgemäßen, gepflegten Matratze mit einer Gesamthöhe von mind. 18 cm' - bisher 13 cm. Hier setzt dann die Deutsche Hotelklassifizierung etwas durch, was bei den Hotelpreisen im mittleren Segment verlangt werden muss.

Neu für 1 und 2 Sterne Hotels: Einzelbetten von mind. 0,80 m x 1,90m und Doppelbetten von mind. 1,60 m x 1,90m - dass bedeutet, die die zertifizierte Budget Hotellerie ab 2015 kleinere Betten einbauen kann als 2014 (Einzelbetten von mind. 0,90 m x 1,90 m und Doppelbetten von mind. 1,80 m x 1,90 m)!
Der Internetzugang auf dem Zimmer wird ab 3 Sternen Pflicht - hier war alternativ bisher auch der Internetzugang im öffentlichen Bereich möglich. Im Bad müssen in diesen Hotels keine Heizmöglichkeit mehr nachgewiesen werden. ‚1 Handtuch pro Person' galt bisher für alle Hotels. 1 Sterne Hotels müssen diesen Service nicht mehr vorhalten - wohl aber ‚1 Badetuch pro Person'.

Der neue Bereich V. Veranstaltungsbereich ist nicht mit Mindestanforderungen versehen. Dito Bereich VI. Freizeit.

Der neue Bereich VII. Qualitäts-und Online-Aktivitäten der Deutschen Hotelklassifizierung wartet mit einem Hammer auf

Es wird von allen Hotels gefordert: Website mit aktuellen Informationen und realistischen Bildern des Betriebes sowie Anfahrtsskizze/ Wegbeschreibung. Und: Die Website von Hotels ab 3 Sternen muss in mind. 2 Sprachen (deutsch / englisch) zur Verfügung stehen. Da werden dann einige Hotels aus dem mittleren Hotelsegment vor der nächsten Zertifizierung einige Hausaufgaben zu erledigen haben.

Tipps

  • Link in die neue ‚Deutsche Hotelklassifizierung'
  • Bitte schreiben Sie uns unten eine Nachricht über den Kommentar unten, falls Ihnen weitere Änderungen zur neuen DEHOGA Hotelklassifizierung aufgefallen sind. Sie werden mit einem Link veröffentlicht! Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Links

Andere Presseberichte